Welche DIN-Form für einen Briefumschlag benötigt man für eine Kündigung, für den Vermieter und wie viel € soll die passende Briefmarke dafür kosten?

2 Antworten

Die Frage ist nicht ernst gemeint?

Ob Du einen "normalen" 110 x 220 mm + 70-Cent-Marke oder einen im A4-Format + 1,45-Euro-Marke  nimmst ist völlig wurscht.

Du kannst die Kündigung sogar ohne Umschlag und Briefmarke zustellen. Kündigungsschreiben in den Briefkasten des VM werfen, fertig.

Wichtig ist das Kündigung fristgerecht und nachweisbar dem Vermieter zugeht.

DIN lang, mit Fenster! 70 ct.

Aber ich würde sie lieber persönlich oder durch einen Boten abgeben und auf einer Kopie des Schreibens quititeren lassen, damit ist es rechtlich einwandfrei!

"DIN lang, mit Fenster!" 

Eine solche Vorgabe für Kündigungsschreiben gibt es nicht. 

0
@Familiengerd

Nein, habe ich auch nicht geschrieben. Ist der normale Briefumschlag mit Fenster, ist halt ganz praktisch und überall verfügbar. Er kann das Schreiben auch so abgeben, meinetwegen auf einer Serviette, Hauptsache, es ist auch wirklich fristgerecht.eingegangen beim Vermieter.

0

Großes problem (Mietvertrag)?

Hallo,

Undzwar... Ich wollte zum 1.11.2018 in eine neue Wohnung und somit auch in eine andere Stadt ziehen. Die jetzige Mieterin der neuen Wohnung ist eine bekannte von mir und versicherte mir das sie die Wohnung zu 100% kündigen würde und hat das per Whatsapp auch so den Vermieter mitgeteilt. Somit ging der Vermieter aus das sie noch eine Schriftliche Kündigung einreichen wird und schickte mir das Mietangebot + Mietvertrag zu. Soo, jetzt zu meinem problem: Ich habe meine Wohnung gekündigt und müsste somit zum 31.10.2018 hier raus sein.

Da aber meine Bekannte niemals eine Schriftliche Kündigung eingereicht hat, wird sie nicht wie geplant ausziehen und ich kann nicht einziehen.

Mein Glück ist das ich den neuen Mietvertrag noch nicht unterschrieben habe. AAAAAber... Was mache ich jetzt mit meiner gekündigten Wohnung? Kann ich die Kündigung zurück ziehen oder mit dem Vermieter darüber reden? Ich muss dazu sagen das ich in einem Block wohne, wo viele Wohnungen frei sind und auch sehr lange nach Auszug von Mietern leer stehen. Wo ich mir dann denke der Vermieter könnte ja froh sein weiterhin meine Miete regelmäßig zu bekommen.

Meine Kündigung habe ich am 31.7 zum Vermieter geschickt und das es mit der Wohnung nicht klappt weiß ich seid heute. 😓

Ich hab so Angst auf der Straße zu sitzen. Wohnungen findet man kaum in der Stadt wo ich jetzt lebe. Und in der Stadt wo wir gerne hinziehen möchten ist es auch sehr schwer vorallem wenn man nicht immer vor Ort sein kann.

Kennt sich jemand damit aus? Ich bin echt verzweifelt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?