welche Felgen sind für mich erlaubt

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Leider kann ich die Schrift auf den Bildern nicht lesen. Aber du darfst im Grunde genommen jede Felge montieren welche ein Gutachten besitzt, selbst wenn dein Fahrzeug gar nicht in dem Gutachten gelistet ist - dann lässt du sie eben per Einzelabnahme eintragen.

Was Breite und Einpresstiefe betrifft, gibt es eigentlich nur die Regel, dass das volle Reifenprofil von oben betrachtet unter dem Kotflügel ist und selbst wenn das nicht der Fall ist kann man den Kotflügel auch noch raus ziehen lassen.

Selbst der Lochkreis ist nicht zwingend bindend, du kannst die auch einen Adapter kaufen, damit kannst du dann auch 5x112 und andere Lochkreise fahren. Wie du siehst sind deine Möglichkeiten also beinahe unbegrenzt.

Bei meinem Auto hab ich das Problem dadurch gelöst. dass ich den Abstand der Reifenflanke zur Kotflügelkante gemessen habe und dann weis man ja um wie viele mm das Rad noch raus kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

welches auto hast du ? gehe einfach auf eine reifenhandelseite zb. reifendirekt.at gehe dort auf felgen ,gib deine fahrzeugdaten ein bei gebrauchten auch dass narbenmass beachten ,renault hat 60 du kannst auch grösseres narbenmass verwenden ,da gibt es adabter dafür ,die einpresstiefe darf etwas vom original abweichen zb ,statt et 50 - et 48 , du musst auch die gummigrösse beachten grössere felge =niedrigere gummi , breite bleibt gleich ,erlaubte grösse steht normal im typenschein oder zulassung genau so wie mindestgeschwindigkeit u. mindesttraglast je nach fahrzeug können die abweichungen verschieden sein bei renault musst aufpassen haben wenig platz zwischen bremmssattel und felge

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RumoVonEuropa
06.02.2015, 18:19

Auch eine top-antwort mit neuen infos, entscheidung war nicht so leicht, danke!

0

Was möchtest Du wissen?