Welche Ethnien werden vom chinesischen Staat unterdrückt?

8 Antworten

Die Niederlande setzen übrigens gerade Militär gegen Demonstranten in Curaçao ein. Dessen Bevölkerung setzt sich vor allem aus afrikanisch-stämmigen Ethnien und amerikanischen Natives zusammen.

Das weiß ich, aber das war nicht meine Frage.

0

Ich schreib hier als Chinesin in Deutschland.

Wie oft die wissen wollen was in China passiert ward ihr dort? Könnt ihr die Schrift lesen, wie viele Freunde in China haben ihr? Was habt ihr jemals gesehen das ihr glaubt zu wissen?

Es ist traurig in entwickeltes Land wie Deutschland Dinge zu schreiben und nie gesehen zu haben. Was versteht ihr Unterdrückung?

Warum lässt ihr keine andere Meinung zu und schreibet von Meinungsfreiheit Verbot in China? Ich weiss Chinesen sind neue Juden für euch, habe soviel Angst um meine Tochter weil soviel Hass gegen Chinesen.

Beruhige dich! 别怕!

3

,,Könnt ihr die Schrift lesen"

Was würde das bringen? Damit wir die Propagandaorgane der kommunistischen Partei lesen können?

Sieh dir doch Mal die Filmaufnahmen aus Xinjiang an, die sagen mehr als tausend Worte. Wie kannst du das bitte kleinreden?

Ich finde es ja auch furchtbar, wenn Asiaten hier angegriffen werden. Aber dieser -auch von der chinesischen Regierung eingesetzte- Abwehrmechanismus ,,Kritik an China = Rassismus" ist einfach nur widerlich.

2
@DuhastRecht525

Der Wunsch Gefühlt 80 Prozent der Deutschen ist Muslime weg, im Mittelmeer ertrinken lassen oder bei Moria/ Lesbos verhungern lassen. Ihr hasst Muslime so sehr und möcht kein Kämpfer von Extrem Organisation aber beklagt euch dass China gegen diese Gefahr in Xinjiang reagiert. Lasst ihr euch das gefallen in Deutschland? Ich lebe auch hier mit mein Tochter und Mann aber ich will keine Radikale islam Gefahr hier.

2
@SheungWan83

Du wirfst also einerseits allen Europäern blinden Hass auf Muslime vor, sagst aber gleichzeitig, alle Uiguren seien Terroristen und daher seien die grässlichen Maßnahmen der chinesischen Kommunisten legitim.

Wow.

,,Ich lebe auch hier mit mein Tochter und Mann aber ich will keine Radikale islam Gefahr hier."

Die Aussageabsicht verstehe ich nicht.

,,Lasst ihr euch das gefallen in Deutschland?"

Verstehe ich auch nicht ganz. Wenn du aber fragst, ob hier bei Schwangeren Frauen häufiger Zwangsabtreibungen durchgeführt werden, lautet die Antwort: ,,Nein"

Für weitere Informationen, siehe:

https://www.spiegel.de/politik/ausland/china-sterilisierung-und-abtreibung-bei-uiguren-a-fced2b94-b22f-41b2-935d-d04f7d6b1826

Die Quelle ist leider nicht von der kommunistischen Partei Chinas abgesegnet. Könntest also ein paar Punkte auf dem Social Credit System verlieren. :/

1
@DuhastRecht525

Das ist ja eine erfundene Geschichte von Westen damit China Image geschädigt wird. Ja Europäer lassen Flüchtlinge nicht einmal Kinder nach Europa. Ihr redet nicht.

0
@SheungWan83

,,Das ist ja eine erfundene Geschichte von Westen damit China Image geschädigt wird."

Beleg? Woher willst du das wissen? Es gibt unzählige Filmaufnahmen, Bilder und Augenzeugenberichte.

,,Ja Europäer lassen Flüchtlinge nicht einmal Kinder nach Europa."

Was hat Deutschland dann im Sommer 2015 deiner Meinung nach getan?

,,Ihr redet nicht."

Versteh ich nicht.

1
@DuhastRecht525

OK du verfolgst mich bei jedem Kommentar mit China Hetze, du bist offensichtlich Ausländerfeind. Lass mich in Ruhe

0
@SheungWan83

,,OK du verfolgst mich bei jedem Kommentar mit China Hetze"

Es gibt einen Unterschied zwischen Hetze und sachlicher Kritik.

,,du bist offensichtlich Ausländerfeind."

