Welche Endstufe für JBL GX602?

1 Antwort

Ein Blick in die technischen Daten hilft ein ganzes Stück weiter:

https://www.crutchfield.com/S-4ljvutroI2b/p_109GX602/JBL-GX602.html

Entscheidend davon sind für die Endstufenwahl die Leistungsaufnahme (Watt RMS) und die Impedanz (Ohm)

Die Leistung gibt der Hersteller mit 2-60 Watt RMS an.

Die Impedanz dagegen mit 2.3 Ohm.

Also kannst du einen beliebigen Verstärker nehmen, der:

- 60 Watt RMS liefern kann (Weniger reicht auch, falls du sie nicht am Maximum betreiben möchtest)

- 2 Ohm (abrundet) Mindestimpedanz aufweist

Die Wahl des konkreten Produktes hängt noch von folgenden (von dir nicht genannten Faktoren) ab:

- Wo/wie sind die Lautsprecher verbaut?

- Wie viel Platz ist für die Endstufe vorgesehen?

- Was liefert das Autoradio (vielleicht passt das bereits und du brauchst keine)?

- Was ist sonst so bereits an Audiotechnik vorhanden?

(Es bringt z.B. nichts, eine eher teure Endstufe vorzuschlagen, wenn da noch ne müllige 30Euro-Proll-Bassröhre mit dranhängt)

Hallo, danke für die ausführliche Antwort. Ich besitze das 

JVC KD-DB98BT

0
@xForceHD

Ok... hier ist mein Lieblings-Tipp:

Excalibur X500.4


Nicht so teuer, und keine Mogelpackung.
- Kanäle: 4 (brückbar auf 2)
- RMS/kanal: 50 Watt
- RMS/kanal, wenn gebrückt: 150 Watt
- PMPO: 2000 Watt gesamt (der Vollständigkeit halber, ist irrelevant!!!!)

50 Watt RMS passt schon. :-)

Die Lautsprecher schaffen die 60W RMS ohnehin höchstens elektrisch, aber keinesfalls mechanisch, da die Membran bei 60 Watt garantiert herausgerissen wird bzw. deine Trommelfelle gehen vorher kaputt^^

Kannst aber auch brücken, dann hättest du 150W pro Kanal... Würde ich in deinem Fall aber nicht empfehlen.

Kannst auch noch ein zweites Lautsprecherpaar oder nen Sub dran.

Wie immer: Wenn die Musik vezerrt, ist das System überlastet.

Vorsicht: Der hat eine recht tief abgestimmte Bass-Boost-Option, die eher für einen großflächigen Sub gedacht ist. Bitte nicht bei normalen Vollbereichs-Lautsprechern verwenden, da sie sich sonst "zu Tode tellern" und regelrecht an ihre mechanischen Grenzen stoßen, ohne einen sinnvollen Ton dabei zu erzeugen. Diese Funktion daher nicht nutzen und stattdessen die Klangeinstellungen am Radio nutzen.

Noch zum Anschluss:

Kabel so kurz und dick wie möglich halten!

0
@Franky12345678

Danke,könnte ich aber die Lautsprecher auch einfach direkt an das Radio hängen? Oder habe ich dann kein ordentliches Klangbild?

1
@xForceHD

Klar geht das :-D

Nur hast du dann halt "nur" 15 Watt pro Kanal.

Ich war jetzt davon ausgegangen, dass das bereits der bisherige Zustand ist und du damit unzufrieden bist und du deshalb speziell nach einer gut passenden externen Endstufe suchst.

Wenn dir die Leistung des Radios allein ausreicht, spricht nichts gegen die Vorgehensweise. Dafür ist die darin enthaltene Endstufe doch da^^.

Hatte mich ehrlich gesagt im Stillen ein wenig darüber gewundert, dass das Radio allein in diesem Fall anscheinend nicht ausreicht.^^

Denn die Lautsprecher haben doch nur knapp 13cm Durchmesser. Da ist die mechanische Grenze wesentlich früher erreicht. Wahrscheinlich lenken die Tieftöner bei 80% bereits bis zum mechanischen Anschlag aus. Da hilft mehr Verstärkerleistung gar nichts außer verfrühter Lautsprechertod.

