Welche Feederrute empfehlt ihr mir zum Feedern am See auf große Rotaugen/Federn und mittelgroße Brassen (+Rolle)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ohje die Auswahl ist riesig.
Das kommt darauf an wie viel du ausgeben möchtest:) Also ich kann mit gutem Gewissen alle Daiwa Ruten und Rollen empfehlen. Ansonsten kannste bei den Rollen auch Abu Garcia nehmen die sind auch sehr gut. Mitchell geht notfalls auch allerdings ist das das Untere Preisfeld was aber nicht heisst das alle Ruten und Rollen schlecht sind. Am besten wenn es einen Laden in deiner Nähe gibt da mal hin gehen und ohne Verkäufer in Ruhe mal en paar Ruten und Rollen in die Hand nehmen.
Hoffe ich konnte dir bisschen weiterhelfen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von groovstreet
10.04.2016, 14:07

Ich finde auf ebay nur Ruten die entweder zu lang oder zu hart sind.

0

Hallo Groovstreet,

ich habe mir die anderen Antworten nun mal durch gelesen. Alles in allem sind 120g Wurfgewicht, bei einer Feederrute an sich nicht sonderlich viel. Vorallem sind Feederruten auch prinzipiell durch die Vollmaterial-Spitze an sich niemals hart, dies kommt lediglich im Rückgrad ist aber auch relativ.

Es ist halt eher die Frage, wie groß ist der See, wie weit willst Du werfen können und vorallem wie groß sollen deine Futtermengen sein?

Eine 120g Feederrute entspricht an sich noch dem Medium Bereich, somit im Idealbereich für einen mittelgroßen bis großen See, eine Light-Feeder würde ich lediglich für Teiche und kleine Seen empfehlen mit Wurfgewichten bis 80g (viele Sportfischer unterschätzen auch immens das Futtergewicht was in einen Korb passt)

Aber schau Dir mal die Greys oder Sportex Feederruten im Internet an. Hier findest du ganz sicher was.

Mit besten Grüßen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?