Welche erneuerbaren Energien sind in einem Privathaushalt empfehlenswert?

5 Antworten

Das Sinnvollste wäre eine solarbetriebene Wärmepumpe, je nach Größe könnte die Heizung, das Warmwassersystem und ein Stromgenerator damit betrieben werden. Direkte Zersetzung von Wasser in Wasser- und Sauerstoff könnte darüberhinaus zwar zusätzlich zum Fahrzeugbetrieb genutzt werden, aber außer in Süd-Schweden ist mir derzeit keine weitere Pilotanlage bekannt. Und ob dies in Deutschland zulassungsfähig wäre, weiss ich nicht.

Ich habe mir und meiner Familie vor 2 Jahren ein Haus in Eigenleistung gebaut und größten Wert auf ökologische Bauweise gelegt. Heraus kam ein Lehmziegel-Haus in Holzständerbauweise mit gemauertem Keller,
Brauchwassergewinnung aus Regenwasser für Toiletten, Waschmaschine und Garten,
Wärmepumpe mit extra Stromzähler (weil der Strom für ökologische Wärmeerzeugung nur die Hälfte kostet),
Wärmerückgewinnung der Luft in jedem Raum, die ebenfalls der Wärmepumpe zugeführt wird,
Flach-Dach mit Begrünung zur Wärmedämmung.
Nach Aussage des Energieberaters lohnen sich für den Privatmann Stromerzeugung aus Windkraft oder Fotovoltaik (Solarzellen) nicht, weil diese Energie zu unregelmäßig in deutschen Landen auftritt. (Flaute, Wolken, Kälte usw.) Für Sonnenkollektoren stehen zu viele Bäume auf dem Grundstück und das Grünflächenamt wollte pro gefällten Baum 15.000 EUR haben.
Ich habe in diesen 2 Jahren insgesamt 390 EUR an Stromkosten für die Heizungsanlage bezahlt, das sind grade mal 16 EUR im Monat. Und die Wasserwerke haben schon 2mal den Zähler gewechselt, weil die meinten, der wäre kaputt. Eine 4-köpfige Familie sollte ca. 100 m³ im Jahr verbrauchen, wir haben 23 m³. Was will man mehr.

Windenergie, Sonnenenergie, Erdwärme. Das sind eigentlich die gängigsten Energieformen, die man anzapfen kann.

Offshore und Onshore

hallo :)

was ist der unterschied zwischen offshore und onshore bei der windenergie und was sind die standorte? wäre super wenn ihr mir helfen könnt

...zur Frage

Lohnabrechnung Mini-Job im Privathaushalt Pflicht?

Eine Frage an die Experten:
Muss ich, als privater Arbeitgeber, bei einem Mini-Job eine monatliche Gehaltsabrechnung für den Arbeitnehmer erstellen? Es geht um eine geringfügige Beschäftigung als Reinigungskraft in unserem Privathaushalt. Der Arbeitnehmer ist ordnungsgemäß, bei der Minijob-Zentrale, angemeldet. Es werden halbjährlich die Endgelder gemeldet und Beiträge gezahlt. Aber muss ich jetzt auch monatlich Gehaltsabrechnungen erstellen, wie man sie als Arbeitnehmer aus Firmen kennt? Ich finde hierzu absolut keine Informationen bei der Minijob-Zentrale.

...zur Frage

Gibt es noch mehr Arten von Windkraftanlagen außer horizontale und vertikale Windkraftanlagen?

Hey, ich würde gerne wissen ob es noch mehr Arten von Windkraftanlagen außer die horizontalen und vertikalen gibt. Das sind zwei Oberbegriffe (horizontal & vertikal) und darunter findet man noch mehrere Arten die dazu zählen, die möchte ich nicht wissen sondern weitere "Oberbegriffe". Würde mich über eine Antwort freuen!

...zur Frage

Welche Solarbatterie Kapazität brauche ich wenn ich folgende Daten habe:

4x12V 110 Watt Solarmodule jewels 4,5 Ah. Ich möchte mein Verbraucher ca (12V 50-100 Watt ca 5-8 Ah) 24 Stunden 365 Tage nur durch die Solaranlage betreiben. Laderegler hab ich schon. Wie soll ich die Module anschließen?

Welche Batterie würdet ihr mir empfehlen?

...zur Frage

Was ist eurer Meinung nach der Unterschied zwischen Haushaltshilfe und Putzfrau im Privathaushalt?

Frage siehe oben + Sind bügeln und Fenster putzen eurer Meinung nach auch Aufgaben einer Haushaltshilfe? Danke im voraus.

...zur Frage

Darf man seinen eigenen Strom produzieren?

Wenn ich auf meinem Grundstück eine Photovoltaik-, Wind oder Blockheizkraftwerkanlage betreibe, muss ich dann den selbst erzeugten Strom ins allgemeine Stromnetz einspeisen? Welcher dann vergütet wird. Oder darf ich den Strom selbst in Akkus speichern ohne dabei (theoretisch) an das Stromnetz angeschlossen zu sein? Also kompletter Selbstversorger und unabhängig von Energieerzeugern.

Meine Frage bezieht sich nicht auf die Effektivität. Sondern nur auf die rechtliche Lage.

Weitere Fragen:

  1. Muss ich ein Gewerbe anmelden, um Strom ins Netz einzuspeisen?

  2. Wie groß sind die Akkus, in denen der Strom gespeichert wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?