Welche Erfahrungen bestehen bei dem Empfehlungsmarketing Netzwerk BNI

10 Antworten

Probleme dabei sind:

  1. Die Tatsache, daß Du eine Provision bekommst, stellt natürlich erstmal Deine Glaubwürdigkeit in Frage.

  2. Viele Produkte, die am Markt aus irgendwelchen Gründen chancenlos sind, werden so vermarktet - aber dabei geht's nicht um die Produkte, sondern um die Einnahmen aus den Geldern, die die Vertriebspartner investieren müssen. (siehe auch: http://www.effizientwerben.de/thema/marketing]

Sorry, was ist das für ein Unsinn?

  1. es gibt keine Provisionen.
  2. es gibt keine Produkte von BNI.
0

Ich war 2x bei einem Frühstückstreffen und positiv überrascht. Ich verstehe den BNI als eine Art Gemeinschaft oder Club bei denen sich die Mitglieder auf die Fahne schreiben, die Empfehlung auch wirklich zu rechtfertigen. Provision oder ähnliches wird nicht gezahlt. Jede Empfehlung geschieht freiwillig und aus Überzeugung. Man muss sich innerhalb des BNI also auch erst einmal bewähren.

Vom Grundgedanken her an sich nicht schlecht, aber die gegenseitige Auftragszuschieberei innerhalb des Netzwerks führt zu einer Monokultur der Geschäftskontakte.Ich war dort 2x zu Gast auf Einladung einer Firma, die von mir bei unserem Neubau einige Tausende Euro an Auftragsvolumen bekommen hat. Als es dann, wie in einer gesunden regionalen Wirtschaft üblich, um ein Gegengeschäft für mich ging, erteilte diese Firma diesen Auftrag dann letztlich an ein anderes BNI-Mitglied aus meiner Branche in einem ganz anderen Landkreis. So sollte es nicht laufen.Für mich ist die Konsequenz, um dem BNI angeschlossene Unternehmer künftig bei Auftragsvergaben einen großen Bogen zu machen.

Es wird KEINE Provision gezahlt! Wie schon gesagt, wer gibt gewinnt. Auch mit Sektenähnlich usw. ist das großer Quatsch. Es ist ein professionelles Netzwerk, das funktioniert (wegen der strengen Regeln). Ich bin jetzt über zwei Jahre dabei und kann nur sagen, es funktioniert, nachhaltig. Und wer in BNI besteht, der arbeitet wirklich professionell und ist an Umsatz interessiert.

Ich war jetzt ein Jahr Mitglied bei BNI und muss sagen, dass es fast sektenähnliche bzw. weightwatchers ähnliche Strukturen hat. Man wird auf Grund des Gruppendrucks zur aktiven Teilnahme "gezwungen" und es gibt eine Anwesenheitspflicht.

Jetzt alleine vom monetären Standpunkt: Für Kleingewerbetreibende vielleicht nützlich, aber wenn man Pech hat kann man auch nur mit Miesen rausgehen.

ich werde mich nicht wundern das  Scientology Sekte   steht

0

Was möchtest Du wissen?