Welche europäischen Länder haben Schuld am 2. Weltkrieg und der Schoah?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hallo? Seit wann war Serbien "auf der bösen Seite"? Ein Paar Kollaborateure hat jedes Land gestellt. Und was hat Dänemark verbrochen? Sowie Frankreich, Belgien, Polen?

Und Weißrussland und Russland waren zumindest so halb dabei, denn viele von ihnen engagierten sich für die Nazis

Jetzt wirst du kriminell mit deinen Behauptungen, zumal du sehr auffällig die Ukrainer aussenvor lässt, die gerade aufgefallen sind durch Kollaboration und Judenhass.

Nochmal, jedes Land hat Kollaborateure gehabt, ob aus Überzeugung oder Not. Das hat nichts mit der Schuldfrag zu tun. Im 3.Reich gab es auch Widerständler, wenn auch die meisten davon in KZs inhaftiert vorsorglich. Ist jetzt das 3.Reich von der Schuld befreit?

Für die Schoah waren einzig und ausdrücklich verantwortlich die Ideologen des 3.Reichs. De, die sich aktiv daran beteiligt haben sind natürlich auch der Mittäterschaft schuldig, unabhägig von ihrer Herkunft.

Und der Krieg ging genauso von der Führungsriege des 3.Reichs aus. Und der Rest der Mitläufer sind genau das gewesen - Mitläufer. Auch widerrum unabhängig davon wo sie herkamen.

Und es trifft natürlich einen rumäniscen Soldaten oder den der Wehrmacht eine viel geringere Schuld wenn er een nur als einberufener Soldat gekämft hat und keine Kriegsverbrechen verübt hat als einen General, der mehr Verantwortung und Bberblck hatte und dem klar sein musste was sie eigtl. tun da.

Deswegen gab es auch entsprechend nach dem Krieg Gerichte, de geurteilt haben über die Schuld der Einzelnen, die auf verschiedenen Ebenen beteiligt waren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schweiz war neutral ohne Schuld und ebenso wie Schweden und gewärmte Zuflucht. 

Deutschland und Österreich waren damals ein Land ,der Krieg begann mit dem Uueberfall auf Polen ,wo dann für Frankreich und England der Bündnisfall ei5rat ,welches dies mit Polen hatten .

1941 dann der Überfall auf Russland od ggf wurde einen russischen Angriff zuvorgekommen und in September dann die Sinnlos Kriegserklärung an die USA als falscher Freundschaft zu Japan nach dessen Angriff a6f Pearl Habur. 

Die Verfolgung der jüdischen Mitmenschen wurd schon 1936 durch die Nürnberger Rassegesetze eingeleitet und 1942 bei der WannseeKonferenz die Sache mit den KZ beschlossen, verantwortlich SS Führer Heinrich Himmler und sein Stab.

Das Problem wpfeilar, dass in diesen System einige wenige bestimmten und alle teilweise unwissend diese bedingungslos folgten.

Die Baldischen Staaten und die Ukraine  sahen die Nazis als das kleiner Übel zu Stalins Terror und machten teilweise mit nach dem DT Einmarsch ,in Ungarn auch sog .Pfeikreutzler 

Dann verweigerten USA und England teilweise Visa für die Ausreisewiligen als dies noch ging.

Spanien und Italien waren zwar eng mit D befreundet, aber hatten keine Rassegesetze und eine Verfolgung fand in diesem Ländern nicht statt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Faxer2
10.07.2016, 13:06

Dann mach ich mir die Mühe eben nochmals. 

Erstens vor weg: Ich finde es nicht richtig, dass man über die Mitschuld anderer Länder am zweiten Weltkrieg überhaupt nicht sprechen darf. Leider waren mehr als ein Land am zweiten Weltkrieg beteiligt. Ich habe hier nirgends geschrieben, dass Deutschland irgendwie unschuldig gewesen wäre. Deutschland war das Böse. Aber es gab auch andere die das Böse unterstützten. 

Länder wie Tschechien, Schweiz und Schweden sind ,,unrein" , denn sie unterstützten Deutschland indirekt. Schweden und Schweiz hatten keine schwachen Handelsbeziehungen mit Deutschland. Sie haben die Taten Deutschlands toleriert, es gab noch nicht mal Handelsembargos oder Wirtschaftssanktionen. Damit sind sie durch totale Untätigkeit im geringen Maße mitschuldig. 

