Welche Erzählerperspektive bei der Kurzgeschichte ,,Die Küchenuhr'' von Wolfgang Borchert?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mir scheint, dass hier die "neutrale Erzählperspektive" vorliegt. In dem Zusammenhang habe ich auch schon "erzählerloses Erzählen" gelesen. Der Erzähler ist nicht eingebunden, er ist keine der beteiligten Figuren, sitzt nicht mit den anderen auf einer der Bänke usw. Du kannst dich über diese Erzählperspektive im Netzt leicht genauer informieren.

Ein kleiner Ansatz von "auktorial" findet sich allerdings im letzten Satz. Da weiß der Erzähler dann, dass ein Mann auf der Bank "ans Paradies denkt".

Was wissen denn wir. Schick entweder den Text mit oder lass es.

Anikamaxi 26.04.2016, 16:52

Kann ja sein, dass paar Leute die Kurzgeschichte kennen und diese schonmal im Deutschunterricht besprochen haben. Und ja danke für diese hilfreiche Antwort

0
spiegelzelt 26.04.2016, 20:07

bitteschön. ich habe sie gelesen und weiß es trotzdem nicht weil ich mir so was nicht merke

0

Was möchtest Du wissen?