Welche E-Mail Adresse auf eine Visitenkarte?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist die Domain schon gleichlautend mit Deinem Namen?
Falls nicht, kannst Du doch Vorname.Nachname@ oder V.Nachname@ wählen.

Steht oben und ja. Die Domain besteht aus meinen Initialen meines Vornamens (hab einen Doppelnamen der mit einem Bindestrich getrennt wird) und dann mein Nachnamen. Ich könnte natürlich meinen Namen Doppelt rein packen aber dadurch wird die Adresse lang und es sieht nicht gut aus. (Vor und Nachname besteht zusammen aus über 20 Zeichen und eine Mail Adresse mit 40 Zeichen sieht nicht aus).

0

Ich würde den eigenen Namen davor setzen. Also  Marlene.Mueller@xyz.de - Somit kannst Du nach und nach (wenn Du damit "richtig" arbeitest) alle zukünftigen Angestellten ebenfalls bestücken und musst nicht mehr darüber nachdenken.

Außerdem haben Deine Ansprechpartner dann auch sofort die Namen der Person, mit denen sie geredet haben.

Ach, Schritt zurück, habe gerade gelesen, dass die Domain schon Deinen Namen enthält ? - Vorname und Name oder nur Name ? - Wenn ja, dann würde ich einfach "Willkommen@Vorname.Name" schreiben ;-) - Hört sich freundlich an und lädt ein zum Schreiben.

0
@bogartschwarz

Die Domain besteht aus einer Abkürzung des Vornamens und meines Nachnamens. Hätte gerne nur meinen Nachnamen als Domain genommen aber die ist leider vergeben. Punkte sind ja im Domainteil nicht erlaubt bei einer Email Adresse (kennzeichnet eine Subdomain und meines Wissens gibt es die nicht im Email verkehr).

willkommen@ ist zwar etwas aber sieht ja doch komisch aus. Will ja keinen mit der Email willkommen heißen.

0

Was möchtest Du wissen?