Welche Fassadenfarbe hat höchste Deckkraft?

5 Antworten

Egal ob Silikat, Siliconharz, Dispersion oder Kalk, in Sachen Deckkraft, Verarbeitbarkeit, Beständigkeit usw. gibt es bei jedem "Farbentyp" gewaltige Unterschiede. Generell sind die teureren Farben der Profihersteller den billigen Suppen aus dem Baumarkt in allen Belangen weit überlegen.

Den "Farbentyp" sollte man daher nach den Gegebenheiten des Objektes, des Untergrundes und nach den gewünschten Eigenschaften des neuen Anstrichs auswählen. Am besten mit kompetenter Beratung aus dem Farbenfachhandel.

Und von der Verarbeitbarkeit her? Gibt es da Unterschiede bezüglich Farbtyp?

0
@Laudor

Da gibt es keine großen Unterschiede. Man sollte eben auf die zum jeweiligen Farbtyp passende Grundierung und Untergrundvorbereitung achten.

0

eine silikonharz farbe hat einen selbstreinigungs effekt ist jedoch sehr teuer. dadurch bleibt die fassade länger schön. wir arbeiten mit synthesa fassadenfarben die sind alle eigentlich sehr gut vom verbrauch und eine hohe deckkraft

~Der Maler

Auf welcher Basis eine Fassadenfarbe ist, hat nichts mit der Deckkraft zu tun. Fassadenfarben decken alle gut, wenn man sie nicht zu stark verdünnt oder der Untergrund nicht richtig vorbehandelt wurde. Die besten Erfahrungen habe ich mit der Farb-Palette von STO Farben gemacht, nicht ganz billig aber sehr gute Qualität.

Und von der Verarbeitbarkeit her? Gibt es da Unterschiede bezüglich Farbtyp?

0
@Laudor

Die Verarbeitung ist so ziemlich gleich bei den verschiedenen Herstellern. Du kannst dir aber auch die jeweiligen Datenblätter aus dem I.Net ansehen, wen du dir nicht sicher bist. Die Verarbeitungsanweisung auf den Gebinden sind aber auch gut.

0

Das kann jede Art von Farbe sein! Es kommt auf die Pigmentdichte / -menge in der Farbe selbst an!

Erkundige dich im Farbenhandel. Dort sind die Fachleute.

Was möchtest Du wissen?