Welche Erfahrungen habt ihr mit Linux auf Convertible-Notebook?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Antworten gibt es hier:

https://www.reddit.com/r/linuxmasterrace/comments/5ulbch/choosing_convertible_laptoptablet_for_gnulinux/

Wenn etwas mit openSUSE nicht funktionieren sollte, dann einfach einen Bug bei https://bugzilla.opensuse.org öffnen und mich (Sebastian Parschauer) in CC nehmen. Ich helfe gern die richtigen Leute zu involvieren.

SUSE macht keine Yes Zertifizierungen für Laptops und hat auch keinen Kontakt zu den Laptop-Abteilungen der Partner. Von daher gibt es keine Garantie, dass alles funktionieren wird.

Es gibt aber Erfahrungsberichte von Nutzern:

https://en.opensuse.org/HCL:Laptops

Für Garantien sorgt da Ubuntu:

https://certification.ubuntu.com/desktop/

Das zeigt, dass man mit Dell, HP, oder Lenovo normalerweise keinen Fehler macht.

Solche Geräte gibt es schon länger (min. seit 2010). Die sind heutzutage kein Problem mehr. Man installiert per USB Stick oder SD Karte. Etwas besonders ist das Touch-Display. SUSE-Distributionen z.B. kommen daher mit einem SW Pattern "TabletPC". Es enthält Gestenerkennungs-SW (xstroke), Notizen-SW (xournal), Handschriften-Input (cellwriter), und ein virtuelles Keyboard (eekboard). Der Rest ist identisch wie beim normalen Laptop.

Der Autor der Seite http://tuxmobil.org/tablet_unix.html hat wohl schon lange aufgegeben weitere Geräte aufzulisten.

Eine Linux-Parallel-Installation zum vorhandenen Windows würde ich zunächst empfehlen. Die lässt sich leicht wieder entfernen falls es Probleme geben sollte. Aktuell weiß ich nur von Problemen mit 4K Displays bei Laptops.

Dass Linux Benutzen auf Tablets und Convertibles grundsätzlich möglich ist, weiß ich. Wir haben solche Geräte aber bisher nicht bei uns zuhause gehabt. Da wir openSUSE nutzen, weiß ich auch, dass es da spezielle Pakte für Tablets gibt.

Allerdings haben wir, auch was normale Notebooks betrifft, in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht, dass je nach Hersteller, manche Dinge nicht ohne weiteres Funktionieren. Daher interessiert mich, ob hier jemand in letzter Zeit praktische Erfahrungen gemacht hat.

Wenn möglich, wollen wir uns die Kosten für eine Windows-Lizenz (die wir ohnehin nur nutzen würden, wenn es unbedingt sein müsste) sparen...

0

Welches Linux soll ich auf meinem alten PC installieren?

Hallo zusammen, ich habe ein alten PC mit schlechter Hardware welches Linux kann ich jetzt installieren? wenn ich Linux Installation starte hängt sich der Bildschirm auf.

Hardware: cpu: 1.66ghz ram: 1 GB

...zur Frage

Linux Installation Streifen im Display?

Hallo, ich befasse mich grade mit Linux und habe riesige Probleme bei der Installation. Zur Information : Das Laptop auf dem ich Linux installieren möchte ist ein altes HP compaq nx9105 mit 512 MB Ram und 1,6GHz Single Core CPU.

Ich möchte es gerne mit Linux retten und habe gedacht ich Installiere einfach ein Sparsames Linux wie z.B. Puppy, Bodhi, Lubuntu oder sowas in der Richtung.

Ich habe schon einige Installationversuche durch auch von Ubuntu und so weiter, allerdings bleibt der Laptop immer bei der Instalation oder sogar beim starten des Live Modus hängen und zeigt nur Streifen an im Display. Momentan versuche ich es mit Bodhi Linux von CD. Die erste Auswahl (wie ich Booten möchte also z.B. in den RAM oder sowas) funktioniert. Ich lasse die Zeit runterlaufen und er startet automatisch mit dem default Boot von Bodhi. Doch dann passiert nichts mehr... nur noch weißer Hintergrund mit jeder Menge RGB streifen auf dem Display.

Hatte Puppy Linux schon mal vom Stick zum laufen bekommen, allerdings ist das nicht so toll. (Meiner Meinung nach!)

Ubuntu ließ sich nach ca. 10 Anläufen installieren, läuft aber natürlich nicht, da zu Aufwwändig.

Kubuntu und andere "größere" Linuxe bleiben beim Logo nach dem Boot des Datenträgers ( egal ob CD oder Stick) hängen.

Habe die CD die ich zurzeit mit Bodhi ISO verwende schon am anderen PC ausprobiert, dort geht sie.

Als Tool für das erstellen eines USB ISOs habe ich LILIUSB oder Unetbootin verwendet, klappen beide leider nicht :/

Ich weiß nicht was ich noch tun soll. Ich möchte am liebsten jetzt einfach ein schnes grafisches Linux installieren das sparsam ist, wie Bodhi zum Beispiel ;)

Danke für eure Hilfevorschläge schonmal :)

...zur Frage

Wie findet man heraus, ob ein Laptop Linux-kompatibel ist?

Die meisten neuen Computer haben nur Windows 10 installiert, wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass auch alternative Betriebssysteme darauf laufen würden?

Ich habe schon eine Seite gefunden, auf der die Kompatibilität von Notebooks mit Linux durch Nutzer-Berichte dokumentiert wird, aber da findet man nur ältere Modelle. Ich interessiere mich für eins der Hewlett Packard "Pavillion" Geräte.

Aus meinen geringen Erfahrungen weiß ich, dass mit Linux häufig irgendwas nicht richtig funktioniert, bei meinem Netbook beipielsweise die Display-Helligkeitseinstellung (Lubuntu), und bei meinem Desktop-PC die Auflösung (nach jedem Neustart wieder 1024x768, Mint).

...zur Frage

Hardware auf Linux tauglichkeit testen?

Ich Pc verwendet im Moment Windows xp. Allerdings will ich jetzt auf Linux umsteigen.Gibt es einen weg die Hardware auf Linux Tauglichkeit zu testen?

...zur Frage

Informatik Studium: Linux Laptop?

"Reicht" ein Laptop mit Linux für ein Informatik Studium? Gibt es alles was man fürs Informatik Studium braucht auch für/bei Linux? Nutzen "viele" dazu Linux?

...zur Frage

Kali Linux installieren-Fehler?

Hey Leute... noch einmal eine Frage zur Installation von Kali Linux auf einer virtuellen Maschine...Es läuft alles rund beim installieren, bis er mich fragt, ob ein Netzwerkspiegel verwendet werden soll.. wenn ich auf "Ja" drücke steht da, dass es ihn nicht finden konnte..? Ich habe Windows 10 und die Maschine auch so eingerichtet... Wenn ich also auf ignorieren drücke fährt die Installation fort. Es öffnet sich nach der Installation Kali Linux jedoch steht dann das---> siehe Bild

Bitte helft mir Lg Olli

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?