Welche Einschraubtiefe ist Richtig (Gewinde)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Damit eine Schraube hält, muss eine gewisse Anzahl von Windungsgängen im Blech verschwinden. Mehr hält auch, weniger nicht. Fachkunde-/Fachmathe-/TabellenBuch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChengDeng
17.05.2016, 17:17

So denke ich auch aber, er meinte es geht nur M6 aber warum? Wüsstest du irgendwie wie man darauf kommen könnte?

0

Ausschlaggebend für die Haltbarkeit einer einzudrehenden Schraube ist die Gewindesteigung, d.h. wieviel Gewindegänge Du im Blech bekommst. Bei M6 beträgt die Gewindesteigung 1 mm, kommst also rechnerisch auf 6 Gänge (nur rechnerisch, in Wirklichkeit sind es 5 Gänge.)

Hier eine Tabelle:

http://www.gewinde-normen.de/iso-regelgewinde.html


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChengDeng
17.05.2016, 17:13

Danke, wie ist es wenn ich mit M3 das Gewinde schneide dann kommen kleinere Steigungen zu stande und bei M8 größere = weniger Halt. Weil mein Ausbilder meinte es geht nur M6 aber warum? 

0

Ich weis nicht aus welchem Werkstoff das Blech ist aber es hat was damit zu tun das du bei M8 die Festigkeit eh über Ansprüchen würdest und somit eine M8 Schraube sinnlos ist.

Schau dir am besten das hier an https://www.ingenieurkurse.de/maschinenelemente-2/schraubenverbindungen/tragfaehigkeitsnachweis/werkstoffauswahl-und-spannungsquerschnitt-einer-schraube.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChengDeng
17.05.2016, 18:10

Ich habe auch vermutungen gehabt mit Festigkeiten etc. aber es muss etwas mit der Einschraubtiefe zu tun haben..

Trotzdem danke

0
Kommentar von aprel80
17.05.2016, 18:32

Und da du in einem 6 mm Blech nicht tiefgenug kommst wird auch die Fläche nicht größer um die notwendige Kraft aufzunehmen (Folge im Blech reist das Gewinde)

Ziemlich hart euer Ausbilder :)

0

Danke für deine Antwort aber das ist nicht auf das Loch bezogen, sondern nur auf: welches Gewinde mit entsprechender Bohrung. Bei 6mm = 5er Bohrung = M6 Gewinde. Aber warum gerade M6 und nicht M8 bei einem 6mm Blech

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Ausbilder sollte dir seine Auffassung erklären!

Ich persönlich kann sie überhaupt nicht nachvollziehen, wieso er sich so unbedingt auf M6 beruft. M5 ginge doch genau so.

Lass es dir erklären, und wenn du die Zeit findest, erläuter das hier nochmal.

Würde mich interessieren, mit was für einen Schwachsinn er seine engstirnige Entscheidung vertretet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Ich habe hier, seit Jahren meine Fausformel:

Bei Stahl Gewindelänge mindestens Gewindedurchmesser, bei Alu mindestens das 1,5 fache. Länger schadet nie.

Gewinde minus Steigung ist Kernloch.

Gruß

womueh

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?