Welche (eventuell auch unbekannteren) Gewürze könnt ihr mir empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich empfehle : "Meine Küche der Gewürze - Alfons Schuhbeck" hier antiquarisch - sonst in jeder Buchhandlung:

http://www.rebuy.de/kaufen/suchen?q=Meine+K%C3%BCche+der+Gew%C3%BCrze+-+Schuhbeck

Beschäftige dichgrundsätzlich mit Rezepten - das Internet ist voll damit - und den darin empfohlenen Gewürzen, kaufe nicht "einfach so", denn die Gewürze müssen zum Gericht, den Zutaten passen. Wenn du das Rezept mit dem dir noch unbekannten Gewürz zubereitet hast, weißt du wie es schmeckt und kannst entscheiden ob dir die Geschmacksrichtung gefällt und damit experimentieren. Kaufe möglichst kleine Mengen, denn auch Gewürze unterliegen einem Mindesthaltbarkeitsdatum und verlieren danach nach und nach ihren eigentlichen Wohlgeschmack. Hast du zu viele unterschiedliche Gewürze in deinem Regal, kannst du vermutlich nicht "dagegen ankochen".

Ich bevorzuge übrigens frischen Knoblauch und Curry ist ein seeehr weites Feld. Jedes schmeckt anders: englisch, indisch, ..... In Asien hat jede Hausfrau ihre eigene spezielle Mischung, meistens selbst zusammengestellt. Hauptbestandteil für die gelbe Farbe: Kurkuma (Curcuma).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es schon einiges zu sagen. ;-)

Wenn Du unbekanntere Geschmacksnoten kennenlernen willst, empfehle ich Dir Dinge wie Asant (entfernt knoblauchartig), Ajowan (pikant thymianartig), Sichuanpfeffer (prickelnd), Pandanusblätter (heuartig) oder Epazote (unbeschreiblich).

Diese und noch mehr kannst Du auf meiner Seite http://gernot-katzers-spice-pages.com/germ/ kennenlernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iodine
06.07.2013, 20:20

Vielen Dank, da werde ich mit Sicherheit das ein oder andere ausprobieren freu

0

Ich liebe ja Chilischärfe aller Art - ob in schon genannten fertigen Würzmischungen/pasten wie sie hier schon genannt wurden, zb Harissa, Ras-el-hanout oder auch div. Thai-Curry-Pasten (kann man alles fertig kaufen, aber auch selbst machen, Rezepte gibt es zahlreiche im www!), und zur Zeit besonders gerne geräucherten Chili (gibt es als Pulver oder auch in Tomatensauce eingelegt). Schmeckt super in mexikanischen bzw. Tex-Mex-Gerichten wie zb Chili con carne, als Pulver aber auch einfach mal auf nem Käsebrötchen oder zu Hummus.

Für thailändische und vietnamesische Gerichte neben den schon genannten Currpasten ist Fischsauce unerlässlich (und tw. auch Kokosmilch!) und für den gesamten asiatischen Raum natürlich Ingwer (den bitte immer nur frisch verwenden, eingelegtt für andere Dinge (zb japanische Küche), niemals getrocknet, da er da einfach nur fade schmeckt).

Sojasauce natürlich und gerne auch mal ne rote oder schwarze Bohnenpaste, Kecap Manis, Kaffir-Limetten-Blätter (bekommt man frisch zu kaufen und lassen sich super einfrieren), Reiswein zum ablöschen, Szechuan-Pfeffer, Sternanis, Thai-Basilikum, ...

-> viel Spaß beim experimentieren und lass es dir schmecken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Z.B Hmeli-Suneli das ist eine leckere Würzmischung die haubtsächlich im Kaukasus und in Georgien genutzt wird.Vom geschmach her ist sie mit kaum einer anderen zu vergleichen.Viele Kräuter geben ihr den Geschmack.Ähnlich gut ist Chmeli Suneli Was Du dir anschaffen solltest ist ein Mörser den egal was für ein Gewürz frisch und schonend gemahlen ist ein ganz anderes Geschmackserlebnis,

LG Sikas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iodine
06.07.2013, 22:31

Vielen Dank für deine hilfreiche Antwort, das sind tolle Impulse!

0

Je nach Phase mag ich Gerichte gern mit Kreuzkümmel, z.B. Pilaw.

Zurzeit steh ich auf Garam Marsala. Besorg dir doch einfach die Gewürze, die in Rezepten für etwas exotischere Gerichte angegeben sind. Wenn du diese Gerichte nachkochst, bekommst du einen Eindruck, in welche Geschmacksrichtung dieses Gewürz geht und kannst es besser einschätzen, wo es reinpasst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iodine
06.07.2013, 20:22

Dankeschön.

Psst, ich koche so gut wie nie nach Rezepten, sondern spiele gern selbst mit den Zutaten herum und lasse mir Gerichte einfallen... ;-)

0

Ich benutze zurzeit gerne Tandoori Masala, passt sehr gut zu Hühnchen. Ansonsten, wenn auch nicht asiatisch, kann ich dir Cajun-Gewürz empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ras el hanout ( couscous , Rot fürs Fleisch, Gelb fürs Gemüse

4 Gewürze (Pfeffer, Muskat, Nelke, Ingwer) für ( Vinaigrette, Ragout, Patisserie, Fisch, Fleisch, Füllung )

Badiane (Dessert, Brathähnchen, Schwein, Kalb

Espelette darf nicht fehlen ( Choco Dessert, Fisch, Fleisch

Cinnamon (Glühwein, asiatische Küche, Tee, Honig, Lebkuchen,

Tonkabohne ( Dessert, Torten , Marmelade

Samen des Paradieses (Maniguette (Auflauf, Fisch , Fleisch

Sichuan Pfeffer (Asiatische Küche , süß Sauer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kombiniere mal Knoblauch und einen guten Hauch Zimt zu Hühnchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iodine
06.07.2013, 22:09

Klingt interessant, danke ;-)

0

Kümmel Kreuzkümmel Schwarzkümmel

Koriandersaat

Senfkörner, gelb und braun

Piement

Nelken

Anis-Saat

Zitronengras

Ingwer am Stück getrocknet (ist anders als frischer)

Pfeffer Schwarz, Grün ggf auch Weiß - roter Pfeffer ist kein echter pfeffer!!!

Salz, Rauchsalz

Kardamom

Anis(sterne)

Zimt/Zimtstangen

Fenchelsaat

Paprikamark mild/scharf

Die ganze Kräuterpalette - vieles ist aber frisch würziger. Bohnenkraut???

Zucker Honig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Knoblauch mag ich mag liebsten ungeschält mitgekocht....

Ich steh voll auf Kreuzkümmel und auf Curcuma

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iodine
06.07.2013, 20:13

Oh, ja, Curcuma mag ich auch sehr gerne, danke für deine Antwort :o)

0

Was möchtest Du wissen?