welche Fahrradmarke ist das?

...komplette Frage anzeigen Fahrrad Marke unbekannt - (Fahrrad, Oldtimer)

1 Antwort

Die Marke genau weiß ich auch nicht, ein wenig meine ich aber zu erkennen.

Das Rad ist ungefähr 60 Jahre alt, vielleicht ein paar mehr. Die Nabe heißt Torpedo und ist von Fichtel&Sachs. Auf dem Bremsgegenhalter ist - eventuell auf der Innenseite - ein Zeichen, an dem man das Baujahr erkennen kann.

Der Markt war damals noch nicht globalisiert, aber längst nationalisiert. Die meisten Räder hat Rixe verkauft, allerdings unter über 60 (?) Markennamen, um dem Kunden eine Angebotsvielfalt vorzugaukeln.

Aufgrund des etwas anderen Lenkwinkels und dem langen Radstand rollen solche Räder sehr gut (Länge läuft). Dafür sind sie weniger wendig und man bekommt auch schlechter den eigenen Schwerpunkt über die Pedale.

In dem Zustand ist es lebensgefährlich. Diese Stempelbremse bremst nur ein bisschen im Trockenen, man ist auf den Rücktritt angewiesen, der auch echte Schwächen hat, besonders wenn er über 60 Jahre alt. Diese alten Felgen sehen zwar gut aus, wenn sie noch nicht zu stark verrostet sind, taugen aber nichts. Einfache Blechdinger.

Solche Nachkriegsräder sind nicht selten und daher haben sie auch keinen besonderen Wert. Man kann den alten Rahmen aber durchaus als Grundlage für einen Neuaufbau nehmen.

Wenn du es wegschmeißen willst, hätte ich gern die Gabel :-)

 

JuSchw89 22.02.2017, 19:57

Super, vielen Dank Felix. Das hilft mir sehr. Ich möchte es schon gerne fahren und was daran machen. Kann man sich auf solche Rahmen verlassen, falls ich es neu aufbaue? Würde mir neue Laufräder besorgen. Über die Bremse sollte ich mir auch nochmal Gedanken machen.

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Mir gefällt das Rad sehr gut und wenn es nicht so wertvoll ist, umso besser. Dann fühlt man sich Bein Anschließen am Bahnhof nicht ganz so schlecht :-).

Grüße,

Julian

0
FelixLingelbach 22.02.2017, 20:10
@JuSchw89

Ja, auf Rahmen und Gabel kannst du dich verlassen. Man bekommt auch noch alle Ersatzteile. Wenn der Antrieb noch gut funktioniert, reicht es erst einmal, ein Vorderrad mit Alufelge und eine Seitenzugbremse einzubauen. Der Gabelkopf müsste die dazu nötige Bohrung schon haben. 

Wir haben so ein Teil, jetzt mit Alu-Hohlkammerfegen, Seitenzugbremse mit V-Brakebremsschuhen, Nabendynamo und Dreigangschaltung. Es gab ziemlichen Streit, wer es nun fahren darf. Meine Tochter hat gewonnen. 

0

Was möchtest Du wissen?