Welche Erfahrungen habt ihr mit PreNahrung von Humana und/oder Aptamil?

6 Antworten

Wir hatten für den Notfall ("außer Haus ohne abgepumpte Muttermilch) Humana SL.

Apatamil war mir zu teuer, zum Glück gab es damals SL auch von denen nicht.

SL bei uns, da unser Kind in den ersten 17 Wochen auf meine Lactosehaltige Ernährung reagiert hat.

Das kommt immer aufs Kind an, was besser vertragen wird. Probiere es eine Zeit lang erstmal mit einer Sorte. Aber bloß nicht ständig wechseln! Das wäre viel Stress für das unreife Verdauungssystem

Meon kind hat damals die zwei nicht vertragen. Sind super mit Beba zufrieden gewesen

10

Wir müssen erstmal auf alle Fälle eins von beiden wählen, dass sie noch in der Klinik sind und dort es so vorgegeben wird

0
5

Ja das stimmt ist meist so in kliniken. Müsst ihr ausprobieren

0

Unterschiede bei Babynahrung- zu viele Sorten....kann mich nicht entscheiden.

Da wir Nachwuchs planen überlege ich natürlich auch welche Babynahrung ich dann kaufen möchte. Aber es gibt einfach so viel Sorten mit so unterschiedlichen Preisen. Ich weiß gar nicht was ich nehmen soll. Bei meinem ersten Kind hab ich Aptamil genommen aber dass ist ja mittlerweile noch teurer als damals.

Eine Freundin hat mir zu der Eigenmarke von Lidl geraten aber ich weiß ja nicht ob das so gut ist. Eine andere Freundin nimmt Milumil und hatte anfangs Humana, was ihrem Kleinen aber gar nicht bekam.

Ich kann mich nicht entscheiden und weiß auch nicht so wirklich worauf ich da achten soll. Klar, ne PRE Milch für den Anfang aber weiter? Was für Unterschiede gibt es denn? Gibts überhaupt nennenswerte Unterschiede oder kann man beruhigt die billige nehmen?

PS: Bitte keine Diskussionen übers stillen und nicht stillen!!! Ich werde nicht stillen.Punkt. Akzeptiert das.

...zur Frage

Baby hat starke Blähungen und trinkt nicht viel

Hallo

Meine Tochter ist heute genau 4 Wochen alt. Seit ca. 2 Wochen hab ich das Problem, dass sie nur die Hälfte ihrer Flasche trinkt (Milchnahrung) und nach 1 Stunde dann natürlich schon wieder Hunger hat. Gebe ihr Aptamil Pre. Sie hat starke Blähungen, nichts was ich versuche hilft, mit dem Stuhlgang hat sie auch oft PRobleme, muss ihr dann immer helfen mit einem Darmrohr für Säuglinge aus der Apotheke. Sie schreit den ganzen Tag, wenn sie mal 2 Stunden am Stück schläft, ist das echt viel.

Auf Aptamil Comfort soll ich laut Kinderarzt noch ncht umstellen, ist zu früh, soll eine Milchnahrung gegen Blähungen und Verstopfungen sein. Kann es sein, dass sie die Milch nicht verträgt?????

Und wegen dem wenig trinken, dafür öfter, kann ich auf Aptamil 1 umstellen, damit sie satter wird von dem was sie trinkt? Jede Stunde und den ganzen Tag schreien das geht nicht mehr so weiter. Habe einen 2jährigen Sohn für den ich jetzt überhaupt keine Zeit mehr habe, weil sie nicht aufhört zu schreien und ich ihr nicht helfen kann.

Hat jemand Tipps?

PS: Kinderarzt sagt, mindestens 2 stunden sollte sie schon aushalten, weil die alte milch dann noch gar nicht verdaut ist, wenn frische milch dazu kommt, kann auch zu bauchschmerzen führen, vl. liegt es daran. weiss mir keinen rat mehr

...zur Frage

Erfahrungen mit CDK oder anderen Klinik?

Hallo zusammen!

Ich würde gerne wissen welche Erfahrungen ihr/ Freunde/Verwante mit der Christoph Dornier Klinik in Münster oder einer anderen Klinik für Angststörungen gemacht habt? Ich selber überlege in diese Klinik zu gehen und ja ich weiß es gibt einige Bewertungen und Erfahrungsberichte im Internet aber ich möchte trotzdem nochmal hier nachfragen.. oder habt ihr andere Klinikempfehlungen ?

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Würdet ihr eure Zwillinge (Frühchen) trennen oder beide im Krankenhaus lassen?

Unsere Zwillinge entwickeln sich soweit gut und sind stabil. Allerdings ist die eine Maus von Anfang an leichter als ihre Schwester (350g) und dementsprechend stellt sich demnächst die Frage ob wir beide zusammen bis zu Entlassung von der Kleinen, welche etwas zierlicher ist als ihre Schwester, in der Klinik lassen oder wir das eine Würmchen nachhause holen wenn es soweit ist.

Mein Mann wäre dafür die Kleine nachhause zu holen und ich möchte die 2 ungern trennen.

Bräuchte einfach mal paar Pro/Contra was dafür/dagegen spricht von neutralen Personen.

Die Ärzte haben für beides grünes Licht gegeben wenn es soweit ist und wir sollen uns halt vorab schon mal darüber Gedanken machen.

...zur Frage

Erfahrungen mit der Heckscher Klinik?

Ich war selber schon in der psychatrie aber in der letzten zeit denk ich oft drüber nach nochmal hinzugehen da sich mein Zustand nicht gebessert hat.
Jetzt weiss ich nicht ob ich in die heckscher klinik soll (München, Starnberg, oder rosenheim)
wenn ihr Erfahrungen mit dieser Klinik habt dann teilt sie gerne.  

...zur Frage

Klinik mit Normalgewicht Erfahrungen?

Habt ihr Erfahrungen damit, mit einer Essstörung und Normalgewicht in einer Klinik zu sein? Wie wurdet ihr von den anderen Patienten behandelt? Am schönsten wäre es, wenn jemand aus einer Schönklinik, vielleicht Bad Arolsen berichten könnte. ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?