Welche Eigenschaft geht gar nicht beim Parter/in (Beziehung/kennenlernen)?

Das Ergebnis basiert auf 48 Abstimmungen

Trinkt viel Alkohol 48%
Raucht 21%
Übergewichtig 13%
Arbeitslos 10%
Zockt viel Videospiele 8%

22 Antworten

Raucht

Wäre eig alles nichts für mich, zumindest wenn das ein andauernder Zustand ist. Aber beim rauchen bin ich gleich komplett raus.

Raucht

Rauchen und Übergewicht wären vermutlich beides Ausschluss Gründe bei einer Beziehung, egal ob rein sexuell oder auch romantisch. Alkohol fänd ich auch nicht gut, könnte ich aber ggf mit Leben. Arbeitslosigkeit wäre kein Pluspunkt, aber auch kein Ausschluss Kriterium.

Viele Videospiele wären vielleicht sogar noch ein Pluspunkt. Solange man zb auch mal gemeinsam spielt und es jetzt vielleicht nicht IMMER ist, sondern er/sie es auch erträgt mal nen Tag ohne zocken zu verbringen.

Alkohol, Rauchen, Videospiele sind KO. Kriterien für mich.

Arbeitslos kann man ändern. Übergewicht kann man ändern. Der Wille und die Tatkraft etwas zu ändern muß vorhanden sein. Wenn ich merke, dass derjenige eher ein Schwätzer ohne Taten ist, wäre ich schnell wieder weg.

Man kann theoretisch alles ändern

2
@MagMichPls

Ich habe aber kein Interesse mit Süchten wie Alkohol und Rauchen in Konkurrenz zu treten

0
@maja0403

essen und faul(arbeitslos) sein kann auch theoretisch ne sucht sein

0
@MagMichPls

Ja sicher und letztendlich ist die Frage nicht wirklich gut zu beantworten.

In der Frage stehtasrbeitslos und das heißt nicht, dass jemand faul ist, sondern gerade keine Arbeit hat, warum auch immer.

Übergewicht müßte man auch differenzieren. Aber dafür ist die Frage viel zu oberflächlich.

Wenn Alkohol erwähnt wird, gehe ich von aus, dass ein ausgeprägter Konsum gemeint ist und nicht mal ein Bier oder Wein in der Freizeit.

Was ich ganz bestimmt nicht will ist, dass ich auf die "Therapeutenschiene" gedrängt werde.

1

No gos bei mir sind

  • Starke Raucher
  • Alkoholiker
  • Übergewichtig und ohne Sport
Trinkt viel Alkohol

Alkohol

Ich selbst trinke keinen Alkohol, also würde das nicht harmonieren. Auch gehen mir Leute in besoffenem Zustand oft auf den Keks. Das würde überhaupt nicht lange gehen. Auch kann ich den Geruch der Alkoholfahne gar nicht ausstehen.

Der Rest von der Liste wäre mir soweit egal, unter bestimmten Bedingungen.

Rauchen

Ich rauche zwar auch nicht, aber wenn mein Freund Raucher wäre, wäre mir das egal. Er verhält sich ja noch normal. Den Geruch finde ich nicht schlimm, ehrlich gesagt finde ich ihn gar nicht schlecht. Ich würde nur trotzdem selbst nicht damit anfangen, weil ich meine Gesundheit nicht schädigen will.

Übergewicht

Solange das Übergewicht nicht zu extrem ist, wäre es mir auch egal. Ein Bäuchlein würde mich, glaube ich, nicht großartig stören, ein Bauch jetzt auch nicht unbedingt.

Es soll halt zu den Proportionen passen und im Gesamtbild gut aussehen. Es gibt Männer/Frauen, die würden schlank scheiße aussehen.

Aber Fettleibigkeit finde ich nicht mehr heiß, wenn richtig riesige Speckschwarten hängen, finde ich das eher abturnend.

Arbeitslosigkeit

Arbeitslosigkeit wäre mir egal, solange derjenige auf der Suche ist. Wenn derjenige aus gesundheitlichen Gründen nicht arbeiten kann, wäre das etwas ganz anderes. Das würde mir auf keinen Fall etwas ausmachen.

Auch wenn jemand gerade in eine Krise raste oder keine Ausbildung bzw. einen schlechten Abschluss hat und deshalb nichts findet (aber immer weitersucht oder sich fortbildet!), wäre mir das auch egal.

Aber jemanden, der einfach nur freiwillig hartzt und arbeiten gehen könnte, aber einfach nicht will und das Hartzen noch cool findet, würde ich auf keinen Fall haben wollen!

Nicht nur, weil ich keinen brauche, der mir auf der Tasche liegt, sondern auch weil ich mit dieser Einstellung absolut nichts anfangen kann. Ich denke, wir hätten nicht nur in diesem Bereich Probleme. Unsere Moralvorstellungen und Lebensphilosophien würden dann einfach überhaupt nicht zueinander passen.

Viel Videospiele zocken

Das Zocken würde mich jetzt nicht stören, ich zocke ja selbst manchmal gerne. Wenn ich da jemanden gefunden hätte, mit dem ich prima im Mehrspielermodus spielen kann, wäre die Sache ja ganz cool.

Aber an diesem Punkt muss man definieren, was viel ist. Mehrere Stunden am WE oder Abends? Es kommt darauf an. An welchen Tagen? In wie hohem Ausmaß genau? Nur MMORPGs? Das wäre schade, daran könnte ich nicht direkt teilhaben.

Wenn das so ausarten würde, dass wir nur noch wenig unternehmen würden, da er/sie immer zu Hause zocken muss, dann wäre es ein Problem.

Das könnte durchaus zum Beziehungsende führen, da ich ein Mensch bin, der viel raus muss und nichts davon hält, Nachmittag für Nachmittag vor dem Fernseher zu verbringen (oder dem PC).

Ich will leben, nicht gammeln.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich esse Gymnasien.

Was möchtest Du wissen?