Welche deutsche Partei will die Genitalverstümmelung endlich verbieten?

16 Antworten

Wirf bitte nicht in einen Topf, was nicht vergleichbar ist. Dein Anliegen ist nachvollziehbar und berechtigt. Aber mit der weiblichen Genitalverstümmelung hat das nicht das Geringste zu tun.

Vergleichen könntest du es, wenn beim Mann der Peniskopf abgeschnitten werden würde, wenn die Organe für den Orgasmuss weggeschnitten werden und wenn das Risiko hoch ist, dass eine Inkontinenz oder ein hinderungsfreies Urinieren nicht mehr möglich ist.

Dazu kommen bei den Frauen nicht allzu selten noch schwere Probleme und Gefahren für den Geburtsvorgang, auch für das Kind sowie nicht selten massivste Beschwerden, Einschränkungen und Schmerzen ein Leben lang.

Ja, Genitalverstümmelung (Beschneidung ohne medizinische Notwendigkeit) sollte grundsätzlich verboten und bestraft werden, wenn es nicht die freie Entscheidung des Betroffenen ist und/oder dieser die nötige geistige Reife besitzt, um sich voll bewußt zu sein, welche Folgen es hat.

Doch ich meine, das reicht längst nicht. Auch die vermeintliche "freie Entscheidung" eines Erwachsenen ist immer dann nicht frei, wenn bereits lange zuvor mittels religiöser Indoktrination der Verstand so sehr beschädigt wurde, daß sich Betroffene in diesem Punkt lediglich wie Zombies verhalten und aus Gründen der Glaubenswirkung unfähig sind, eine echte freie Willensentscheidung zu treffen.

Deshalb meine ich, daß ein generelles Umdenken bzgl. Religionen erfolgen sollte, welches auch solche Indoktrination, die zu unsinnigem Verhalten führt, unter Strafe stellt.

Dieser Gedanke hat allerdings nur hypothetischen Wert, weil eine Umsetzung ein breitflächiges Umdenken zur Bedingung hat, es dann auch alle Religionen auf die eine oder andere Weise betrifft und ganz sicher rund 80 Prozent aller Menschen dagegen wären, weil eben rund 80 Prozent aller Menschen irgend einer religiösen Richtung angehören.

Ein wahres Wort gelassen ausgesprochen.

1

Völlig richtig - dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen...

1

Stimmt, keiner sollte das durchmachen. Egal ob Mädchen oder Junge: Bescheidungen die Medizinisch NICHT nötig sind gehören verboten.  Aber was nützt es wenn du es nur in Deutschland verbietest? Dann wird es "heimlich" gemacht oder die Leute fliegen ins Ausland bzw bringen ihre KInder dorthin. 

Meinetwegen soll sich doch aus religiösen Gründen jeder der es mag Bescneiden lassen. Ab 18. Da ist man alt genug das selber zu entscheiden.

"Ab 18. Da ist man alt genug das selber zu entscheiden."

Auch das trifft oftmals nicht zu. Das vermeintliche "selbst entscheiden" ist in vielen Fällen eine Verkennung, weil die Selbstentscheidungsfreiheit schon lange zuvor durch religiöse Indoktrination ausgehebelt wurde.

1

Beschneidung Pflicht , Sunna oder haram?

Im Quran steht nichts davon dass es Pflicht ist sondern das Gegenteil . Es steht drin dass es keine Änderung an Allahs schöpfung gibt.

...zur Frage

Können Männer wirklich Feminist sein?

Ich finde es immer komisch, wenn Männer sagen, sie seien Feministen. Feminismus ist etwas von Frauen für Frauen, welcher von Frauen gestaltet und inhaltlich aufgestellt wird. Als Mann gestaltet man nicht, da der Feminismus sich nicht primär an uns richtet und das ist ja auch okay. Wenn ich sage, ich sei ein Anhänger von Feminismus, dann finde ich das auch in Ordnung. Aber als jemand, der nicht mitgestaltet und der auch nicht mitreden kann/darf, ist man genauso wenig Feminist, wie man als Anhänger einer Fußballmannschaft Spieler ist. Man schaut halt von der Außenlinie zu und geht den Weg mit, aber man gestaltet nicht das Spiel und ist auch nicht Teil des "Teams".

Zudem kann man doch auch für Gleichberechtigung sein ohne deshalb Feminist zu sein, auch wenn ich oft das Gefühl habe, dass Feminismus das Wort Gleichberechtigung als Synonym für sich gepachtet hat.

Wo liegt mein Fehler?

...zur Frage

Wie nennt man Männer, die versuchen, ihre Frauen durch Verbote kontrollieren zu können?

Ich spreche von Männer, die ihren Frauen quasi das Leben einschränken wollen. Wenn sie ihnen verbieten, mit ihrer Familie Kontakt zu haben, wenn sie ihnen verbieten, mit anderen Männern zu reden, ihnen verbieten arbeiten zu gehen, oder sie nur in Begleitung des Mannes oder einem Vertrauten einkaufen gehen lassen.

Was sind das nun für Männer, die so etwas tun? Ich meine, bei der heutigen Informationstechnologie und Aufklärung müsste jeder Mann wissen, was er damit seiner Frau antut, bzw. dass es nicht richtig ist.

Warum also tun es Männer immer noch, bzw. denken, dass sie damit Recht haben?

...zur Frage

Ist der Mythos vom privilegierten Mann wahr?

Ich bin da anderer Meinung als die meisten heutigen Feministen. Meiner Meinung nach, gleichen sich in Industrieländern die Privilegien beider Geschlächter grob aus. Die meisten Männer haben Nachteile im Punkt Scheidung, kriegen bei gleicher Straftat höhere Strafen, etc. Auch der "Gender Pay Gap" (der Lohnunterschied) ist bewiesenermaßen so gut wie gar nicht vorhanden. Also entweder rede ich Müll. Was ist eure Meinung? Fühlt ihr euch Frauen wirklich so sehr benachteiligt?

...zur Frage

Was haltet ihr von der Beschneidung vom Mann?

...zur Frage

Hallo, mein Freund ist Türke und beschnitten, aber Atheist. Werden auch nicht muslimische Kinder beschnitten in der Türkei?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?