Welche Erfahrung hat euer Leben am stärksten verändert?

45 Antworten

Hallo,

ich bin 61 Jahre alt.

habe 1989 aktiv die Wende und am Neuaufbau mitgewirkt, war zu diesem Zeitpunkt 3facher Vater, ich wurde durch ein IM der Staatssicherheit in der DDR bespitzelt.

Im Rahmen einer privaten Zusammenkunft mit Mietern (ich lebe jetzt in Lübeck) zum 30 jährigen Jahrestag der Wiedervereinigung, fragte man mich, wie wir das 40 Jahre lang ausgehalten haben und warum wir so schlecht informiert waren.

Ich verwies auf die Medienpolitik und erst mit der Helsinkier Schlußakte 1978 begann man in der DDR Kabelfernsehen zu installieren. So haben wir aufgrund der Informationen der Medienlandschaft der BRD über die DDR 11 Jahre lang benötigt, das System zu stürzen und eine Demokratie zu errichten.

Mir ist schlecht, was ich zur Zeit seit Ende März erlebe, hinsichtlich der Informationspolitik der Medien und Politiker zur CORONA Pandemie.

Nur über You-Tube Medien wie

Ärzte für Aufklärung ACU 2020

Stiftung Corona Ausschuß (Juristen)

Wodarg.com

Buch von Professor Bahkti und seiner Ehefrau

Mehr braucht man nicht zu sehen und hören, das reicht.

erfahre ich einen einen Umfang an Mißinformation an die Menschen, die nicht vergleichbar sind, was ich zuvor in der DDR erlebt habe.

Von Allen, die das wollen und fordern was Medien und Politiker an Einschränkungen "befehlen" sollen mit ihren Kindern in der ersten Reihe stehen hinsichtlich Impfungen und Mund-Nase-Schutz für Politiker nicht nur vor der Kamera.

Gerade von den jungen internetaffinen Menschen bin ich enttäuscht das sie sich so wenig für Ihre Zukunft informieren..

Beste Grüße

Dickie59

(erfolgt eine Zensur?)

Da gibt es einige die die Weichen meines Lebens einschneidend geändert haben.

Angefangen vom Erleben der Hilflosigkeit erwachsener im Primarschulalter, wie das Tägliche geschlagen werden in dieser Zeit. Die damit verbundene Hilflosigkeit dass ich dem nicht ausweichen konnte

Dann das Mobbing in der ersten Ausbildung bis ich nicht mehr schlafen konnte und ich am ganzen Körper Zitterte.

Dann der Spott des ersten Erwachsenen Sozialarbeiters als ich ihm von meinen Problemen erzählte.

Dann die Begegnung mit den Zeugen Jehovas, die sich, dadurch dass sie ihren Leitern und Lehrern vertrauten sich dermassen in die irre führen lassen, wie es nur möglich ist, wenn man überhaupt nicht nachprüft.

Zuletzt dann aber die Persönliche Umarmung Gottes und seine Zusage, dass er mich angenommen hat. Dass er mir das Verständnis der Schriften geschenkt hat, so dass ich fähig bin die Lehren zu prüfen die man mir als Biblisch vorstellt.

Nach dem Tod meiner Mutter, ging es für mich fast 10 Jahre lang Berg ab. Habe mit angesehen wie mein Vater daran zerbrochen ist. Ich habe mich mit viel Alkohol, rauchen, kiffen und SVV betäubt.

Als mein Vater dann nach ein paar Jahren eine Frau kennengelernt hatte und zu ihr zog, bin ich dann komplett abgestürzt. Ich war komplett allein, habe alle meine Freunde verloren und landete zum Schluss in einer geschlossenen Psychatrie.....

Seit einigen Jahren trinke ich nicht mehr, rauche und kiffe nicht, mache Sport und esse gesund. (Ausser Weingummi, ich liebe es🤤)

Aber ich habe mich seit dem nie wieder getraut richtig zu Leben, aus Angst wieder abzustürzen.......

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das tut mir um Dich sehr leid!

Hast Du nicht die Möglichkeit Freunde zu finden..die zu - hinter Dir stehen und Dich auch die innere Ruhe finden lassen, was ein lebenswertes Leben ausmacht!?

Ich wünsche Dir viel Glück, ich kann Deine Angst nachvollziehen!

5
@amdros

"innere Ruhe" trifft es gut. Ich bin die ganze Zeit am denken. Ich denke sogar über das Denken nach. 😵 Ich überlege bei allen Entscheidungen solange, das mir die Entscheidung meist vom Leben diktiert wird.....