Bei uns ist das so: Ein eher billiges 15Watt/Kanal Panasonic-Radio und Blaupunkt-Lautsprecher von sogar 20cm Durchmesser. Selbst da muss man schon mit dem Bass manchmal aufpassen, weil die Lautsprecher mechanisch(!) an ihre Grenzen kommen, obwohl diese mit 20 Watt angegeben sind.

Wenn es schlecht klingt, liegt es an was anderem. Aber ganz sicher nicht an der Endstufe. somit ließe sich schlechter Klang auch nicht mit einer solchen beheben. Sie hilft nur gegen unzureichende Leistung. Denn die Endstufe ist nur ein Verstärker, der das verstärkt, was reingefüttert wird. Eine hochwertige Endstufe beeinflusst den Klang dabei nicht.

Wenn dir das Klangbild nicht gefällt, kommst du um stärkere und vor allem größere Lautsprecher und Optimierung der Türverkleidung nicht herum! Eine Endstufe bräuchtest du selbst hier nicht zwingend, wenn die vorhandene Verstärkerleistung im Radio ausreicht.

Ausprobieren! Wenn es nicht klappt, kannst du immer noch die Endstufe nachkaufen.

Wichtig ist nur: Sobald die Musik übersteuert/verzerrt - Überlast! -  Lautstärke sofort runter!

0
@Franky12345678

Aber es ist immer so: Habe zu ersten Mal den Ratschlag direkt weggelassen, sie einfach direkt anzuschließen, weil ich deswegen bisher immer schief (Besonders die 5-Megawatt-China-PMPO-Prolls haben mich dann zugetextet) angeguckt wurde..... und es war wohl auch falsch, sorry xD.

0
@Franky12345678

Danke für die ausführliche Antwort, ich habe die Lautsprecher noch garnicht angeschlossen, da ich es gleich ordentlich machen möchte, ich habe die Lautsprecher vorn in den Türen und habe mir extra dafür Doorboard gebaut. Ich habe die Tür und die Türpappen auch ordenlich gedämmt (es ist ein Mercedes 190). Ich hatte die lautsprecher einmal zum Test an eine Endstufe drangehangen... aber wirklich überzeugend war der Klang aber nicht... als ich mir die Lautsprecher mal bei Conrad inkl. des gleichen Radios wie ich es habe angehört habe, war der Klang um weiteren viel viel besser... ich möchte eigentlich nur ein gutes Klang Bild haben, nix Bass übertriebenes oder so, sondern wirklich etwas "dezentes".

1
@xForceHD

Muss ich eigentlich nach hinten heraus Luft für die Lautsprecher lassen? Weil hinter dem Lautsprecher ist alles gedämmt bzw. hinter dem Lautsprecher ist es geschlossen

1
@xForceHD

Dass dein Test mit nicht eingebauten Lautsprechern zu leisen/flauem Klang geführt hat, ist kein Wunder: Lautsprecher ohne Gehäuse erzeugen einen "akustischen Kurzschluss". Dabei kommt, einfach gesagt, der Klang vorne heraus und wird über den kurzen Weg von der Membranrückseite direkt wieder aufgesaugt, so dass der Klang nicht in den Raum hineinkommt. 

Unter diesen Bedingungen klingt der beste Lautsprecher der Welt nach Blechdose. :-D

Daher auch bitte davon absehen, die Lautsprecher derart ohne Gehäuse auf größere Leistung aufzufahren, da du sie dabei schnell beschädigen kannst.

Daher ist es besonders wichtig, dass die Lautsprecher perfekt passen und zwischen ihnen und dem Loch in der Tür keine Ritzen sind. Das muss wirklich dicht sein. Notfalls Schaumstoff zuschneiden und als Dichtring zwischen machen. Wenn hier unsauber gearbeitet wird, geht schnell viel Klang verloren.

Den Klang kannst du erst jetzt sinnvoll beurteilen, da nun das Problem mit dem akustischen Kurzschluss nicht mehr besteht.

Lautsprecher klingen nämlich nur im Zusammenhang eines geeigneten Gehäuses (hier ist es die Tür) wirklich gut!

Das mit der Dämmung ist gut. Dass hinter den Lautsprechern nur noch wenig Platz ist, macht nichts und ist völlg normal. Achte nur darauf, dass der Bereich, in dem die Membranen schwingen, frei sind, so dass diese bei Betrieb weder gegen die Dämmung oder sonstwo gegenschlagen können.

