Welche Farbe oder Untergrund für einen Kellergang verwenden?

...komplette Frage anzeigen Kellergang - (Farbe, Wand, renovierung) Schadensbild - (Farbe, Wand, renovierung)

3 Antworten

Grund für die Feuchte im Keller ist, die Feuchte der Außenluft, die vor der kühleren Wandoberfläche auskühlt, wobei die rel. Luftfeuchte oberflächennah ansteigt.

Gerade die warmfeuchte Sommerluft kühlt dabei so sehr aus, dass es zur Kondensatbildung an der kühlen Kellerwandoberfläche (und auch auf dem kühlen Betonboden) kommt. Die unteren Wandbereiche (und der Boden) hauptsächlich betroffen, weil diese Flächen die kühlsten sind.

Oft wird von aufsteigender Feuchte geredet und teure (oft auch sinnlose) Abdichtungsmaßnahmen empfohlen, die nicht von Dauer sind, da es sich um Kondensatfeuchte handelt, gegen welche keine Abdichtung hilft.

Hilfreich ist die Abschottung der kühleren Wandoberfläche gegen die wärmere Außenluft (Tür einbauen), bzw. die Hebung der Wandoberflächentemperatur. Hierzu im Internet bitte etwas über die Temperierung lesen. Ein wenig Wärme auf der Oberfläche schützt vor übermäßiger Feuchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pkoenighaus
30.12.2015, 09:30

Danke nochmal für die detailiert Antwort! Abschottung der Wandoberfläche ist leider baulich nur schwer umsetztbar. Ich könnte höstens mit einer Schiebetür arbeiten. Hast Du eine Idee wie ich die Wandoberflächentemparatur erhöhen kann?

0

Man könnte den putz abmachen und mit zementputz neu verputzen danach mit fassadenfarbe streiche. Würde vielleicht auch Sinn machen eine Tür einzubauen oder ein Vordach über die Treppe machen das es da nicht so reinregnet . Die Feuchtigkeit könnte auch durch die Decke kommen und in die wand ziehen. Um es genau rauszufinden müsste man sich das genauer angucken und die Feuchtigkeit in den Decken Wänden und Boden messen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pkoenighaus
17.12.2015, 10:44

Wenn kann man für eine Feuchtigkeitmessung ansprechen und was kostet so eine Ermittlung?

0
Kommentar von Maggo142
17.12.2015, 11:31

Architekten Gutachter Baufirmen. Was das kostet weiß ich nicht

0

Die Öffnung schließen und etwas beheizen wenn möglich, ansonsten muss geklärt werden, woher die Feuchtigkeit kommt (Kondenswasser, aufsteigende Feuchtigkeit,...).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Onki73
17.12.2015, 22:57

Richtige Antwort, wobei ich aufsteigende Feuchtigkeit eher ausschließe. Oft kommt die Feuchte vom Kondensat.

0

Was möchtest Du wissen?