Welche eigenen Wirkweisen haben Alkoholsorten? Also wie wirken einzelne Cocktails?!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Alkohol ist Alkohol, da gibt es keine unterschiedlichen Wirkungen. Natürlich können aber die anderen Bestandteile eines Getränks z.B. Kopfschmerzen oder Verdauungsbeschwerden auslösen. Auf den Rausch selbst, haben sie aber keine Auswirkungen.

Das kommt ganz auf die Person das Setting (der Ort wo der Alkohol konsumiert wird) und die Stimmung des Konsumenten an. Aber bei Alkohol gibt es soweit ich informiert bin oder es teilweise ja auch schon getestet habe (Vodka ,Whisky ,Rum ,Tequila ,Absinth etc.) Jeder Rausch ist im endeffekt der selbe. Wo es z.B. kleine Unteschiede gibt (von Mensch zu Mensch anders) der eine ist bei Bier sehr schnell betrunken (trotz des nicht gerade hohen Alkoholgehalts) und der andere kann es in sich reinschütten als gäbe es kein Morgen. Um auf deine uhrsprüngliche Frage zurückzukommen der einzige Alkoholrausch der sich wirklich anders auswirkt wie alle anderen Alkoholsorten ist Absinth . (Absinth wird auch Wermutspirituose genannt). Absinth besteht in den meisten Fällen aus Wermut , Anis & Fenchel. Und dazu kommen dann noch je nach Rezeptur (bzw. Marke des Absinth's) andere Kräuter dazu die dem Absinth seine jeweilige eigene Note verschafft. Da du hier jetzt aber wahrscheinlich nicht die Geschichte des Absinth's anhören möchtest komme ich nun gleich auf den Punkt:

In Absinth (den es in dieser Konstellation in Deutschland nicht legal zu kaufen gibt) befindet sich ein Nervengift Namens Thujon. (Thujon ist in keiner anderen Alkoholsorte enthalten weswegen der Rausch etwas ganz anderes ist) Aufjedenfall kann man von Absinth vom Schwindel- und Heiterkeitsgefühl ungefähr das selbe erwarten. Der einzige unterschied dabei ist das das im Absinth enthaltene Nervengift (Thujon) noch einen belustigenden Nebeneffekt zu dem üblichen Alkoholrausch beiträgt: Man fängt an Wahnvorstellungen und Halluzinationen zu bekommen! Wir haben in Prag (Tschechien) einen richtigen Absinth getrunken (In Deutschland bekommt man Absinth nur mit einem sehr geringem Thujongehalt soweit ich weiss liegt dieser bei 10 mg pro Liter. In Prag (Tschechien) lag der Thujongehalt aber bei 35 mg pro Liter wo man dann auch schon ordentlich gemerkt hat das man da keinen normalen Alkohol trinkt :D ist aufjedenfall sehr lustig und nach einer gewissen Menge bekommt man auch diese besagten Halluzinationen und Wahnvorstellungen (Das darf man sich aber nicht so vorstellen das dann auf einmal eine Blume mit dir spricht wie in diesen Klischeefilmen...das sind Halluzinationen wie z.B. ''die Wand kommt näher'' oder wie ''oh dein Gesicht verzieht sich ein wenig''. Es ist schon sehr lustig aber man muss auch bei dieser Dosierung noch eine ganze Menge davon trinken damit man von den Halluzinationen überhaupt etwas merkt. Und am nächsten Tag hat man nen enormen Kater! Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen :)

geil! ja hatte mal nen absinth in amsterdam getrunken, aber kam nicht durch bei dem ganzen smoke im kopf :D

0

Sorry, aber das mit dem Absinth ist absoluter Blödsinn, dieser Mythos hält sich leider immer noch, obwohl er schon vor längerem mehrfach widerlegt wurde !!!

Was deine Erfahrung angeht, da sag ich nur Placebo-Effekt bzw. Einbildung.

Und deien DAten sind auch falsch

0

Das war eigentlich mehr Humoristisch gedach bei HIMYM, aber normal wirken alle Arten von Alcohol gleich. Nur unterschiedlich schnell, da der Gehaltsanteil unterschiedlich ist^^

Alles klar, danke, damit ist die Frage schon beantwortet :)

0
Alles klar, danke, damit ist die Frage schon beantwortet :)

Eine Sache möchte ich noch hinzufügen:

aber normal wirken alle Arten von Alcohol gleich. Nur unterschiedlich schnell, da der Gehaltsanteil unterschiedlich ist^^

Es kommt aber nicht allein auf den Alkoholgehalt an. Auch auf die Temperatur, die enthaltenen Süße und ob Kohlensäure enthalten ist. So wirkt, unter Berücksichtigung des Alkoholgehaltes, warmer, süßer Sekt am schnellsten.

Die Wirkung von Alkohol wird bestimmt durch den Promillewert und die Anflutgeschwindigkeit. Je größer einer der Faktoren, desto stärker die Wirkung. Hohe Anflutgeschwindigkeit gibts bei leerem Magen, schnellgetrunkenen Getränken (besonders Hochprozentiges), bei Benutzung eines Strohhalms, hohem Zuckergehalt.... Die Wirkung selbst ist dann von Person zu Person unterschiedlich, da lässt sich kaum was wirklich verallgemeinern. Allerdings haben Geschmack, Farbe und Form sehr wohl einen Einfluss auf die subjektiv empfundene Wirkung, aber wie gesagt, es lässt sich nichts verallgemeinern.

In allen alkoholischen Getränken ist nur eine Art Alkohol (Ethanol) enthalten. Insofern wirken auch alle alkoholischen Getränke gleich.

ausser in den böse gepanschten ;)

0

Tequila ist erstens kein Cocktail und zweitens klingt das nach ziemlich großem Humbug. Unterschiede gibt es vielleicht insofern wie groß deine Kopfschmerzen am nächsten Tag sind, aber ansonsten ist das Quatsch.

Es gibt KEINE !!! Unterschiede in der Wirkung, einzig die % und Zuckeranteil bewirken untershciede in der Geschwindgkeit der ALkoholaufnahem, aber KEINE in der Wirkung !!!

Was möchtest Du wissen?