Welche Fähigkeiten hat der Körper?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn es darum geht, dass wir als Christen an die leibliche Auferstehung glauben, dann benötigt man den eigenen Körper, um für Andere erkennbar zu sein und mit ihnen Kontakt zu haben.

In Religionen, in denen nur die Seele weiterlebt, ist oft die Vorstellung von Reinkarnation (auch in Tierform) und dem Ziel, aus dem ewigen Kreis von Wiedergeburt und Sterben auszubrechen, sich im Nirwana aufzulösen. Erreichbar wird das durch Askese, die u.U. ziemlich leibfeindlich sein kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

+ aus Ei und Samenzelle entstehen


+ wachsen


+ atmen


+ sich bewegen


+ sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen


+ Stoffwechsel machen (essen/ trinken, ausscheiden, ein- und ausatmen)


+ wärmen (zumindest bei gleichwarmen Lebewesen, und zu denen gehört der Mensch)


+ sich fortpflanzen


+ sich regenerieren: Wunden heilen, Hautschuppen fallen ab und erneuern sich, sämtliche Zellen werden in 7 J ausgetauscht (außer evtl einige Zellen im Gehirn), Selbstheilungskräfte, schlafen und träumen


+ sprechen, denken, Gleichgewicht halten, sich anspannen und entspannen


+ das andere Geschlecht mit seiner Schönheit aufreizen


+ Muskeln und Gehirn-Synapsen gerade so bilden, wie sie aktuell gebraucht/ verwendet werden


+ lernen, erinnern, mit dem Gehirn unendlich vieles


+ sich an Klima anpassen und Lebensbedingungen


+ die Lebensvorgänge ohne bewusste Steuerung am Laufen halten


+ Leben zerstören


+ krank werden, Fähigkeiten und Gliedmaßen und Organe verlieren (durch Unfälle)


+ als Ganzes zusammenbleiben (nicht ohne Ursache auseinanderfallen) und sich von Nicht-Dazugehörendem unterscheiden (außer die Atemluft, Essen, Trinken, die dann umgewandelt und in den Körper integriert werden)


+ mit Mimik und Gestik und Sprache in Kontakt zu anderen treten


+ männlich oder weiblich sein


+ im Lauf des Lebens reifen, erst stärker und später wieder schwächer werden


+ an Gegenständen anstoßen, also nicht durch sie hindurchgreifen oder hindurchgehen


+ Nahrung aus Tieren und Pflanzen umwandeln in Energie und Körperzellen


+ aufrecht gehen und laufen, schwimmen und kurz tauchen, weder lange unter Wasser sein noch in der Luft fliegen (ohne Hilfsmittel)


+ sterben und verwesen




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
anonymos987654 03.10.2017, 19:54

+ für andere erkennbar sein (zumindest meistens, genau aber mit dem Fingerabdruck), einen Namen haben, "Ich" zu mir sagen können

+ Gefühle zeigen und Haltungen (Körper"haltung" spiegelt was von der Seele)

+ Eigenschaften sichtbar machen: Geschlecht, Alter, Abstammung, einen Geburtsort und -datum haben, ...

+ Verbindung mit der Psyche (Psychosomatische Krankheiten)

+ Kraft aufwenden, was in der Welt bewegen, die Welt gestalten

+ mit Raum und Zeit verbunden bleiben (nur in der Phantasie oder in der Erinnerung kann man sich davon lösen)

0
anonymos987654 04.10.2017, 13:09
@anonymos987654

+ an Festem anstoßen,

+ Flüssiges und Gasförmiges durchdringen,

+ von Strahlungen durchdrungen werden;

+ wenige Minuten ohne Luft auskommen,

+ 3 Tage ohne Wasser,

+ 7 Tage ohne Nahrung,

+ 2 Tage ohne Schlaf auskommen,

+ Teil einer leiblichen Familie sein, Mutter/ Vater werden, Geschwister/ Kind/ Enkel von jemandem sein

0
anonymos987654 04.10.2017, 13:17
@anonymos987654

+ Eigenschaften vererben und vererbt bekommen,

+ niemals unabhängig von Natur und anderen Menschen werden

+ seinen Leib gestalten (Schmuck, Schminke, Kleidung, OPs)

