Welche Energiesparlampen lassen mit der Zeit nicht an Leuchtkraft nach?

5 Antworten

Die teuren Markenprodukte sind in der Regel besser, enthalten auch weniger Quecksilber. Mir ist schon passiert, dass Billiglampen nach wenigen Monaten hinüber waren aber auch die Guten verlieren mit der Zeit an Leuchtkraft.

2009 soll eine neuartige Glühlampe auf dem Markt kommen, sie funktioniert nach dem "Treibhauseffekt", der Glühfaden ist mit einer Schicht ummantelt, welcher nur sichtbares Licht durchlässt. Die Wärmestrahlung wird reflektiert und erhitzt den Faden, der darauf mehr Licht und Wärme erzeugt usw., dadurch wird weniger Strom benötigt, weiß aber nicht wie viel, vielleicht sind sie ja eine Alternative zur Kompaktlampe, die mir auch nicht besonderst gefällt.

Wo es geht benutze ich Lampen bei denen nur der Leuchtkörper ausgetauscht wird, während der Schraubsockel weiterverwendet wird.

Es gibt KEINE Energiesparlampe die immer die GLEICHE Leichtkraft hat und hält. Die Leuchtkraft von guten ESL nimmt während der sog. Einbrennphase (100 Std.) zu, dann halten sie das Niveau, dann nimmt die Leuchtkraft gegen Ende der Lebensdauer wieder ab. Energiesparlampen gehen entweder aufgrund von elektrischen Defekten schlagartig kaputt, oder sie "verenden" schleichend, d.h. sie haben irgendwann nach 10000-12000 Std. sichtbar zu wenig Leuchtkraft. Dann ist aber ihr Lebensdauer-Zentit bereits überschritten, d.h. sie gehören ausgesondert, auch wenn sie noch brennen. Markenlampen (Megaman, Osram, Philips) sind i.d.R. bessser als No-Names.

Energiesparlampen verlieren Ihre Leuchtkraft nicht. Wenn sie schon ein paarmal gebrannt haben, dann dauert es ein paar Minuten, bis sie nach dem Einschalten wieder ihre volle Leuchtkraft haben. Außerdem sollte man diese Lampen nach dem Einschalten mindestens 1-2 Stunden brennen lassen, damit erhöht sich die Lebensdauer.

Nein, da hat sie schon recht es gibt einige Modelle bei denen nach einiger Zeit,bei mir wars mal Knapp 1Jahr die Lichleistung um ca20% zurück geht.

LG Sikas

0

Diese 1-2 Stunden brennen lassen sind besonders energiesparend in der Toilette/Badezimmer oder im Lagerraum, gelle?

0

Das mit dem lange brennen lassen nach dem Anschalten ist bei guten ESL nicht nötig! Gute ESL haben eine Lebensdauer von 15.000 h und 500.000 Schaltzyklen. Auch vom Stromverbrauch ist es absolut sinnig und richtig Energiesparlampen auszuschalten wenn man sie nicht braucht.

0

Energiesparlampen bei kurzer Einschaltdauer

Hallöchen liebe hellen Köpfe g

Und zwar lautet meine Frage: Tut es Energiesparlampen, die beim Einschalten 40% ihrer Leuchtkraft entwickeln und erst nach 60 Sekunden 100%, weh, wenn sie immer nur für ein paar Sekunden eingeschaltet werden, z.B. in der Abstellkammer? Oder ist es schlichweg besser, mindestens 60 Sekunden zu warten, bis sie ihre volle Leuchtkraft entwickelt hat und dann abzuschalten? Das ganze jetzt abgesehen von den Einschaltzyklen!

...zur Frage

Sony Vegas Pro 12 Helligkeit verändern?

Hey Community Ich möchte dass das Bild im video von zeit zu zeit imer heller wird aber wie stelle ich das an?

Danke schon mal im vorraus.

...zur Frage

Energiesparlampen gefährlich?

Ich habe vor einiger Zeit im Fernsehen einen Bericht über Energiesparlampen und das darin enthaltene Quecksilber gesehen. Darin hieß es, dass der IQ eines Menschen sinke, sobald eine Energiesparlampe irgendwo zu Bruche gehe und ein Mensch die giftigen Quecksilber-Dämpfe einatme. Stimmt das? Kam mir zwar ungewöhnlich vor, aber der Bericht lief im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, das ja normalerweise keine wilden Verschwörungstheorien verbreitet.

...zur Frage

Glühbirnen und Energiesparlampen mischen?

Darf man normale Glühbirnen (mit Glühwendel) und Energiesparlampen bei einer Deckenlampe mit mehreren Fassungen mischen oder müssen die Leuchtmittel immer Sortenrein sein? Glühbirne hat 40Watt die Energiesparlampen haben 3 Watt (aber eine Leuchtkraft von 23 Watt)

...zur Frage

3 Energiesparlampen verschmorrt warum?

Bei meiner Deckenlampe, sind nach und nach innerhalb recht kurzer Zeit alle 3 Energiesparlampen ausgefallen. Da ich wenig Zeit habe und die Lampe an sich auch immer nur wenige Stunden am Tag brennen muss, kam ich nicht dazu die Energiesparlampen auszuwechseln und hatte sie drin gelassen. An einen Tag fing dann die letzte der 3 an zu knistern und flackern und ich habe Rauch gerochen. Nachdem ich die Lampe ausgeschaltet habe, habe ich gesehen das alle 3 Lampen verschmorrt waren.

Sie Lampe ist 2 Jahre alt und es waren alle 3 Energiesparlampen die Original Leuchtmittel die beim Kauf dabei waren. (ENRAY E14 9W 65mA 230V 50-60Hz 2700K 0904)

Liegt das an der Deckenlampe an sich das die vielleicht kaputt ist? Oder wurden die Lampen erst in nachinein verschmorrt weil sie überlastet wurden als nur 1 brannte? Weis jetzt nicht ob ich nur neue Energiesparlampen kaufen soll oder gleich ne neue Deckenlampe.

Hier ein Foto: http://img401.imageshack.us/img401/2850/sam0310f.jpg

...zur Frage

Schwanger und Klaustrophobie?

Wie ist es eigentlich für eine Schwangere, wenn sie Klaustrophobie hat? Habt ihr Erfahrung damit? Selbst erlebt? Bekannte die darunter leiden/gelitten haben? Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?