Bei Italien kann man nicht nur von Untätigkeit sprechen, Italien hatte Deutschland wirtschaftlich, militärisch und ideologisch sehr stark unterstützt . Italien ist nach Deutschland sogar der mit der Zweitmeisten Schuld. 

Und das andere ist, Deutschland hat keinen Krieg gegen Russland geführt (zumindest nicht im Zweiten) , sondern gegen ein Land das Sowjet Union hieß und heute nicht mehr existiert. Russland war überwiegend von Deutschland beherrscht und unter den Russen gab es Partisanen und Naziunterstützer, damit sind sie auch nicht ganz rein. Genauso Serbien. Serbien war auf der Seite Deutschalnds, aber nicht die ethnischen Serben, diese kämpften als jugoslawische Partisanen gegen Deutschland, sogesehen war Jugoslawien ein Anti-Naziland, es existiert auch nicht mehr. 

0

Die systematische Vernichtung Menschen anderer, angeblich minderwertiger "Rassen" hat (nach dem Vorspiel des türkischen Völkermordes an den Armeniern) damit begonnen, dass das faschistische Italien in den annektierten türkischen Provinzen Cyrenaika und Tripolitanien ab 1928 massenhaft Giftgas eingesetzt sowie die einheimische Bevölkerung in Konzentrationslagern und mit Todesmärschen in die Wüste dezimiert hat. Diese Praktiken hat Italien ab 1935 im Vernichtungskrieg gegen Äthiopien weiter perfektioniert. Dabei sind durch Giftgas mindestens ebenso viele Menschen umgebracht worden wie im gesamten Ersten Weltkrieg, nur dass es hauptsächlich Zivilisten, Frauen, Kinder, Priester und Mönche waren. Die internationale Völkergemeinschaft hat dagegen  nicht unternommen, die USA haben den faschistischen Vernichtungskrieg sogar noch massiv unterstützt, so dass Hitler und Mussolini der Meinung waren, dass sie ruhig so weitermachen konnten. Italien hat 1936 in Äthiopien die Rassentrennungsgesetze eingeführt, die 1948 von Südafrika unverändert übernommen wurden (Apartheid). Die faschistischen Rassengesetze Italiens von 1938 entsprachen genau den deutschen. 

Schuld am 2. Weltkrieg und an der Schoah haben selbstverständlich in erster Linie Deutschland und Italien, die den Krieg begonnen haben, aber - natürlich in geringerem Maße - auch alle anderen europäischen und außereuropäischen Staaten, die Italien und Deutschland in Libyen, Äthiopien und Spanien freie Hand zur Erprobung des Vernichtungskrieges ließen. Ein rechtzeitiges Eingreifen hätte die Katastrophe verhindert, aber so lange "nur" Nordafrikaner, Äthiopier oder rote Spanier umgebracht wurden, interessierte das niemanden - bis sie selbst an die Reihe kamen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kgunther
28.08.2016, 12:33

War es nicht so, daß England und Frankreich Deutschland den Krieg erklärt haben, obwohl Deutschland Rückzug, Friedenskonferenz, Reparationen, Wiedererrichtung eines polnischen und eines tschechischen Staates angeboten hat?

0

Du sprichst vom zweiten Weltkrieg. Was bedeutet für dich der Begriff "Weltkrieg". Das heisst dass nahezu die ganze Welt beteiligt war. Du scherst gerne alle über einen Kamm.... Die Niederlande zum Beispiel hat nach 2 Wochen kapituliert. Das heisst im Klartext, dass dann die niederländische Regierung nichts mehr zu melden hatte. Das Königshaus war nach Canada geflohen und die Deutschen bestimmten was gemacht wurde uns wie es zu laufen hatte. Das heisst aber nicht, dass die niederländische Bürger das alles so einfach akzeptiert hätten. Da gab es Partisanen (der Bruder meines Großvaters war einer von ihnen).....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schuld an dem Massenmord haben die Nazis, angestachelt von Hitler und seinem Buch Mein Kampf und dann gesteuerter Propaganda.

Man darf zwei Dinge nicht verwechseln. Das aktive Morden in speziell dafür gebaute Vernichtungslager mit dem Wegducken, oder hintergründiger Zustimmung.

