Welche Faktoren beeinflussen die Stärke eines Elektromagneten wie stark?

3 Antworten

Hallo,

in der Wikipedia findest du die Formeln zum berechnen der magnetischen Feldstärke und Flussdichte.

https://de.wikipedia.org/wiki/Elektromagnet

Im Kapitel Theorie. Ich denke nicht dass es da Tabellen gibt, das kann man aber ja recht einfach durch einsetzen von Werten in einem Tabellenkalkulationsprogramm machen.

Wenn du tiefer in die Technik eintauchen willst, hier ist ein guter Einstieg:

https://www.magnetbau-schramme.de/fileadmin/Kundendaten/Dateien/Magnetbau-Schramme-Elektromagnete-Technische_Einfuehrung_ver0110-4.pdf

Was genau willst du denn machen?

Falls du einen Magneten per Hand wickeln willst? Das wird eher eine Pi mal Daumen Sache. Du brauchst die länge des Leiters, um per spezifischem Widerstand den Strom zu berechnen, dann musst du die Dicke so wählen dass der möglichst dünn ist, schließlich willst du viele Windungen bei geringem Gewicht und Abstand um den Kern legen. Andererseits, je dünner desto höher der spezifische Widerstand, der steigt, du brauchst ne höhere Spannung um den gleiche Strom durch zu schicken. Dann muss der Draht ja isoliert sein. Da willst du auch eine möglichst dünne Isolierung, nicht umsonst haben in den industriell gefertigten kleinen Magneten die Drähte eine hauchdünne Lack schicht drüber. Es gibt natürlich auch riesen Elektromagneten wie z.B.: an einem Kran mit dem ganze Autos hoch gehoben werden können, ... Aber die Stromstärke kriegst du ziemlich sicher nicht aus deinem Hausanschluss.
Update: Habe grad nachgesehen, Hausanschlüsse werden mit 63A dimensioniert, ... also da geht schon was ;-) Ne im ernst. Lass von so hohen Spannungen und Strömen die Finger!

Und wenn du einen Magneten per Hand wickeln willst, dann kriegst du die Windungen eh niemals so gut wie in einem industriell gewickeltem Magenten hin.


Von den genannten sind nur 3 maßgebend:

Strom, Windungszahl und Maße des Eisenkern. Zusätzlich kommt noch der Materialfaktor des Kernmaterials.

Es gibt bei den Herstellern Tabellen für bestimmte Bauformen ihrer Trafos.

Der Wirkungsgrad eines Trafos hängt stark von der jeweiligen Bauform ab.

Im Physikbuch gibt es Näherungsformeln für idealisierte Bauformen, zylindrisch e Spule.

Einfach gesagt je mehr Energie du hineinsteckst und je Kompakter der Magnet ist um so höher ist die Feldstärke.

Was möchtest Du wissen?