Welche Erfahrung habt Ihr persönlich mit Ingwer zur Immunabwehr gemacht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Frischer Ingwer Ingwer gehört zu den ältesten und wirksamsten Heilpflanzen überhaupt. Seine Scharfstoffe und ätherischen Öle helfen bei Übelkeit und Migräne. Bei einer Erkältung regen sie zum einen den Speichelfluss an und befeuchten und reinigen so die angegriffenen Schleimhäute. Zum andern erzeugt Ingwer eine wohltuende Wärme im Magen. Für einen heißen Aufguss aus frischem Ingwer muss lediglich eine scheibchenweise aufgeschnittene Knolle in etwa einem viertel Liter Wasser zehn Minuten gekocht werden. Das Ganze wird dann durch ein sauberes Tuch oder Sieb abgegossen – fertig! Ideal zum Süßen ist Honig. Extra-Tipp: Grüner Tee mit Ingwer macht morgens mindestens genauso munter wie Kaffee.

ErnstD 02.12.2008, 23:02

Heieiei, das wird aber eine ganz schön scharfe Brühe.

0

Wie willst Du den verwenden ? Klein schneiden und als Tee ? Bringt gar nichts. Dazu ist die Konzentration zu niedrig.

yoshi80 15.12.2008, 16:52

Wieso zu wenig? Soll man die Knolle eher kauen und nen Löffel Wasser dazu nehmen? ;) Es geht doch um die ätherischen Öle.. und dazu reicht das vollkommen.

0

Ingwer wärmt den Körper von innen. Viren und Bakterien können sich dann nicht so schnell vermehren.

Beachte, daß Ingwer männliche Hormone enthält.

Schreibt Sophie Ruth Knaack in ihrem Buch "Erbarmen mit den Männern".

Nun bin ich gegen jede Gewalt, ich bin Pazifist, deshalb nehme ich auch Ingwer nicht zur Immunabwehr, das muß von alleine funktionieren!

Helfen kann Ingwer schon, wird aber nicht ausreichen.

Was möchtest Du wissen?