Das, was Freunden am nächsten kommt, sind ein/zwei Arbeitskollegen. Aber denen kann man sich nie 100%ig anvertrauen.

Ich bin so festgefahren weil ich angst habe, wenn ich mich wieder auf Sozial Kontakte einlasse, ich sie am Ende wieder verlieren werde.

"Hab niemals etwas zu gern im Leben, denn am Ende wirst du es verlieren."

Wollte dich aber jetzt nicht runterziehen.

Stell dir einfach vor, wie ich Weingummi esse 🤤🍡🌰🍬🍑

Und danke, für dein Mitgefühl.

2
@FelixvB

Wenn ich Deine Zeilen lese gehen meine Gedanken in die Richtung..Du hast einen wahren Freund verdient aber..woher nehmen wenn nicht stehlen? Arbeitskollegen sind in der Regel selten dann auch wahre Freunde und man liefe eher Gefahr..sich in ihnen zu verzetteln!?

Nein, Du ziehst mich nicht runter, habe in meinem Bekanntenkreis einen sehr lieben Freund, dem es wohl ähnlich geht wie Dir, weiß mittlerweile sehr gut mit ihm umzugehen aber muss auch feststellen...das ist kein Leben!!

Leider habe ich auch dafür kein Patentrezept und bin gezwungen ihn sein Leben so leben zu lassen wie er es sich eingerichtet hat.

Ich vermute, Du bist sicher um einiges noch jünger (?) und es sollte doch mit dem Teufel zugehen keine Lösung zu finden, aus dem Dunstkreis heraus zu kommen?

Gibt es keine Möglichkeit einen Therapeuten zu finden der sich Deiner annehmen kann? Versuch es, denn ich finde sein Leben zu vergeuden dann hat man nie im Leben wahrhaftig gelebt!!

Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute aber...Du bist derjenige der sein Leben meistern sollte und nicht auf die Hand zu warten, die Dich auf den Weg zum Leben führt!

5
@amdros

Danke dir....

Ich war in meinem Leben bei 3 verschiedenen Therapeuten. Das muss reichen :)

Und hey, ich lebe doch gesünder als manch anderer. Trinke nicht, rauche nicht, mache Sport und esse gesund. Da kann ich mich doch eigndlich garnicht beschweren...... :)

Aber ich werde mal darüber nachdenken, ein 4te Therapie zu machen. :)

2
@FelixvB

Das liest sich zwar alles hervorragend aber um ehrlich zu sein..so ganz überzeugst Du mich nicht, alles easy zu finden aber... ohne soziale Kontakte fehlt Dir etwas, was zwischen Deinen Zeilen eindeutig für mich zu erkennen ist.

Ich würde Dir furchtbar gern aufzeigen es ändern zu können..kann ich leider nicht Dir nur raten, evtl. eine Gemeinschaft..ein Kollektiv (Sport) zu finden in der Du Dich einbringen kannst..Freunde findest (?).

Das sollte Dir, Dir zuliebe, ein Versuch wert sein!

Ich drück Dir die Daumen!

5
@amdros

Hast mich durchschaut. :)

Weiß du, eins noch:

In dem Fitnessstudio in dem ich bin, arbeitet eine die ich total sympathisch finde. Sie hat ein bezauberndes Lächel und an ihrem Blick erkenne ich (zumindest denke ich es), das sie nur darauf wartet das ich sie mal anspreche.

Aber ich kann einfach nicht. Garnichtmal weil ich zu schüchtern bin (zugegeben, das auch) sondern vielmehr, weil ich alles völlig zerdenke. Ich grübel so lange über alle Möglichkeiten und Entwicklungen nach, das ich am Ende zu dem Entschluss komme es lieber nicht zu tun, weil die negativen Folgen die positiven übertreffen.

Das ist bei mir in jedem Lebensbereich so. Deshalb mache ich nur das nötigste. (Also arbeiten, essen, schlafen, Sport und entspannen.)

Es soll einfach nicht sein. Ich glaube es gibt Menschen, die existieren ohne richtig dabei zu sein. So wie Hintergrundschauspieler in Sitcoms....

Ich danke dir und fand usere kleine Unterhaltung sehr angenehm......

2
@FelixvB

Mach Du keinen Fehler !

Wenn Du den Eindruck hast, sie macht Dir schöne Augen, dann lade sie doch unverbindlich in ein Eiscafe ein. Kannst Du nicht durch Kollegen in Erfahrung bringen ob sie einen Freund hat?

