Welche E-Pianos könnt ihr empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

1000 € sind nicht viel. Digitalklaviere gibt es viele. Ein E-Piano ist wohl zu teuer, da sehr speziell mit einer anderen Klangerzeugung aus Metallplatten wie beim Xylophon, Hämmern & Tonabnehmern, sog. elektromagnetische Klangerzeugung.

Hier eben Fender Rhodes Mark 7 für 5500 €.

Digitalpianos basieren auf völlig anderen Klängen, entweder als Samples oder sog. Modeling, einer Simulation

Du meinst aber eher ein Digitalklavier.

Es gibt transportable Pianos oder größere Korpusformen, dann sog. Arranger Pianos mit Rhythmus.

Slim Pianos mit 28 cm Bautiefe für Leute mit wenig Platz.

Korg ist nicht schlecht, auch Orla Italien, Casio Privia, kleinere Kawai, Yamaha oder Roland Modelle. Diese Hausmarken von T oder MS.

Allein Yamaha hat eine fast unüberschaubare Anzahl unterschiedlicher Modelle vom P 35 bis hin zu Transacoustic-Hybrid Pianos über die CLP Modelle ebenfalls mit Styles & Midi Files über die YDP 142 Modelle usw.

Geräte mit zusätzlichem Holzgestell, Stagepianos für die Bühne usw

1000€ geht hauptsächlich Second-Hand... Roland und Thomann sind gute Marken

Dankeschön! Aber auf der Internet Seite von Thomann gibt es schon welche ab 500€, entsprechen diese dann nicht der Qualität die ich suche?

0

Doch doch, wenn man bei Thomann direkt bestellt, ist es etwas billiger, Roland ist halt teurer

1

Was möchtest Du wissen?