Welche Farben machen bleich?

3 Antworten

Anders als Wasserschweinchen würde ich nicht sagen, dass du einfach tragen sollst, was die gefällt. Denn das kann ja durchaus abweichen von dem, was dir wirklich steht! Und dann wirkt die Blässe (die ja ansich nicht schlecht ist) kränklich statt edel. Bist du eher ein rothaariger Typ, oder ein "Schneewittchentyp"? Letzterer sollte klare, "kalte" Farben tragen, Orange geht gar nicht, ansonsten was du willst, aber eben immer in der kälteren Variante, also z.B. Kirschrot (=blaustichig) statt Tomatenrot (=gelbstichig). Wenn du rothaarig und blass bist, sind Kupfertöne gut, Moosgrün etc., aber alles nicht zu pudrig.

Gelb, orange, rosa, flieder würde ich meiden an Deiner Stelle. Kräftige Farben sind ratsam, machen allerdings Deine Haut nicht dunkler, aber lassen einen oft nicht so bleich ausschauen. Weiß und Schwarz müsstest Du ausprobieren, vieles kommt eh auf dem Hauttyp an, da ist bleich nicht immer bleich... ich spreche aus eigener leidlicher Erfahrung mit meiner hellen Haut. :) Aber wenn ich leicht rosa Wangen und ein paar Sommersprossen hab, dann steht mir schwarz trotzdem gut. Das ist nur nicht bei jedem so.

Ich denke, kräftige Fraben unterstützen es eigentlich eher...andererseits: Pastellfarben auch,...ich denke, gegen Bleichheit kann man nicht allzu viel machen, außer sich zu überschminken. Allerdings: Bleiche Haut wird immer "moderner"! Sie macht "edel". Ich würde einfach anziehen, was mir gefällt. Deine Freunde finden dich eh klasse und Leute, die dann an dir rummeckern, kannst du gleich in den Sand setzen.^^

Was möchtest Du wissen?