Welche drohne lohnt sich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also die Q500 ist auch einsteigerfreundlich. Bietet Flugmodi für Einsteiger an.
Preis leistung ist wirklich TOP (gibt sogar schon 2 akkus dazu).
Der Steadygrip ist auch ganz praktisch wenn man mal am boden stabilisierte Videos machen will.
Bilder und Videos sind super.

Nur leider ist sie zum Wandern gehen etwas sperrig. (Der Alukoffer hat zwar rollen und einen ausziebaren griff.. aber ich weiß ja nicht ob du damit Wandern willst :D)

Wenn du dein Buget noch etwas nach oben schrauben willst (ca 1300€) dann könnjtest du dir mal den Typhoon H von Yuneec anschauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DressVirus
12.08.2016, 10:14

jo danke aber bin seit 3tagen stolzer besitzer des Typhoon H

0

Ich würde dir die Phantom 3 Advanced empfehlen. Ist meiner Meinung nach vom Preis-Leistung-Verhältnis die Beste unter den zur Auswahl stehenden Drohnen. Macht echt geniale Bilder und ist vor allem Out-of-the-box einsatzbereit! Besondres gefällt mir auch noch die automatische Stabilisierung und das abfliegen von GPS Routen. Für unterwegs also perfekt und das Geld was du für die Professional mehr ausgeben müsstest ist in Zubehör wie z.B. einem Rucksack oder Akkus viel viel besser angelegt. Bei DJI (http://click.dji.com/3uEDyH0jzN\_m3UJw?pm=link&as=0001) gibt es die Drohne sowieso gerade mächtig reduziert für 899€. Viel Spaß beim fliegen... ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Parot Bepob 2 würde ich ausschließen da du zwar relativ gute bilder und videos bekommst aber keine bildstabiliesirung vorhanden ist.

Ansonsten würde ich mich je nach Erfahrung zwischen der Yuneec Typhoon Q 500 oder der Dji Phantom 3 Adnvanced entscheiden.

Vllt kannst du ja mal schreiben mit was für Copter du schon Erfahrung gesammelt hast (quadcopter,octocopter, trikopter)

Bei weniger erfahrung würde ich die Phantom 3 Advanced nehmen da diese mehr Möglichkeiten bietet! 

Ich hoffe ich konnte dir Helfen! ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DressVirus
29.07.2016, 12:18

Danke die bebop hat ja eine Digitale stabilisation und die DJI ist so sperrig und der rucksack 200€ hmmm

0
Kommentar von DressVirus
29.07.2016, 12:19

mit Quadcopter

0
Kommentar von DressVirus
29.07.2016, 15:54

weil ich nich der profi bin und man eh nur auf sichtkontakt fliegen darf nehem ich die Bebop oder DJI P3 standart höchstwarscheinlich die standart da die die viel bessere kamer + gimball hat

0

Schau mal auf www.kopterforum.de
Da wird dir bestimmt besser geholfen als hier.

Eine Drohne mit GPS sollte es sein, sonst ist sie weg, wenn die Verbindung abreißt.
Wenn Du eine Action Cam besitzt, kannst Du diese drunter machen und ein bisschen Geld sparen.

Mein Cheerson CX-20 ist schnell, hat eine Reichweite von 300 Meter und verstaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DressVirus
29.07.2016, 02:32

das haben alle 4 jedoch weiss ich nicht welche von denen 4

0

Hallo !!

Auf jeden Fall Q500 4k! 

Oder P3Pro 

LG SNOWMAN12 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?