Welche Dinosaurier Art Lebte am Längsten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hier darfst du dich nicht irreführen lassen. Manche Dinosaurier-GATTUNGEN hatten eine sehr große zeitliche Verbreitung. Wenn du über eine Gattung stolperst, die mehr als 10 Millionen Jahre existierte, dann gab es in dieser langen Zeit mit Sicherheit mehrere ARTEN innerhalb dieser Gattung. Von den langlebigen Arten Iguanodon oder Velociraptor werden zum Beispiel jeweils drei unterschiedliche Arten mir unterschiedlicher zeitlicher Verbreitung geführt.

Jede ART hat auf unserem Planeten nämlich eine eher kurze Lebenserwartung, die bei Säugetiere selten mehr als 3, bei Dinosauriern, die im Schnitt etwas durchhaltefreudiger waren, selten mehr als 5 Millionen Jahre umfasst. Nach diesem Zeitfenster stirbt die Art für gewöhnlich aus und wird durch andere Arten ersetzt. Bei den Menschenarten ging dies sogar noch schneller, wir haben uns in einem Zeitraum von weniger als drei Millionen Jahren von der Gattung Australopithecus über mindestens drei Arten der Gattung Homo (habilis, erectus, ergaster) zum Homo sapiens entwickelt. 

Dazu kommt noch, dass eine exakte Datierung der Lebensspanne einer Art in der Paläontologie oft nicht möglich ist. Wenn ein Paläontologe ein Fossil ausgräbt, kann er es stratigraphisch auf ein Zeitfenster von einigen Millionen Jahren datieren. Wenn er dagegen das Fossil eines privaten Sammlers untersucht, der ihm den genauen Fundort nicht mehr nennen kann (oder will) erweist sich die Datierung mehr als nur schwierig. So kommen manchmal sehr irrwitzige Datierungen zustande, die hinterher oft korrigiert werden müssen. Durch radiometrische Untersuchungen könnte man zwar die meisten Fossilien ziemlich genau datieren, da dieses Verfahren aber sehr aufwendig (und teuer) ist, wird es nur selten angewandt.

Naja also richtige Dinosaurier? Falls nicht Ammonit's und Knochenfische.

Dromaeosaurus 22.11.2016, 21:41

Ich Meine Dinosaurier

0

wahrscheinlich eine Art im frühen Trias. Da war die Konkurrenz durch andere Arten noch nicht so groß.

eiskorn93

Dromaeosaurus 22.11.2016, 21:47

In der Triaszeit hatten Die Dinosaurier doch die Größte Konkurenz dort gab es andere Riesige Reptilien die Rauisuchier Hießen manche von ihnen wurden über 8 Meter Lang doch dann am Ende der Triaszeit gab es ein Großes Massensterben wo die Rauisuchier ausstarben so Könnten sich die Dinosaurier zur dominierenden Land Gruppe Entwickeln

1
spiegelzelt 22.11.2016, 21:56
@Dromaeosaurus

nach meinem Wissen war das Massensterben im Perm. denn nur durch dieses konnten sie sich entwickeln. je weiter ein Massensterben zurückliegt desto mehr Artenvielfalt gibt es und damit mehr Konkurrenz. 

0
Dromaeosaurus 22.11.2016, 22:00
@spiegelzelt

Ja aber ich Glaube durch das Massensterben im Perm Konnten sich auch die Rauisuchier Entwickeln und in der Trias waren sie die Dominirenden Landtiere 

1
MarkusPK 22.11.2016, 22:37
@spiegelzelt

Dromaeosaurus hat Recht. Das Massensterben am Ende des Perms lag gute zwanzig Millionen Jahre vor der Entwicklung der ersten Dinosauriern. In diesen 20 Millionen Jahren haben sich vor allem die Archosaurier hervorgetan und viele Formen hervorgebracht (Radiation), während die meisten anderen hochspezialisierten Reptilien (wie zum Beispiel die säugetierahnlichen Therapsiden wie Cynodontier und Gorgonopsiden) immer seltener wurden. Die Archosaurier generierten eine ganze Parade von triassischen Erfolgsmodellen: Nicht nur Dinosaurier und Rauisuchier, sondern auch Proterosuchiden, Erythrosuchiden, Champsosaurier die Krokodile und Pterosaurier entwickelten sich bis zum Ende der Trias.

Dann kam es durch das beginnende Auseinanderbrechen von Pangaea zu einem erneuten Massenausterben, das ungefähr genauso verheerend war wie das am Ende der Kreidezeit: zwischen 50 und 75% aller Arten starben damals aus. Dieses Massenaussterben war es dann, welches vor allem die Dinosaurier und Pterosaurier begünstigte, aber auch die Krokodile und Champsosaurier überlebten und blieben erfolgreich.

1

Was möchtest Du wissen?