welche faktoren begünstigen eine Inkontinenz?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Jeder Schlaganfall,bestimmte Sexualpraktiken,die darauf ausgerichtet sind den After,den Schließmuskel zu überwinden,zu dehnen,oder gar mit fisten extrem über seine normale Funktion hinaus zu manipulieren.Wenn Du diese Frage sehr intensiv und fachlich beackern möchtest,bist Du hier nicht so ganz gut aufgehoben.Hier empfehle ich das Portal med1.Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ninarecane
27.06.2016, 20:13

ist dort die Reg. auch Kostenlos? :) Steht nichts da deswegen :$. Danke dir schon mal :) 

1

Neben schon genannten Faktoren kann auch Schwangerschaft ein Risikofaktor sein- denke ich.

Aber mal eine Gegenfrage: Sollte ihr eure Prüfungsfragen nicht ohne fremde hilfe lösen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles einfach kommen lassen ohne Reaktion deiner Organe, Hypnose,andauerndes tragen von Windeln. OPs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alter, Gewohnheit> zu früh gegengesteuert, Blöasentraining, Blasentraining, Krankheiten/ Alterserscheinungen, Fetisch?, Körperliche Behinderungen......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

starkes Übergewicht, Wechseljahre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von holger711
27.06.2016, 19:58

Na aber das ist aber sehr latent.^^ Sonst wären ja die Frauen ab 40,die Männer ab 45 mehr oder weniger inkontinenzgefährdet.Die Firma Molimed wäre ein Weltkonzern.^^

0

Eine schwache Beckenbodenmuskulatur

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?