Auch in der sowjetischen Armee udn in der Sowjetunion allgemein gab es Antisemitismus.

Aber Auschwitz-Birkenau, Bergen-Belsen, Therisienstadt, Dachau usw. wurden von Deutschland gebaut. Von keinem Anderen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Faxer2
10.07.2016, 13:13

Gebaut schon, aber ohne Unterstützung von Italien, Rumänien, Ungarn und der Slowakei wären die Deutschen gar nicht so weit nach Osten gekommen und viele Juden in Russland hätten mit den KZs nichts zu tun gehabt. Das ist genau wie das Argument,, die deutschen Soldaten sind unschuldig, nur die Totenkopf Truppen sind schuld" die deutschen Soldaten ermöglichten es der S* erst, viele Juden zu verschleppen. 

0

Nazideutschland einschließlich Österreichs.

Sonst keine Länder.

Der Umstand, dass es auch in anderen Ländern Antisemiten und Rechtsextremisten gab, die unter deutscher Besatzung sich den deutschen Naziverbrechern als willfährige Helfershelfer anbiederten, rechtfertigt keinesfalls, die gesamten Länder einer Mitschuld an den Verbrechen der deutschen Rechten zu beschuldigen.

Das ist nur der durchsichtige Versuch, deren Schuld und Totalversagen zu relativieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schuld waren nicht Länder sondern Menschen.

In Deutschland waren es mit Sicherheit besonders viele Leute, die sich hinter die NS-Regierung gestellt haben. Wobei die Verantwortung nicht nur bei den SS-Wachleuten sondern bei den zahllosen Mitläufern zu sehen ist. Beispielsweise der erste Bundespräsident Heuss (FDP), der Hitler zum Reichskanzler gewählt hat.

Aber auch in anderen Ländern gab es viele Täter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Albrecht
10.07.2016, 13:22

Theodor Heuss ist als Beispiel für typische Mitläufer wenig passend, auch wenn einiges an seinen Äußerungen und Handlungen in dieser Zeit kritisch beurteilt werden kann.

Hitler ist am 30. Januar 1933 vom Reichspräsidenten Paul von Hindenburg zum Reichskanzler ernannt worden. Die Aussage, er sei von Theodor Heuss gewählt worden, ist falsch.

Vielleicht liegt eine Verwechslung mit der Zustimmung zum
Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich („Ermächtigungsgesetz“) im Reichstag am 23. März 1933 vor. Heuss war bei den Beratungen innerhalb der Fraktion der 5 liberalen Abgeordneten der Deutschen Staatspartei gegen eine Zustimmung: Seitens der Partei gab es einen Wunsch nach einheitlicher Abstimmung. Als sich eine Mehrheit von 3 Abgeordneten für Zustimmung ausprach und von der Zentrumspartei Zustimmung signalisiert wurde, entschied sich Heuss, bei der Abstimmung auch zuzustimmen. Diese Zustimmung (wenn auch vom Abgeordneten
Reinhold Maier in einer Erklärung mit Besorgnissen und Bedenken verbunden)  kann als Fehler eingeschätzt werden.

0

Auf jeden Fall USA und Israel,das ist sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Fragen sind seit langem eindeutig beantwortet und bedürfen keiner weiteren Diskusion. Die Juden sind in deutschem Namen (incl. Österreich) in industrieller Form ermordet worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat die Schweiz damit zu tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es tut mir Leid, dass meine Frage so eigenartig rüberkam. Ich habe die Frage vielleicht dumm gestellt. Ich bin auch kein Experte auf dem Gebiet Zweiter Weltkrieg. Schon der Titel der Frage ist unpassend, Schuld am Ausbruch des zweiten Weltkriegs und dessen immer größer werdens und an der Shoah war natürlich Deutschland, damals mit Österreich. Vielleicht hätte ich meine Frage eher so stellen sollen: ,,In welchen Ländern gab es Kolaborateure oder so ähnlich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine ganze Aufzählung strotzt nur so vor Unwissen und verleumderischer Anschuldigungen!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DERwuchang
10.07.2016, 12:01

true story

0

Das ist ganz eindeutig: Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deutschland war der Auslöser des Weltkrieges. Ganz klar. Russland hat nur verteidigt außer die Besetzung von Osten Polens, dass war ein kleiner Beitrag zum Krieg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?