Der Lautsprecher sollte zusammen mit der Tür eine geschlossene Einheit ergeben. Es gibt zwar Bassreflex-Gehäuse (Mit "Bassloch" zum Atmen) und andere Bauweisen mit gezielter Undichtigkeit, aber diese bedürfen einer exakten Berechnung und das klappt nicht "Pi mal Daumen" - Und erst recht nicht mit einem unbekannten Volumen in der Türverkleidung.

Ein Car-Hifi-Lautsprecher ist in der Regel dafür gebaut worden, mit dem eher undefinierten Innenvolumen einer Autotür möglichst gut zu klingen. Daher ist dies eigentlich auch der einzig korrekte Einbauort.

PS: Wenn du irgendwo im Laden Lautsprecher probehörst, sind diese ebenfalls in einem Gehäuse verbaut, das die Tür nachbildet. Daher hat es im Laden besser geklungen.

CarHifi außerhalb des Autos zu beurteilen ist ohnehin riskant, denn im Auto hast du besondere Akustikverhältnisse - u.a. nur wenige m³ an Innenraumvolumen und die Lautsprecher sind nicht direkt auf die Ohren gerichtet sondern auf die Füße. Zudem ist es unmöglich, den akustisch besten Hörplatz einzunehmen (das wäre nämlich auf der Gangschaltung^)

Wenn es wirklich nicht gut klingt, solltest du die Einstellungen des Radios überprüfen.

0

Darf die Endstufe mehr Watt haben als meine Lautsprecher

Hallo Leute,

Ich habe mir jetzt mal mein erstes Auto geleistet und wollte hier mal Fragen, ob was passieren kann, wenn meine Endstufe pro Kanal 1200 Watt raushaut und mein Lautsprecher nur 75 Watt RMS und 200 Watt Spitze abkann.

Kann es passieren, dass mir der Lautsprecher weg raucht?

Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Ich suche für mein Auto Lautsprecher im format 6x9 kann mir jemand da Welche empfehlen der hat Ahnung davon ? Danke im Voraus :D?

Ich hab schon einige bei Amazon gefunden -JBL Club 9630 -Sony XS-FB6930 -JBL Stage 9603E -Alpine SPG-69C2 -Pioneer TS-A6933IS -JBL Car GTO 939

...zur Frage

Worauf beim kauf der endstufe achten?

Hey ich will in meinen scirocco den JBL S2-1224SS subwoofer einbauen und weiß nicht worauf ich beim kauf der Endstufe achten muss.Könnt ihr mir eine empfehlen oder mir sagen wie ich die richtige endstufe finde?

...zur Frage

Lautsprecher direkt mit Radio verbinden?

Hallo,

in meinem Auto (VW Polo 6n) sind keine Lautsprecher verbaut, da die Vorbesitzerin alles ausgebaut hat. Jedoch hat sie einige Kabel hinterlassen, z.b. das Stromkabel von der Batterie zur Endstufe. Zur eigentlichen Frage: ich würde gerne meine bereits gekauften Lautsprecher einbauen. Kann man die einfach so ans Radio anschließen oder ist eine Endstufe zwingend nötig? Und wie bzw. wo müssen diese Lautsprecher dann angeschlossen werden? Welche Verlängerungskabel bräuchte ich dann? Hoffe ihr versteht die Fragestellung und könnt helfen.

Liebe Grüße :) & Dank im Voraus!

...zur Frage

UE BOOM (2) oder JBL?

Welche der beiden boxen würdet ihr empfehlen? UE Boom 2 oder JBL Pulse 2? oder kennt ihr noch andere gute lautsprecher von jbl?

...zur Frage

4-Kanal Endstufe an 2-Kanal Radio

Hallo, ich habe eine 4-Kanal Endstufe, jedoch nur ein 2-Kanal Autoradio!

Ich möchte 4 Lautsprecher anschließen, muss ich mir jetzt noch Y-Cinch Kabel kaufen oder kann man dass irgendwie an der Endstufe anders regeln?

Radio neu kaufen kommt nicht in Frage!

Lg und danke für die Antworten:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?