Das wäre doch aber schon mal ein Versuch über Deinen Schatten zu springen. Klappt es wider erwarten nicht, dann hast Du Dir aber schon selbst Mut gemacht und es auf einen Versuch ankommen lassen.

Lass mich bitte wissen, ob Du Dich getraut und...ob es geklappt hat. Du weist ja wo ich wohne :)))

Ich würde mich sehr für Dich freuen und es Dir auch von ganzem Herzen gönnen!

5
@amdros

Ich arbeite nicht im Fitnessstudio. Also kann ich niemanden fragen ob sie Single ist. 😅

Ich werde sie nicht ansprechen. Das wäre so ziemlich das erste mal.......

und warum sollte ich gerade sie ansprechen?

Was sollte an ihr anders sein, im Gegensatz zu all den anderen sympathischen Frauen, die mir mal flüchtig begegnet sind?

Was, wenn sie mich nach meiner Nummer fragt? (ich hatte noch nie ein Handy)

Wenn sie hört, das ich kein Handy habe, hält sie mich dann für seltsam?

Und wenn sie "Ja" sagt, werde ich mich dann wirklich mit ihr treffen oder lasse ich sie sitzen und geh nie wieder ins Fitnessstudio?

Solche und zig weitere Fragen spinnen ununterbrochen und unkontrolliert in meinem Kopf. So laut, das ich mich nicht mehr konzentrieren kann. Selbst wenn ich bei diesem Wirrwarr mit ihr ins Gespräch kommen könnte, würde sie merken das mit mir etwas nicht stimmt.

Du siehst, mehr Negatives als Positives ergo bleibe ich im Hintergrund.

Mach dir keinen Kopf um mich. Ich bin nur ein Fremder im World Wide Web...😄

2
@FelixvB
Wenn sie hört, das ich kein Handy habe, hält sie mich dann für seltsam?

... und was soll daran seltsam sein?

Ich kenne so einige die keins haben!

Gut..ich werde Dich in Ruhe lassen um Dir durch mich nicht auch noch ein schlechtes Gewissen einreden zu wollen, das liegt mir nämlich total fern! Wie schon erwähnt, ein sehr toller Freund, dem es ähnlich wie Dir ergeht hat mich animiert, positiv auf Dich einwirken zu wollen!?

Ich weiß, dass es für Außenstehende sehr sehr schwer ist in die Welt eintauchen und tatsächlich helfen zu können.

Lass Dir trotz allem noch einmal sagen...schade, ihr verpasst es, das Leben in vollen Zügen genießen zu können.

Ich darüber bin sehr traurig, es erleben zu müssen nicht helfen zu können!

Mach's gut..wir laufen uns sicher noch mehrmals hier über den Weg und..auch mir hat unser Gespräch einiges gegeben und fand es tatsächlich toll, mich mit Dir habe austauschen zu können!

4
  • Die Geburt unserer Kinder, ich war jedesmal dabei und bin ein stolzer Vater
  • Der schreckliche Autounfall meiner Frau. Ich nahm den Anruf des Kollegen (Notarzt Rettungshubschrauber) entgegen. Als ich am Unfallort eintraf startete der gerade in Richtung Unfallklinik. Den Anblick der Unfallstelle (Trümmerteile, das qualmende, aufgeschnittene Auto meiner Frau, 2 Feuerwehren und 4 Rettungswagen) werde ich nie vergessen.

Trifft es unsere Berufsgruppe persönlich ist alles ganz anders..

Wie gehts deiner Frau jetzt? Geht es ihr gut?

3
@Rollergirl1406

Körperlich ja.
Seelisch hat der Unfall massive Spuren hinterlassen, der Trauma- Therapeut kommt seit 3 Jahren 2 mal / Woche zu uns ins Haus.

Auch sie war viele Jahre aktiv im Rettungsdienst tätig, derartige Erfahrungen aber schützen die eigene Seele nicht.

4

1. Die Erfahrung fast vergewaltigt zu werden. Ich konnte mich zwar befreien und weglaufen bevor er es tun konnte. Heute bin ich nicht mehr alleine draußen unterwegs. Auch nicht am Tag. Denn es ist am Tag passiert.

2. Mein Zusammenbruch durch Überbelastung. 7 Wochen hat es gedauert bis sich mein Körper wieder erholt hat. Jetzt höre ich vorher auf, egal ob man mir sagt dass meine Leistung zu wenig war.

Was möchtest Du wissen?