Klar, wenn man Kritik nicht umgehen kann, muss die Rassisten-Keule her. Sehr reif.

,,Lass mich in Ruhe"

Wer auf einer öffentlichen Plattform postet, muss leider mit Antworten rechnen, auch wenn sie einem nicht gefallen. :/

4
@SheungWan83

Ihr seid solche guten Lügner, schön das die ganze Welt das dreckige Gesicht von eurem Regime zusehen bekommen hat, würde ich es mit meinen eigenen Augen nicht gesehen haben und mit Leuten die von China verfolgt werden und mit chinesen zusammengebracht werden nur um die Uyghuren zu assimilieren in Kontakt kommen, würde ich dir glauben.

0
@Netterjunge167

Du solltest in dein Sonderschule besser aufpassen. China ist die grösste Macht geworden, das wird noch viel stärker. Ein schönes Leben noch.

0

Die Mehrheit der Staaten weltweit sind Diktaturen. Ich wünschte mir auch mehr Demokratien. Aber von aussen kann man diese Machtstrukturen nicht ändern.

China wird von einer der härtesten Diktaturen beherrscht. Die Machthaber werden sich hüten, davon abzuweichen. Falls Sie eine demokratische Öffnung einführen würden, hätten Sie sofort 300 Bürgerkriege im Land. Diese Kriege haben sie seit der Gründung des kommunistischen Staates verhindern können.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Im grunde sind in der kommunistischen Diktatur China andere Religionen, kulturen und traditionen nicht willkommen.

Alles fremde wird unterdrückt. Die Regierung fürchtet um ihre Macht

China ist nicht kommunistisch, aber eine Diktatur

0

Im Prinzip werden alle unterdrückt, die der Staatsdoktrin nicht folgen.

Also wie in Deutschland.

0
@Elementarer

Ja ich bin Chinesin. Alle Drittstaaten Menschen bekommen viel schlechter Chancen.

0
@Elementarer

Den meisten werden sogar Verfassungsrechte verweigert, siehe z.B. GG Art. 6 Schutz der Familie.

0
@TaiFei

Hast du ein Beispiel?

Aber grundsätzlich wird hier niemand staatlich verfolgt, nur weil er einer bestimmten Ethnie angehört, in einem bestimmten Gebiet lebt oder die Regierung kritisiert. Auch umerziehungslager gibt es nicht. Aber in China.

0
@Elementarer

Ja Binationale Paare mit einem Partner aus keinem der G7-Staaten oder EU-Staaten, haben z.B. große Probleme mit der Erteilung von Familiennachzug-Visa.

Auch die Bedingungen für Garantieerklärungen zwecks Einladung von Familien-Mitgliedern sind drastisch verschärft worden und können von einem großen Teil der Betroffenen gar nicht mehr erfüllt werden.

Die Ausstellung von eATs dauert deutlich länger als die von Personalausweisen und sind teurer (Verstoß EU-Richtlinie).

Von den Ausländern die hier ganz zufällig in Polizeihaft umkommen, ohne dass da irgendjemand zur Rechenschaft gezogen wird mal zu schweigen.

0
@Elementarer

"Auch umerziehungslager gibt es nicht"

Es gibt ein recht bekannte Lager auf Kuba und die CIA unterhält auch Lager in Mittelmeeranreihnern. Der Transport der Insassen erfolgt teils auch über DE, z.B. Leipzig oder Rammstein.

0
@TaiFei

Einreisebestimmungen: Ja, da stimme ich dir zu. Da geht es den Chinesen wie ca. 180 anderen Nationalstaaten auch.

Von den Ausländern die hier ganz zufällig in Polizeihaft umkommen, ohne dass da irgendjemand zur Rechenschaft gezogen wird mal zu schweigen.

Das ist besch...en! Aber zumindest sind es sehr wenige und man kann es sagen und publizieren ohne Angst zu haben, jahrelang in einem Gefängnis zu verschwinden. Wie in China zum Beispiel.

0
@TaiFei

Es gibt keine Lager in Deutschland. Das war das Thema. Und USA ist in der Beziehung meiner Meinung nach eine Schande!

0
@Elementarer

"und man kann es sagen und publizieren ohne Angst zu haben, jahrelang in einem Gefängnis zu verschwinden"

Das hilft weder den Opfern noch den Angehörigen.

0
@TaiFei

Den chinesischen Opfern hilft Meinungsfreiheit und Pressefreiheit hierzulande natürlich nicht.

