Welche deutsche Mittelgrößestädte sind empfehlenswert zu wohnen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Regensburg und Passau kann ich da empfehlen. In Sachen Infrastrukutur ist Regensburg aber eindeutig besser, als Universitätsstadt verfügt es über ein großes Busnetz; der Regensburger Hauptbahnhof verfügt über mindestens stündlichen Nahverkehrsanschluss in die Richtungen Plattling/Passau, München, Nürnberg, Schwandorf/Hof bzw. Schwandorf/Pilsen/Prag, Ingolstadt/Ulm sowie über ICE-Verbindungen Richtung Wien, Frankfurt, Köln, Düsseldorf, Berlin und Hamburg. Auch IC-Verbindungen zwischen Hamburg und Passau haben einen Halt in Regensburg. Leider halten keine EuroNight in Regensburg. Regensburg hat eine wunderschöne Altstadt, liegt an der Donau und es ist nicht weit zum Bayerischen/Oberpfälzer Wald wo man tolle Ausflüge unternehmen kann. Regensburg hat ein Autobahnkreuz der Autobahnen A3 (Österreich-Passau-Straubing-Regensburg-Nürnberg-Frankfurt-bis in die Niederlande) und A93.

Passau hat ebenfalls eine Universität, ist aber kleiner. Es liegt nahe der Grenze zu Österreich, man hat Bahnanschluss der Österreichischen Bundesbahnen, zudem fährt stündlich ein Regionalexpress über Plattling und Landshut nach München Hbf. Regionalbahnen der Südostbayernbahn fahren ab Passau Richtung Mühldorf, von wo man weiterfahren kann Richtung Landshut, Freilassing (Grenzübergang Salzburg) und Rosenheim. Über ICE-Verbindungen kommt man ohne Umsteigen nach Wien, Regensburg, Nürnberg, Frankfurt, Köln, Düsseldorf, Hamburg oder Berlin. Passau ist Beginn und Ende der IC-Verbindung von und nach Hamburg. Auch Passau liegt an der Donau, auch zum Bayerischen Wald ist es nicht weit. Eine wunderschöne Stadt mit drei Flüssen, die hin und wieder mal übergehen und die Uferbereiche unter Wasser setzen, aber das ist man da schon gewohnt.

Straubing liegt zwischen den beiden, ist nicht ganz so schön, aber trotzdem kann man da gut wohnen.

VitalyBarnaul89 28.06.2017, 16:51

Vielen Dank für die Antwort!

1

Wuppertal ist insbesondere in der Kriminalitätsstatistik immer bei den sichersten Städten aufgeführt und bietet trotz guter und grüner Lage zwischen Köln, Düsseldorf und dem Ruhrgebiet noch über vergleichsweise günstige Lebenshaltungskosten. Entsprechend ist der schlechte Ruf von früher da mittlerweile einem recht positiven Bild gewichen.

Dann kann man schon mal die Städte im Osten vergessen. Hier sind nur die Großstädte erwähnenswert.

Der Blick könnte dann Richtung Bayern und Baden-Württemberg gehen. Dort dürfte die Infrastruktur noch am besten sein.

lesterb42 28.06.2017, 17:17


Dann kann man schon mal die Städte im Osten vergessen

Warum? Fehlt dort etwas?

0
ChristianLE 29.06.2017, 09:02
@lesterb42

Ja, die Infrastruktur. Ich lebe in einer sächsischen Kleinstadt mit knapp 20.000 Einwohnern (vielleicht 20 Autominuten von Dresden entfernt).

Hier ist mehr oder weniger alles tot. Eine direkte Zuganbindung gibt es nur in die Nachbarstadt, nicht einmal in die nächste Großstadt.

Es gibt zwar die üblichen Supermärkte, wie Kaufland, Netto, Aldi und Co., aber an allem anderen fehlt es.

Die arbeitsfähige Jugend zieht es nach Leipzig und Dresden. Arbeit gibt es hier kaum und wenn, dann schlecht bezahlt. Ab spätestens 19 Uhr abends sind die Straßen ausgestorben.

In der Vergangenheit habe ich mal einige Zeit in Eggenfelden in Bayern (ca. 13.000 Einwohner) verbracht. Dort gibt es ein großes Einkaufszentrum, genügend Geschäfte und Gastronomie in der Innenstadt.

Alles deutlich besser.

1
lesterb42 29.06.2017, 15:32
@ChristianLE

Ich lebe auch in einer solchen Stadt. Das ist hier nicht das touristische Highlight, aber am Wochenende kommen die Touribusse. Alle 4 Wochen ist irgendein Fest. Es gibt eine Hochschule, ein Theater, ein Kino ausreichend Kneipen und einen Autobahnschluss. Und wir haben meistens schönes Wetter.

Viel mehr geht für eine Stadt mit rd. 30.000 Einwohnener m. E. nicht.

0
ChristianLE 29.06.2017, 15:46
@lesterb42

Das würde ich mir hier auch wünschen. Jetzt sehe ich es wie viele andere: Hauptsache weg ;-)

Hier macht eher eine Kneipe nach der anderen zu. Der Umsatz fehlt.

Feste gibt es hier vielleicht 2-3 im ganzen Jahr.

0

Wenig Kriminalität? Dann Bayern: Regensburg, Landshut, Bamberg etc. 

VitalyBarnaul89 28.06.2017, 16:04

Ist Kriminalität in anderen Bundesländern heute sehr stark aufgewachsen?

0
kubamax 28.06.2017, 16:09

Nicht so laut. Sollen ja nicht alle wissen. Regensburg ist eh schon von so vielen Zugereisten und Ex-Studenten überlaufen.

0

Was möchtest Du wissen?