Welche Farbe ist es denn nun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In beiden Fällen sieht man weiß oder eine Farbe in der Nähe davon.

Es ist eine additive Farbmischung, da mal die eine und mal die andere Farbe reflektiert wird, und beide Farben am Auge ankommen. Da es jeweils Komplementärfarben sind, ist das Ergebnis weiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ostseemuschel
14.06.2016, 21:28

Bist Du wirklich sicher? Additiv -wird doch am Bildschirm, Computer usw... "hergestellt"... Subtraktiv ist die Farbe "gedruckt"...

4

Ich als fast ausgebildete Maler und Lackiererin weiß das aus Rot und Blau, Lila bis Violett wird. Allerdings wird aus Grün und Purpur nämlich Schwarz, da die beiden Farben im Kontrast sehr dunkel sind bildet sich beim Mischen eine schwarze Farbe und durch das Mischen erhält man Schwarz. 

Hoffe ich konnte behilflich sein :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ostseemuschel
14.06.2016, 21:22

Vielen Dank! Schwarz oder Weiß -ich war nicht sicher! Es handelt sich dann also um die subtraktive Farbmischung. 

1
Kommentar von XJas3seX
14.06.2016, 21:44

Gut wenn ihr meint. Mein Ausbilder hat es mir seit 3 Jahren so beigebracht und hat immer gesagt aus den beiden Farben wird eine Subtraktive Farbmischung und man erhält dadurch eine schwarze Mischung... 

Aber wenn ihr es alle besser wissen müsst bitte... 

Ist ja nicht so als wäre ich dumm für so etwas... 

1

Es ergibt die Farbe Schwarz denn die beiden Kontrastfarben sind Subtraktive Farbmischungen und ergeben dadurch eine schwarze Mischung. 

Mischt ihr allerdings Additive Farben wie z.B. Grün, Rot und Blau erhaltet ihr die Lichtmischung Weiß. Bei Subtraktive Farbmischungen erhaltet ihr die Farbe Schwarz und so beantwortet sich auch die Frage. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YStoll
14.06.2016, 21:47

Es komt nicht darauf an, welche Farbtöne nun speziell gemischt werden, sondern "wie" sie gemischt werden.
Bei einer Überlagerung von Farbschichten oder einer physischen Mischung von Stoffen (Farben) kommt es zu einer subtraktiven Farbmischung.
Bei der Überlagerung verschiedener Wellenlängen hingegen zu einer additiven.

2

Am besten, ihr baut euch schnell einen Kreisel und probiert es praktisch aus.

Ihr braucht nur zwei weiße Pappteller, durch die ihr einen Stift popelt, fertig.

Deine Tochter soll die Teller mit den bestimmten Farben anmalen und dann setzt ihr den Kreisel in Bewegung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ostseemuschel
14.06.2016, 21:18

Ja-das hatte ich dann für morgen geplant;-) 

1
Kommentar von XJas3seX
14.06.2016, 21:21

Es ist einfacher wenn man sich das Bild anschaut was ich in meiner Antwort drinnen habe und sich das dann fürs nächste mal aufschreibt :) 

2


additive Farbmischung.

Beide Kreisel werden fast weiß erscheinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei reflektierten Farben  handelt es sich immer um Additive Farbmischung.

Wenn sich der Kreisel nur schnell genug dreht, ist das Auge zu träge, die Farben einzeln zu bestimmen. Wichtig dabei ist natürlich, daß das im Experimentierfall keinerlei Stroboskopeffekte durch die Beleuchtung auftreten.

Druck doch mit einem Zeichenprogramm eine Scheibe mit den entsprechenden Farbsegmenten (möglichst vielen), falte ein Windrad daraus und dann raus damit an die frische Luft. Vorzugsweise tagsüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?