+ seine Liebe und seinen Hass gegenüber anderen Menschen leiblich spürbar machen (streicheln, schlagen)

+ seinen Körper pflegen

+ sich in der eigenen Haut wohl oder unwohl fühlen

+ seinen Leib trainieren oder schlecht behandeln

+ eine Seele für andere Menschen erlebbar und wahrnehmbar machen (Leben des Menschen von der Zeugung bis zum Tod, nach dem Tod weiß man nicht, ob diese Seele denn noch existiert oder wie und wo, und das ist dann eine Frage des Glaubens)

0

Was der Körper für Fähigkeiten hat? Nun biologisch gesehen ziemlich viele, aber was sollte man das bitte mit Religion verstehen? Das du Jesus herbeirufen kannst oder was? Meiner Meinung gibt es sowas nicht, sorry.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
oli2002 03.10.2017, 16:58

Das Thema an sich ist: Was ist der Mensch?

0
Shyrou 03.10.2017, 17:01
@oli2002

Der besteht aus Körper, Seele und Geist. Der Mensch ist Gottes größte Schöpfung (laut Bibel), da er das intelligenteste Wesen auf der Welt ist und das Ebenbild Gottes darstellen soll. Aus biologischer Sicht stammt der Mensch vom Menschenaffen ab und durchlief verschiedene Evolutionsstadien, bis er dann schließlich. Den aufrechten Gang beherrschte und so aussah, wie wir ihn heute kennen. Er ist ein Säugetier, das abhängig von Luft und Nahrung ist, ohne diese könnte er nicht überleben. Dazu kommt noch der Faktor Liebe bzw. der psychische Zustand, der das Leben und die zukünftige Entwicklung des Menschen prägt. Jeder Mensch ist anders und hat seinen eigenen Charakter, dies macht ihn zu etwas besonderem gegenüber anderer Säugetieren, wie z.B. den Affen. 

Internet klärt, LG c:

0

Der Körper hat die Fähigkeit, Gottes Zeichen zu sehen.

Das Gehirn betäubt unsere Ohren, wenn wir schreien.

Föten heilen ihre Mütter.

Bei Sonnenbrand töten sich die Hautzellen selbst.

Man kann 75% der Leber verlieren und sie wächst wieder nach.

Rippen sind die einzigen Knochen, die wieder nachwachsen können.

Gleichgewichtsfähigkeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
666Phoenix 03.10.2017, 19:38

Und nun erkläre uns allen noch, was das mit "Gott" zu tun hat!

Wenn Dir nur "Gott" einfällt als Erklärung, dann tust Du mir nur leid. Solltest mal ein wenig in einem einfachen Biologiebuch blättern!

Du bist der lebende Beweis, dass "Glauben" und "Wissen" zwei verschiedene Dinge sind!

1
anonymos987654 04.10.2017, 13:20
@666Phoenix

"Du bist der lebende Beweis, dass "Glauben" und "Wissen" zwei verschiedene Dinge sind!"

... so wirkt es tatsächlich

Aber ich kann dich beruhigen, es gibt auch Gläubige, die keinerlei Problem haben, Glauben und Wissen gleichzeitig zu akzeptieren.

0
666Phoenix 04.10.2017, 14:53
@anonymos987654

Glauben und Wissen gleichzeitig zu akzeptieren.

Was bleibt ihnen denn angesichts wachsenden Wissens und absinkender Glaubensquote auch anderes übrig?

0

Auch ich verstehe die Frage nicht, sorry. Fehlt der Zusammenhang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
anonymos987654 04.10.2017, 13:26

... habt ihr alle keinen Körper bei euch?

Seid ihr alles Geistwesen, so dass euch beim Körper nichts einfällt?

Also ich wache morgens schon mit meinem Körper auf und spüre ziemlich schnell, welche Fähigkeiten er hat und welche nicht.

0

über sich selber hinauszuwachsen.

Und der Glaube an die eigene Kraft kann oft Berge versetzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
666Phoenix 03.10.2017, 19:39

"an die eigene Kraft" schon!

Nicht aber an "Gott"!

0

Was möchtest Du wissen?