Welche Farbe sollte der Anzug bei einem Vorstellungsgespräch haben?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Dresscode

Zwingend:

  • Dunkle, gedeckte Farbe (keinesfalls Schwarz!)
  • Uni oder (dezente!) Nadelstreifen
  • Ein- oder Zweireiher (ganz nach deinem Geschmack und deiner Ausstrahlung - Zweireiher gelten eher als "sportlichere Businessvariante")
  • Zweiteiler (also keinesfalls eine Weste!)

"Typischerweise":

  • klassisches weißes Hemd (Kent)
  • klassisch-gediegene Krawatte ohne auffällige Muster

... soweit zur "strikten Norm". Das kannst du jetzt variieren, wenn du magst. Eine etwas auffälligere Krawatte, ein farbiges Hemd, ggf. ein Einstecktuch.

Viel wichtiger ist aber: Passt der Anzug wirklich perfekt? Im (zu kleinen) Konfirmationsanzug wirst du, ebenso wie im (zu großen geborgten) Anzug, eher mitleidiges Lächeln ernten. In dem Fall wäre eine gedeckte Bundfaltenhose samt unifarbenem Hemd (auch Kent) die bessere Wahl! ;)

Und noch wichtiger: Man sieht es dem Träger an, ob er es gewohnt ist, in Anzügen herumzulaufen. Nur zur "Show" wirst du damit also keine Punkte sammeln.

Tipp

Wenn du nur wenig Übung hast, dann "overdresse" dich ab sofort komplett! Anzug (mit Weste) und Fliege(!) anpellen, Hemd dazu, Schuhe an; und den Anzug bis Freitag nicht mehr ausziehen. Damit rennst du den ganzen Tag durch die Stadt, fährst Bus und Straßenbahn, gehst einkaufen, bringst die Post weg, ... kurz: du gehst überall dorthin, wo viele Menschen sind und du "wie ein bunter Hund auffällst". ... Das wird dir möglicherweise peinlich werden, weil du glaubst, dass dich alle anstarren. Aber nach ein paar Tagen - und bis Freitag sind's ja noch fast vier Tage - wird dir das Gefühl deutlich vertrauter und du wirst schon bald nicht mehr so "unbeholfen stolzieren":

Und das wirkt sich unmittelbar auf den eigentlichen Zweck des Anzugs aus: Seriöse Ausstrahlung des Trägers. ;)

Ehrlich gesagt, kommt Anzug immer gut. Er muss dir einfach stehen: schwarz, grau, blau, braun...das sind die klassischen Varianten. Solange es kein roter, hellblauer, oder andere Farben sind, finde ich , kannst du nichts falsch machen. Es gibt keine "diese-Farbe-ist-besser-als-diese-Farbe"- Gewinnchance im Bewerbungsgespräch. Präsentier dich einfach gescheit und mach dich mit Worten interessant!!

Kommt darauf an wo du dich vorstellen möchtest. Ansonsten würde ich sagen ganz normal halt.

bei vorstellungsgesprächen kannst du meiner meinung nach auch mit einer ordentlichen hose und einem ordentlichen hemd aufkreuzen. es musst nicht unbedingt ein anzug sein.

wenns aber ein "feinerer" beruf ist, dann empfehle ich beim anzug kein schwarz oder weiß. schwarz wirkt meiner meinung nach einfach zu trist und weiß zu aufdringlich.

beige oder braun finde ich für solche angelegenheiten passender. auch blau ist ordnung aber kein helles blau.

Als was bewirbst Du dich denn? Also Schwarz finde ich immer etwas Steif und passt eher zu einer Beerdigung. Ich würde zu einem Blauton, ein helles grau oder Beige tendieren.

mit klassisch (dunkelblau oder schwarz) und passender Krawatte liegst du nie falsch

Hallo,

geschäftlich ist heute öfter üblich, dunkelblauer Anzug, weißes Hemd, passende, dezente Krawatte. Schwarze Halbschuhe.

Schwarz, Anthrazit, Dunkelblau, wenn es sehr heiß sein sollte auch ein helleres Grau

Mit schwarz kannst du eigentlich nie was falsch machen!

Was möchtest Du wissen?