Welche Erfahrungen habt ihr mit Lefax gemacht?

2 Antworten

Eigentlich hilft gegen Blähungen nur Ernärungsumstellung und die Nahrung gut kauen und viel Bewegung. Frag mal den Hausarzt.Er sagt Dir das Gleiche.

Du hast völlig recht, wenn es sich um ein "Dauerproblem" handelt. Dann sollte man - zusammen mit dem Arzt - über die Ursachen nachdenken und dort ansetzen. Aber ein sensibler Darm reagiert oft schon auf Hülsenfrüchte, Zwiebeln, Sauerkraut u. a. mit Blähungen, die temporär sind und die man nicht sofort "rauslassen" kann. Da sind Lefax und ähnliche Mittel eine wohltuende Hilfe.

0

Von allen derartigen Medikamenten mit dem Wirkstoff Simeticon hilft mir Lefax am besten und schnellsten. Das hat mich selbst gewundert, da es diesen Wirkstoff auch in "Flüssigkapseln" gibt, was einen schnellen Wirkungseintritt verspricht. Aber Lefax ist auch schnell zerkaut, (ohne Wasser) geschluckt, schmeckt angenehm und die Wirkung setzt sehr schnell ein.

Blähungen hören nicht auf?

Hallo ich habe jetzt seit mehreren Tagen Blähungen ich war auch schon in der Klinik aber dort meinten die mir nur das es nichts schlimmes sei und mich wieder nachhause geschickt aber ich habe wirklich starke Bauchschmerzen kann kaum schlafen ich habe auch Lefax extra probiert 4 Stück am Tag doch leider hilft es kaum ich kann erst am Montag zu meinem Arzt und sobald ich Gas freigelassen hat bildet sich sofort wieder sehr viel Gas

Ich bin für jede Antwort sehr dankbar

...zur Frage

Bei Blähungen simeticon und dimeticon nehmen?

Hi,

meine Frage bezieht sich dabei nicht auf die Unfähigkeit Gase abzulassen, sondern darauf, die Gasbildung zu verhindern bzw. sie ohne Flatulenz ("pupsen") loszuwerden. Kann simeticon oder dimeticon (z.B. Lefax) dabei helfen? Wer hat Erfahrungen damit? Im Internet habe ich schon nachgeguckt. Es geht mir wirklich, um persönliche Erfahrungen, die ihr damit habt.

lg

...zur Frage

Ist es sehr schlimm, wenn ich jetzt Pantoprazol auf Dauer nehmen würde (Nebenwirkungen & Allgemeines)?

Ich hatte 2013 knapp ein Jahr lang eine Magenentzündung (Gastritis). 2014, nach der 2. Magenspiegelung, hieß es, ich solle noch eine Woche Pantoprazol nehmen, dann wäre alles wieder gut. Gesagt, getan. Im August 2016, machte ich ein ca. dreiwöchiges Praktikum und verspürte da immer ein Druck im Bauchbereich. Auch davor hatte ich immer den Druck, lies mich aber nicht durchchecken.

Im März 2017 bekam ich wieder einen Magenspiegelungstermin. Es wurde wieder eine Magenentzündung festgestellt. Ich solle 4 Wochen Pantoprazol nehmen, hieß es. Nach dem Absetzen schien es zumindest nach den ersten Tag wieder gut zugehen. Nach kurzer Zeit wieder diesen Druck im Bauch, verbunden mit bisschen Blähungen, trotzdem sehr unangenehm.

Allerdings hatte ich noch Pantoprazol im Haus, da man mir zuviel verschrieb. Also nehme ich jetzt schon seit ca. 3 Tage wieder Pantoprazol (20 mg früh und 20 mg Abend) und die Blähungen sind nach der dritten Einnahme wieder verschwunden. Also lässt sich daraus schlussfolgern, dass, logischerweise, der Magen wieder Probleme schafft.

Ehrlich gesagt habe ich die Schnauze voll und dabei rege ich mich überhaupt nicht auf und habe trotzdem dauerhafte Gastritis mit kurzen Unterbrechungen. Aber mir sind Blähungen zu unangenehm, daher bin ich froh, dass mir Pantoprazol half.

Nun zu meiner Fragestellung: Ich trinke kein Alkohol, nahm noch nie die Pille, rauche nichts und nehme auch sonst keine Schmerzmittel o. Ä. Kann ich daher auch dauerhaft Pantoprazol nehmen und was wären die Folgen bzw. Kann es zu ernsthaften gesundheitlichen Schäden kommen?

Es wäre schön, wenn Leute die sich mit das Thema gut auseinandergesetzt haben und auch (angehende) Ärzte sich die Zeit nehmen, mir zu antworten. Gerne auch Leute aus den Gesundheitsbereich bzw. sonstige Experten.

...zur Frage

Erfahrungen mit der Wirksamkeit von Hepar-SL forte bei Vollegefühl, Blähungen und Magendrücken?

Welche Erfahrungen habt ihr mit der Wirksamkeit von Hepar-SL forte bei Vollegefühl, Blähungen und Magendrücken gemacht? Ich glaube, ich habe heute morgen eindeutig zu viel oder sogar falsch gegessen.

...zur Frage

Erfahrungen mit Schwedenkräuter bei Blähungen und Verdauungsproblemen?

Ich habe seit zwei Tagen Verdauungsprobleme und Blähungen. Meine Schwester riet mir jetzt, dass ich die Einnahme von Schwedenkräutern probieren soll. 

Welche Erfahrungen habt ihr mit Schwedenkräutern bei Blähungen und Verdauungsproblemen gemacht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?