Welche Eingangsempfindlichkeit einstellen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke du hast ein Mischpult davor ? Dann stelle das so ein, dass die Masterpegelanzeige bei den Bässen maximal ausschlägt aber nicht übersteuert (Peak). Stelle die Pegelregler vorne an der Endstufe erstmal nach unten und schalte die Endstufe ein. Auch die hat wahrscheinlich vorne eine Pegelanzeige. Schlägt die bereits bis zum Maximum aus, belasse die Einstellung am "26db 1,4V 0,77V"-Schalter so, tut sich es nicht, kannst du die Endstufe eine Stufe empfindlicher schalten.

Bei Zwei-Lausprecher-Betrieb "Stereo" auswählen.

Ansonsten Bedienungsanleitung ?

hab ich auch schon gelesen da steht nichts drinne. Also ich glaube doch das steht auf 0,77V

0
@TechnikApfel

Ich rätsle noch, was das mit den 26dB genau soll (sehr empfindlich oder sehr unempfindlich ?). Würde gefühlsmäßig die 1,44V-Einstellung nehmen. Es ist doch einfach so: gibt deine Signalquelle bereits ihrt Maximum aus, sollte man Versuchen, die Endstufe so einzustellen, dass sie bei dem Pagel ungefähr auch maximal angesteuert wird ohne zu übersteuern.

0
@Schlauberger303

Wenn ich da was falsches einstelle kann was kaputt gehen ? Also sonst belasse ich es einfach mal so und teste es .

0
@TechnikApfel

eigentlich sollte im Zweifel eine Schutzschaltung greifen. Da ich diese PA-Verstärker aber nicht kenne, möchte ich das nicht beschwören.

Habe gerade gesehen, dass die Dinger keine Pegelanzeige aber eine Clip-LED haben. Bleibe mit dem Signalgebenden Gerät einfach minimal unter dem Pegal, der die Clip-LED bei der PA-Endstufe flackern lässt.

0

Wenn du die Anlage an ein Mischpult anschließt nimm 1,4. Wenn an einen PC dann 0,77.

Bei 2 Lautsprechern: Stereo oder Parallel

die empfindlichkeit richtet sich danach, was du daran anschließt

Wie meinst du das ? Also ich schließe einfach nur 2 Lautsprecher und 2 Chinch an

0

Was möchtest Du wissen?