Welche dieser Staatsoberhäupte findet ihr am schlimmsten und warum?

Das Ergebnis basiert auf 18 Abstimmungen

Recep Tayyip Erdoğan 33%
Kim Jong Un 33%
Vladimir Putin 17%
Donald Trump 11%
Jair Bolsonaro 6%
Xi Jinping 0%

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Kim Jong Un

Von all den dort genannten finde ich das nordkoreanische Staatsoberhaupt tatsächlich am schlimmsten.

Alle der genannten Staatsoberhäupter haben eine Menge Dreck am stecken. Donald Trump ist für die Spaltung der amerikanischen Bevölkerung verantwortlich, hat durch seine Demagogie und Fake News eine alternative Realität erschaffen, in der sich seine Gefolgsleute befinden. Man kann leider nicht bestreiten, dass das Land durch seinen Protektionismus einen wirtschaftlichen Aufschwung erlebt hat, wenn auch nicht so groß, wie er es gerne formuliert. Außerdem befindet er sich in der Tradition von US-Präsidenten, geltendes Völkerrecht zu verletzen.

Recep Tayyip Erdogan hat in den letzten Jahren seiner Präsidentschaft Wahlen manipuliert (aber die AKP hat auch Wahlen verloren). Er hat die Gewaltenteilung und die Unabhängigkeit der Judikative angetastet, Richter und Staatsanwälte entlassen. Nach dem Putschversuch (wer weiß, ob er nicht auch dahinter steckte?) sämtliche Menschen verhaftet, ausländische Journalisten verhaftet aus banalen Gründen. Und er liebäugelt mit der Einführung der Todesstrafe.

Wladimir Putin ist ein Autokrat und in meinen Augen immer noch wichtigster Gegenspieler der USA und des Westens. Hat die territoriale Integrität der Ukraine verletzt bei der Krim-Annexion (unglaublich, dass sowas im 21. Jahrhundert noch möglich ist und der Westen dort einfach zugesehen hat. Die Pressefreiheit und die Opposition wird massiv eingeschränkt, ebenfalls durch Verhaftungen. Es finden Attentate auf ausländischem Staatsgebiet statt. Dennoch ist er in meinen Augen ein stabilisierender Faktor in vielen Krisenregionen und hat u.a. dafür gesorgt, dass Assad wieder größtenteils die Kontrolle in Syrien zurückerlangen konnte. Ob man das gut finden kann, ist eine andere Frage. Er ist dennoch ein wichtiger Partner des Westens und kooperiert auch oft genug mit dem Westen, etwa wirtschaftlich. Auch wenn in Russland die Schere zwischen Arm und Reich sehr groß ist, gab es in den Jahren seiner Amtszeit stetig Besserung. Die Bevölkerung ist ihm wichtig.

Zu Jair Bolsonaro kann ich persönlich nicht viel sagen. Durch seine unökologische Politik und durch seine Gesetzesvorhaben, die die Abholzung des Regenwaldes und andere klimaschädliche Handlungen erleichtern, durch seinen Populismus und Hetze, ist er sicherlich auch kein Menschenfreund. Sehe ihn jetzt nicht als sonderlich große Gefahr an.

Xi Jinping ist eine Sache für sich. Es gibt kein Land mit so vielen Hinrichtungen. Die muslimischen Uiguren werden millionenfach in "Umerziehungslager" gesperrt und es kommt nicht selten vor, dass dort Menschen zu Tode kommen. Die Meinungsfreiheit und die Menschenrechte werden massiv eingeschränkt. Dennoch ist der wirtschaftliche Aufschwung dieses Landes seit seiner wirtschaftlichen Öffnung sehr beachtlich, gar bewundernswert. Der BIP pro Kopf ist sehr gering, aber China möchte die Armut gezielt bekämpfen und den Menschen ein besseres Leben ermöglichen (in Bezug auf Wohlstand). Ebenfalls ist es ein Land der totalen Kontrolle und Massenüberwachung und durch ein Punktesystem wird das Verhalten von Mitgliedern der Bevölkerung beurteilt. Ich weiß zwar nicht, wie du das siehst, aber das kommt schon dystopischen Cyberpunk-Geschichten gleich. Dennoch ist China ein wirtschaftlich sehr wichtiger Partner. Noch ist es mit China eine gegenseitige Abhängigkeit, von der beide Seiten profitieren. Und ich denke, sollte Trump noch 4 weitere Jahre Präsident bleiben, wird China zwangsläufig zum zuverlässigeren Partner für Europa, und daher auch für Deutschland. Ich persönlich denke dennoch, dass der Westen China einfach zusieht, könnte noch als größter Fehler in die Menschheitsgeschichte eingehen.

Nun kommen wir zu Kim Jong-un. Dieser Typ muss ein kranker Soziopath sein. Ich möchte ihm seine Intelligenz und seine schulische Bildung nicht abstreiten, ein dummer Mensch ist er sicherlich nicht. Aber dieser Mann betreibt Hinrichtungen (auch innerhalb seiner Familie). Sowas wie Menschenrechte gibt es in diesem Land nicht. Sein Volk leidet tagtäglich unter Hungersnot, während er immer korpulenter wird. Seine Macht kann er nur durch Unterdrückung, Tyrannei und Überwachung erhalten. Es gibt ebenso wie in China Arbeits- und Umerziehungslager, in denen die Zustände katastrophal sind. Nordkorea hat durch seine Isolation keinen Zweck in einer globalisierten Welt und versucht nur, durch ihr Atomprogramm und durch ständige Bedrohungen an den Nachbar Südkorea oder an die USA ihre Souveränität zu bewahren. Dieser Mann ist abscheulich und einem kann die notleidende Bevölkerung nur leidtun. Hoffentlich gibt es irgendwann eine Befreiung und einen geordneten Übergang in ein demokratisches System. Aber das wird China nie zulassen.

Nun, also ich finde prinzipiell den Kim am schlechtesten, da die anderen Länder zumindest noch in der globalisierten Welt irgendeinen Zweck erfüllen.

Woher ich das weiß:Recherche

Wow, das ist ja eine ausgezeichnete Antwort!

0
Donald Trump

ein Teufel in Menschengestalt

er verkörpert meiner Meinung nach das " Böse "

mehr gibt es dazu nicht mehr zu sagen

Recep Tayyip Erdoğan

Illustre Gesellschaft.... Sind alle nicht koscher... Aber Recep ist die Krönung...

Kim Jong Un

Weil er sehr gefährlich ist.