Welche deutsche Zeitungen haben welche aussenpolitische Ausrichtung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Süddeutsche, FAZ und ZEIT werden meistens von der Mittelschicht und Akademikern gelesen. Die Artikel in den Zeitungen müssen diese Zielgruppe ansprechen, sonst fallen die Klick- und Verkaufszahlen. Antiamerikanismus ist in dieser Zielgruppe selten vertreten und deswegen wirst du auch kaum Verschwörungstherien gegen die USA finden. Das ist doch gut so.

Jede dieser Zeitungen bringt tausende Artikel jährlich über Russland raus. In der Zeitung, auf der Internetseite oder als Facebook-, Twitterpost. Die Startseiten dieser Zeitungen und anderer deutscher Medien sind sehr selten frei von Russlandartikel. Es gibt immer etwas zu berichten. Die Artikel müssen ansprechend für die Zielgruppe sein und Klickzahlen regenerieren. Denkst du da interessiert sich irgendein Leser für innenpolitische Fortschritte Russlands ? Denkst du das passt ins Meinungsbild der Leser ? Welche Art von Artikel über Russland erwartest du ?

Ich erhoffe mir Fairness und objektive Berichte, auch diese sind in diesen Zeitungen zu finden, leider selten über Russland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Fielkeinnameein 08.08.2016, 10:36
Verschwörungstherien gegen die USA finden.

Die da wären? 

Süddeutsche, FAZ und ZEIT werden meistens von der Mittelschicht und Akademikern gelesen. 

Abgesehen davon dass das nichts aussagt, gibt es dafür auch eine Quelle? 

0
GTH2014 08.08.2016, 11:11

KAUM Verschwörungstheorien, ließ nochmal. Die Zielgruppe der ZEIT  sind meistens Akademiker und die Mittelschicht, das kannst du überall nachlesen.

0

Keine davon berichtet ausgewogen,Das siehst Du daran,das es nicht ein Blatt gibt,was die persönliche Schuldzuweisung an den russischen Präsident Putin,die fehlenden Beweise für ein Dopingprogramm als Staatsdoktrin aufgreift.Doping gibt es überall auf der Welt.Entweder lebt man damít,stellt Olympia und den Gedanken deshalb in Frage,oder man verfährt wie bislang.Was gegen Rußland abgeht ist einfach unsportlich.Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du Belege, dass Michael Phelps gedopt hat? Oder neigst Du nur zu Unterstellungen?

Damit meine ich ernsthafte Belege wie diese zum russischen Staatsdoping:

https://www.wada-ama.org/en/resources/doping-control-process/mclaren-independent-investigations-report-into-sochi-allegations

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DerR0senzweig 09.08.2016, 08:15

Woher willst du wissen dass dieser Report nicht gefäscht ist ? Woher willst du wissen, dass die Menschen nicht bestochen wurden ? Die WADA ist komplett und US-Hand. Nur eine einzelprüfung kann gerechtigkeit bringen. Jeder sportler (ja auch russische) die Doping überführt werden, sollten gesperrt werden. Aber kollektive bestrafungen sind sippenhaft. 

0
Geraldianer 09.08.2016, 11:13
@DerR0senzweig

Ich wollte nur Belege für die Behauptung, dass Phelps gedopt hat. Aber offensichtlich ist es eine unbelegte Diffamierung.

0

kommt mir nicht mit Sputnik oder RT

Was erwartest du nach so einem Spruch? Du willst dich ncht aus ernstzunehmenden Quellen informieren und klagst über die Einseitigkeit der gleichgescaleten Transatlantiker. Wie willst du aus der Zwickmühle raus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DerR0senzweig 08.08.2016, 09:53

Ich finde die Berichterstattung von RT auch sehr einseitig. Jeder kleine negative Vorfall in den USA wird auf einem beleuchteten Tablett präsentiert. Glaubst du, dass RT objektiv berichtet ? Man gilt schnell als Trottel und Verschwörungstheretiker, irgendwie als Spinner, wenn man RT liest. 

0
JBEZorg 08.08.2016, 10:33
@DerR0senzweig

Ich finde die Berichterstattung von RT auch sehr einseitig.

Wr sind im Krieg. Sie berichten zu dem Krieg. Vor diesem Hintergrund sind sie ncht einseitig sondern konzentrieren sich auf das wichtige Thema. Und dieser Krieg geht von den USA aus, die tagtäglich neue nennen wir sie Mediengeschichten über Russland verbreitet, deren Politiker sich tagtäglich fendselige Äusserungen über Russland leisten. Ein russischer Sender, der darüber berichtet scheint mir nicht etwas ausserordenliches zu sein.

Jeder kleine negative Vorfall in den USA wird auf einem beleuchteten Tablett präsentiert.

Zum Vergleich Spiegel von heute.

Titelstory: Schelte gegen Trump

Dem folgen Propagandaschelten gegen Erdogan.

Dann wieder Lügen Über Russlands Einsatz in Syrien. 

Und jetzt zähle durch wieviele Berichte sich mit den USA überhaupt beschäftigen hier (es sind 3 und alle gut legitim)->

https://deutsch.rt.com/international/

Falls du irgendeinen dieser Berichte für nicht objektiv häst bin ich gerne bereit diese Kritik zu lesen.

Im Grunde berichtet  RT genau über die Dinge, die totgeschwiegen werden von deutschen Medien. Das ist ihre Nische. Ich finde aber bei RT keine Lügen und Verdrehungen wie in den "renomierten" deutschen Medien. Und eine Zeitung, eine Website was auch immerzu finden, die über alles auf der Welt berichtet ist schlicht unmöglich. Man muss sich heutzutage aus mehreren Quellen informieren. Ich lese auch amerikanische,deutsche, allgemein westliche Zeitungen und offizielle Regierungsquellen. Auch wenn man manschmal in Lachen ausricht oder einem übel wird wegen der hässlichen Propaganda. Man muss schon wissen was diese Leute unters Volk bringen wollen.

Der Punkt ist: Detschland ist ein Paradebeispiel von glechgeschalteter Presse, selbst in Europa. In den USA und in anderen europäischen Ländern(mi Asnahme der Ukraine und der baltischen Staaten) wird nicht so einseitig gelogen und gehetzt. Es gibt überall Ansätze von Gegenstimmen. Aber nicht in Deutschland so scheint es. Vor allem wenn solche Medien wie der Spiegel, die angeblich was auf sich halten zu solchen Völkischen Beobachtern verkommen. 

Und natürlich gibt es sowas nicht in Russland. Wenn du dir russische Nachrichten anschauen würdest würdest du feststellen, dass es a.um aktuelle Themen gibt ohne Auslassungen; b.nicht gelogen wird; c.es unterschiedliche Medien gibt vn den staatlichen bis zu den klar pro-westlichen bezahlten Propagandaschreiern, die den ganzen transatlantischen Schund auch in Russland herumposaunen. Aber sie dürfen das eben in Russland auch wenn sie offensichtlich nicht viel Erfolg haben damit.

2

Irgendwie sind alle diese Zeitungen aussenpolitisch immer sehr transatlantisch eingestellt
Irgendwie ist die Fragestellung innenpolitisch immer sehr tendenziös eingestellt. Ich glaube, du hast schon den Populismus-Virus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DerR0senzweig 08.08.2016, 09:57

Du hast auf meine Frage nicht geantwortet. Deine Antwort hilft mir nicht. Daumen runter ! 

0

Was möchtest Du wissen?