0
@Elementarer

Richtig, deswegen sollten das die Chinesen auch für sich in Anspruch nehmen. Nur wer sind wir, dass wir denen das erklären müssen. Wir sollten dafür Sorge tragen, dass Diskriminierungen in UNSEREM Land endlich ein Ende finden. Damit haben wir genug zu tun. Die Chinesen können das in China erledigen.

0
@TaiFei
Die Chinesen können das in China erledigen.

Können sie eben nicht wegen des gewalttätigen Regimes. Und niemanden ausserhalb von DE zu unterstützen finde ich falsch. Aber egal welche Verbrechen die chin. Regierung begeht, sie pochen auf Nichteinmischung. Wie alle verbrechrischen Diktaturen.

0
@Elementarer

Blödsinn, die Chinesen haben bereits in der Vergangenheit, mehrfach Regierungen gestürzt und Rebellionen durchgeführt. Die Mehrheit in China unterstützt z.Z. die aktuelle Politik der KPCh. Das mag DIR nicht passen ist aber nicht DEIN Problem. Du musst ja nicht in China leben. Also kümmere Dich lieber um Diskriminierungen die wir HIER in DE haben. Damit haben wir noch lange genug zu tun.

Zudem ist die Nichteinmischung in innere Angelegenheiten eine Festlegung des UN-Völkerrechts. Wie kann man fehlende Rechtsstaatlichkeit in China kritisieren, wenn man sich an die Grundlagen selber nicht hält.

0
@TaiFei

Bloss nicht kritisieren. Chim. Staatsdoktrin, ansonsten Gefängnis oder Umerziehung.

Nichteinmischung betrifft Staaten, nicht Privtpersonen oder Organisationen. Amnesty International verbieten wäre schön für China, um Verbrechen noch mehr geheimzuhalten.

0
@Elementarer

Wer redet davon aI zu verbieten? Kein Mensch! Selbst wenn China wollte könnte es den Anspruch nicht umsetzen.

"Nichteinmischung betrifft Staaten, nicht Privtpersonen oder Organisationen. "

Worauf willst Du hinaus?

"Bloss nicht kritisieren. Chim. Staatsdoktrin, ansonsten Gefängnis oder Umerziehung. "

Natürlich kannst Du kritisieren, hindert dich hier irgend jemand daran? Du wirst nur nichts ändern, das können nur die Chinesen in ihrem Land und ist auch denen vorbehalten. Du hast halt kein Recht dort irgend etwas zu verändern, ist nämlich nicht Dein Land.

0
@TaiFei

HIER hindert mich niemand China zu kritisieren. Das Problem besteht doch in China, verstehst du das nicht?

AI wird die Arbeit in China schwegemacht.

Bist du Deutscher?

0
@Elementarer

aI ist ein NGO ohne Jurisdiktion oder Mandat der UNO. Kein Staat der Welt MUSS aI unterstützen wenn er nicht will.

Und noch mal, Du scheinst nicht zu verstehen, dass das Einmischen in die inneren Angelegenheiten eines anderen Landes einen RECHTSBRUCH darstellt. Die Chinesen werden IHR Land nach IHREN Vorstellungen gestalten und sich dafür die Zeit nehmen welche Sie benötigen.

Wer bist Du, dass Du denen vorschreiben willst, wie die IHR Leben gestalten sollen?

0
@TaiFei

Ganz einfach, ich trete für Menschenrechte ein, die in China mit Füssen getreten werden

Wer bist du, der mir dies verbieten will?

0
@Elementarer

"Wer bist du, der mir dies verbieten will?"

Ich verbiete Dir gar nichts. Aber die Chinesen könnten sich das verbitten. Ich persönlich finde es lediglich verlogen. Mit den Fingern auf andere zeigen, wo man de facto eh nichts ändern kann ist leicht. Ist ja nicht so, dass es hier gar nichts zu tun gäbe. Aber nein, da könnte/müsste man ja was ändern. Nur das Maul aufzureißen ist viel einfacher.

0
@TaiFei

Du kennst mich soweit, dass du beurteilenn kannst, dass ich "hier" nichts mache?

Weisst du das vom Chin. Geheimdienst oder bist du Hellseher?

Und die Verfolgten und nur wegen ihrer Meinung oder Herkunft in Gefängnis schmachtenden verbitten sich keinerlei Einmischung.

Einfach nur wegschauen ob dieses Elends ist nicht meine Sache nur weil diese Verbrechen weiter weg sind als München.

