Welche ethnischen Vorfahren haben Ungaren?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Ungarn haben keine Mühe gescheut, heraus zu finden, wo "Magna Hungarian" lag, das große Land woher die Ungarn wohl kamen.

Es hat Forscher gegeben, die anhand der Sprache herausgefunden haben, dass sie "Sieben Stämme" die das Karpatenbecken besiedelt haben, aus einer Gegend östlich des Ural kamen.

Das mag stimmen, aber es ist nicht so gewesen, dass dort sieben Stämme aufbrachen, quer durch Europa ritten und sich in Ungarn niederließen. Die Ungarn sind verdrängt worden von vitaleren Völker. Es war in der Zeit in dem Wassermangel und Versteppung die Gebieten in denen die Ungarn Viehzucht trieben, veröden ließen. Sie zogen daher weiter nach Westen, verdrängten wiederum andere Völker oder vermischten sich mit ihnen.

Jene Stämme die in Ungarn ankamen waren schon hunderte Jahre unterwegs und haben sich im Laufe der Jahren mit Asiaten, Turkvölker, Griechen, Araber und viele anderen vermischt.

Später wurden sie von den Osmanen erobert und die 150 Jahre Türkische Herrschaft hat auch Spuren hinterlassen. Nach der Vertreibung der Türken war das Land verwüstet. Die Könige baten die "Schwaben" sich in Ungarn anzusiedeln und das Land wieder urbar zu machen. So kamen die Deutsche Siedler ins Land, deren Erbe heute auch sichtbar ist. Wer durch Ungarn reist kann die ethnische Mischung klar erkennen: es gibt da blauäugige blonde Europäer-Ungarn und dunkelhäutige, kleinere Asiaten-Ungarn, und natürlich die jeweilige Nachkommen die man nicht mehr so einfach zuordnen kann.

Als die Magyaren noch nördlich vom Schwarzen Meer lebten, spalteten sie sich auf und eine Gruppe zog nach Norden. Das sind die heutige Finnen. Deren Sprache ist als einzige mit dem Ungarisch verwandt.

Ich schätze mal Dschingis Khan, wie viele von uns...?

Was möchtest Du wissen?