Welche Erfahrungen habt ihr mit Forex-Auto-Trading gemacht?

2 Antworten

Was meinst du konkret? Im Grunde brauchst du einen Tradingbot, in dem eine gute Strategie hinterlegt ist, die auch aktuell gehalten wird.

Willst du wissen ob es funktioniert? Ja. Das schwierigste dürfte werden, einen vernünftigen Tradingbot zu finden. Ach, einen guten Tradingbot wirst du nicht für 100 Euro bekommen.

Also im Demo Modus in 4 Tagen Kapital verdoppelt und dann unglücklicherweise auf die Hälfte des Startkapitals gefallen und da kam ich nicht mehr weg und es dann vorerst aufgegeben:)

Anmerkung: sry hab Auto jz erst gelesen; der Text war nicht mit Auto trading sondern selber 

Ja das Thema ist ja mega interessant. Wie hast du das gelernt? Einfach mal ausprobiert?

0
@sainttobi

Ja, allgemein informiert sein, Nachrichten lesen, youtube Videos (aber aufpassen gibt auch schlechte und am besten sich dir verschiedene), und dann einfach im kostenlosen Demo Modus bisschen üben:)

Hat auf jeden Fall Spaß gemacht:) , mich aber z.Z. zu viel Zeit gekostet.. 

0
@Chogath

Ohne irgendjemanden zu nahe treten zu wollen:

1. Sein Kapital in vier Tagen zu verdoppeln bedeutet, dass man ein viel zu hohes Risiko eingegangen ist.

2. "Allgemein" informiert sein" reicht nicht. Trading ist ein anspruchsvolles Geschäft.

3. Um erfolgreich zu sein (egal ob mit Forex, Aktien oder anderen Wertpapieren) bedarf es einer vernünftigen Strategie, Risikomanagment, Trademanagement und an einer entsprechenden mentalen Einstellung. Das letzte ist das schwierigste :-).

0
@BlueBeardTrader

Ja ich hatte als ich angefangen hatte ja auch keine Erfahrung und mehr aus Frühling als durch verstand investiert, es war mit hohem Hebel und würde es mit echtem Geld nicht machen. Zumindest nicht so wie damals:)

0

Kennt jemand eToro?

Weiß jemand was eToro (Forex Trading) ist und hat jemand bereits Erfahrungen damit gemacht, wenn ja, welche? Vielen Dank für die Anworten!

...zur Frage

Wie werde ich ohne Ausbildung, Abi etc. erfolgreich bzw. finanziell frei?

Hallo liebe Community,

Ich (Chris, 17 Jahre) habe soeben meine mittlere Reife abgeschlossen und frage mich nun seit längerer Zeit, wie ich es schaffe ohne Ausbildung, Abi etc., aber trotzdem mit harter Arbeit beruflich erflogreich zu werden bzw. genug/viel Geld zu verdienen. Am besten natürlich auf selbständigem Wege.

Einige Leute empfehlen mir normal arbeiten zu gehen (Vollzeit/Teilzeit) und Teile meiner Einnahmen dann in Aktien oder ähnliches zu investieren. Wenn ich dann nach einer Zeit viel Wissen und Erfahrung durch Bücher usw. habe, könnte ich mich mit dem Aktienhandel über Wasser halten sprich finanziell frei sein? Natürlich wäre das auch harte Arbeit, weil man viel lernen und viel Erfahrung sammeln müsste.

Was haltet ihr davon? Könnt ihr mir andere Arten empfehlen, die mit einem ähnlichen System funktionieren (genug/viel Geld verdienen, ohne eine Ausbildung, Abi etc. anzufangen) Was habe ich auch ohne Ausbildung, Abi etc. für Möglichkeiten? Wie schafft man es, selbständig zu werden und finanziell frei zu sein?

Bitte keine schwasinnigen Ideen. Nehme das ganze sehr ernst. Danke im Vorraus für Antworten.

MfG Chris

...zur Frage

Was ist Forex trading?

Habe jetzt denn Begrif Forex Trading öfter mal als Alternative zum Aktienhandel gehört. Weiß jamdand mehr?

...zur Frage

trading 212

wer hat schon erfahrungen mit trading 212 gemacht und kann man das echt so leicht lernen?

...zur Frage

Aktien Vor-und Nachteile

Hallo. (:

Kann mir jemand sagen was die Vor- und Nachteile vom investieren in Aktien sind ?

...zur Frage

Aktien. Tesla oder Netflix?

Gerade eben ist Musk, wegen der Behauptung, die Aktie vom Markt nehmen zu wollen, verklagt worden. Zack 20% runter... Im Grunde sind solche Ereignisse wie Turmspringen: von ganz oben, tief runter, aber sehr schnell auch realistisches Mittel.
15% in einer Woche gut drin. Andererseits ist Musk immer für eine Überraschung gut.
Auch im Negativen.
Die Autos sind gut scheinbar, Preis super, Produktion läuft und so langsam kommt Fahrt auf. Das VW sogar erwägte bei Tesla einzusteigen, belegt die erkannte Konkurrenz.
Auf der anderen Seite Netflix: Nach tief geht es nun wieder rauf. Richtung Weihnachten werden die Umsätze gemacht. Langfristig ist kein echter Konkurrent in Sicht. Apple macht auf langweilig "familz friendly" und schießt sich damit raus, Amazon hingt hinterher. Wohl auch, weil immer mehr - ich auch - Amazon einfach boykottieren.
Netflix will Spiele auf der Plattform anbieten. Floppt es, gehts evtl runter? Keine Ahnung wieviel Geld drin steckt. Minecraft ist aber wohl eher die optimale Wahl.

Wo also steckt man das Geld jetzt rein? Tesla, wie auch Netflix sehe ich bei etwa 370€ in 6 Monaten. Netflix eher bei 400€
Tesla birgt damit riesiges Potential, aber auch die größere Gefahr.
In jedem Fall ist auch Tesla inzwischen zu groß zum Sterben. Totalverlust droht wohl nicht. Eher feindliche Übernahme.
Was denkt ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?