Welche externe soundkarte brauche ich für dieses Mikrofon...?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich würde eher ein Audio Interface nehmen. Kondensatormikrofone benötigen eine sog. Phantomspeisung mit + 48 Volt für die Spannungsversorgung.

Bei A. wird darauf nicht hingewiesen. Verkauft wird das durch einen Marketplace Händler

Da ist die Soundkarte teurer als das Mikrofon. Steinberg UR 12 hat einen Schalter zur Aktivierung der Phantomspeisung

Da würde ich lieber auf ein USB Mikrofon gehen, das ist einfacher zu handhaben

Siehe hier Thomann. Das hat gar nicht schlecht abgeschnitten, die Stromversorgung läuft hier über USB

https://www.thomann.de/de/the_tbone_sc440_usb.htm?ref=search_rslt_usb+mikrofon_197603_0

Als Bundle gibt es dann auch Mikrofonarme & Popkiller bzw. Tischstative

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Soundkarte müsste einfach nur einen Klinkemikroeingang haben. Das Mikro wirkt zwar wie ein professionelles XLR Kondensatormikro, was etwas gehobeneres Equipment braucht, hat dann aber n Klinkekabel dabei.

So ganz generell würde ich dir aber von dem Mirko abraten. Das kann nicht viel taugen. Für das Geld bekommt man grade mal das Zubehör in billigster Form. Da wäre ein USB-Mikro praktischer, weil du dir dann noch die Soundkarte sparst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann musst du halt nach einer externen USB-Soundkarte suchen, wenn du keinen Mikrofonanschluss am PC hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?