Welche Einstellung braucht mein Taschenrechner?

4 Antworten

der Sinus verlangt als Argument einen Winkel. Je nach dem, wie du den Winkel angibst (im Bogenmaß oder als Grad), musst du den TR auf RAD oder DEG einstellen (Achtung: oft gibt es auch die Einstellung GRAD, diese sind allerdings NEUgrad und diese werden in der Regel gar nicht benutzt.)

Die "natürliche" Angabe für den Winkel ist das Bogenmaß. Dieser Wert enspricht tatsächlich der Länge des Kreisbogens bei diesem Winkel am Einheitskreis.

Bis jetzt sollten wir unseren Rechner nur in DEG behalten (in diesen Themenbereich) und warum sollte ich ihn dann umschalten?

Weil das Ergebnis diesmal offenbar im Bogenmaß erwartet wird. Gradmaß (0° bis 360°) und Bogenmaß (0 bis 2PI) sind einfach nur zwei verschiedene Einheiten für die Winkelweite, so wie Bar und Pascal zwei verschiedene Einheiten für den Druck sind. Für jede Aufgabe solltest du deinen Taschenrechner also entsprechend einstellen.

Mir ist nicht klar, was Du gern hättest! Eine Erklärung?

Je nach Aufgabenstellung muss man die Winkeleinheit am TR einstellen!

Will man eine Winkelangabe in Grad ist es Deg, will man zB einen Phasenwinkel einer Schwingung, nimmt man Rad für Bogenmaß (360° = 2×pi)

Entscheidung für meine unpräzise Wortwahl. Was ich eigentlich wissen möchte, ist, ob ich meinen Rechner dann einfach für die Aufgabe umstellen soll und mit RAD weiter regnen muss..

0
@KahlenTomlinson

Das kommt wie gesagt auf die Aufgabe an! Wichtig ist halt, beide Angaben nicht durcheinander zu bringen!

0

Um was handelt es sich denn in der Aufgabe. Bogenmaß? Grad ?

Das ist nicht angegeben. Soll ich einfach mit RAD weitermachen?

0

Was möchtest Du wissen?