0
@Elementarer

"Einfach nur wegschauen ob dieses Elends ist nicht meine Sache nur weil diese Verbrechen weiter weg sind als München."

Hat doch nichts mit der Entfernung zu tun. Nur bringt es eben nichts hier in einem dt. Forum auf sicheren Boden nur rum zu motzen. Gehe doch nach China, benutze chinesische Foren und Medien und mach Dir vor allem mal ein Bild vor Ort.

0
@Elementarer

Übrigens, wieso behauptest Du, dass wegeschaut wird? Das Thema taucht doch mindestens einmal pro Monat in allen dt. Zeitungen und Nachrichtensendungen auf. Das klingt für mich nach voller medialer Aufmerksamkeit.

0
@TaiFei
Hat doch nichts mit der Entfernung zu tun.

Sag ich doch!

auf sicheren Boden nur rum zu motzen.

Ansprechen von diktatorischem Gebaren, Menschenrechtsverletzungen, null Presse und Meinungsfreihet usw. ist also "rum motzen".

Läßt ja tief blicken.....

0
@TaiFei
Übrigens, wieso behauptest Du, dass wegeschaut wird?

 Wo habe ich das behauptet?

0
@Elementarer

"Wo habe ich das behauptet?"

Äh hier?

"Einfach nur wegschauen ob dieses Elends ist nicht meine Sache nur weil diese Verbrechen weiter weg sind als München."

0
@Elementarer

"Ansprechen von diktatorischem Gebaren, Menschenrechtsverletzungen, null Presse und Meinungsfreihet usw. ist also "rum motzen""

Ja, wenn es ohne Konsequenz ist dann schon? Welche Konsequenzen ziehst Du also? Wirst Du demnächst in Beijing für Demokratie protestieren?

0
@TaiFei

Du kannst evtl. nicht so gut deutsch.

"Einfach nur wegschauen ob dieses Elends ist nicht meine Sache...."

bedeutet nicht

....dass weggeschaut wird.

0
@TaiFei

Nein, ich werde nicht in Peking demonstrieren, das kann tödlich enden bei dem Terrorregime. Aber ich unterstütze z. B. AI finanziell und werde mir auch nicht das Wort verbieten lassen. Natürlich habe ich es einfach, weil ich in einem Rechtsstaat lebe und nicht China. Aber deswegen schweigen weil ich in sicheren Verhältnissen lebe finde ich nicht hilfreich.

0
@Elementarer

Oder...

du bekämpfst die Diskriminierungen in DE, also HIER vor Ort. Du könntest sogar gegen dt. Firmen vorgehen, welche sich in China dumm und dämlich verdienen. Aber das würde ja Initiative bedeuten und Du müsstest deine Komfortzone verlassen. Du müsstest feststellen, dass DEIN Leben hier in DEINEM Komfort die Verhältnisse in China verfestigen und überall in der Welt reproduzieren, dass die Ursache der Menschrechtsverletzungen in China und weltweit von DEM System aus exportiert werden, welches wir hier schön als bürgerliche Gesellschaft zementieren.

0
@Elementarer

Ja eben, es wird nicht weggeschaut, weder von Dir noch von den dt. Medien. Zumindest, wenn es um China geht. Lateinamerika, Zentralasien und Subsahara-Afrika spielen weniger eine Rolle. Von der Diskriminierung Osteuropas redet ja sowieso niemand.

0
@TaiFei

Ja, da Stimme ich dir zu. Ich kann dem System nicht entrinnen, auch wenn ich darauf achte und versuche mich entsprechend zu verhalten.

You would say I'm a Dreamer but I'm Not the only one....

John Lennon vor fast 50 Jahren. Also nicht aufgeben. Gar nichts machen wird gar nichts ändern.

0
@TaiFei

China ist eine Weltmacht mit entsprechenden Einfluss im Unterschied etwa zur Subsahara. Auch über USA wird öfters berichtet als über Kasachstan.....

0
@Elementarer

Ja eben man berichtet ja gerne über andere Staaten in der Welt. Das das "Heimat"-Ministerium aber erst jetzt wieder eine Studie zur Diskriminierung in DE abgeschmettert hat ist allenfalls eine Randnotiz und das sich DE weltweit an illegalen Kriegen beteiligt wird schon überhaupt nicht mehr erwähnt, solange die noch nicht vorbei sind. Aber hey auf andere eindreschen ist ja einfacher.

0

Was möchtest Du wissen?