Welche der folgenden Politikerinnen haltet ihr für am intelligentesten oder kompetentesten?

Das Ergebnis basiert auf 39 Abstimmungen

Annalena Baerbock (Grüne) 38%
Monika Vorberg (die Partei) 28%
Beatrix von Storch (AfD) 21%
Susanne Hennig-Wellsow (Linke) 5%
Saskia Esken (SPD) 3%
Andrea Nahles (SPD) 3%
Katrin Göring-Eckardt (Grüne) 3%

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Monika Vorberg (die Partei)

Ich kann erstmal fast niemanden als Kandidatin befürworten, und neue werde ich mir noch anschauen.

Wahlen haben für mich gerade eine deutlich geringere Priorität als für diejenigen, die den Lockdown wahrscheinlich solange zelebrieren werden, bis eine tolle Briefwahl hingelegt wurde. 2 Zwinkersmileys!

Bis dahin bestaune ich erstmal das, was so alles rüberkommt an Informationen und Aussagen.

Ganz akut z. B. dies hier: Die Basis der Grünen hat abgestimmt, das Wort Deutschland aus dem Parteiprogramm zu tilgen. 'Deutschland sei ein „nichtssagender Titel“, heißt es. Eine Gruppe von Mitgliedern meint, dass Deutschland als Begriff sehr negativ assoziiert werden könne und eher zur AfD passe.' Zitat

Dass die Forderung auf Verzicht auf Deutschland, den geschichtsträchtigen und identitätsstiftenden Namen unseres Landes, einmal kommen würde, ließ sich schon absehen, als 'Claudia Roth, die Vizepräsidentin des deutschen Bundestages, in Demonstrationen mitmarschierte, in denen „Deutschland verrecke“ skandiert wurde.

Sie hat sich von der Teilnahme an solchen Demonstrationen nie distanziert.' Zitat

Eine Frau Baerbock, Ex-Teilnehmende am 'Young Leader Program' (WWF Davos), passt ja voll ins Programm des längst begonnenen Great Reset; ihre Kandidatur allein schon lässt erahnen, was da auf mich zukommen würde, was ich definitiv nicht mit meiner Stimme unterstützen will.

Soweit mein derzeitiger Stand zu diesem Thema.

Woher ich das weiß:Hobby – Ansätze, die das Leben zeigt
passt ja voll ins Programm des längst begonnenen  Great Reset;

Welcher Great Reset? Meinst du die Verschwörungserzählung oder die Initiative des WEF?

1
@Spielwiesen

Auf eine "entweder ..., oder ..."-Frage mit "Nein" zu antworten, ist ziemlich unsinnig, da es meine Frage nicht beantwortet.

kennst du das Buch von Klaus Schwab etwa immer noch nicht??

Du hättest meinen zweiten Link anklicken sollen, dann hättest du dir die Frage eigentlich sparen können:

Die Initiative wurde von  Prinz Charles und WEF-Direktor  Klaus Schwab im Mai 2020 vorgestellt und zielt auf eine Verbesserung des  Kapitalismus ab.
Ein im Zusammenhang mit der Initiative herausgegebenes Buch, auf Deutsch „COVID-19: Der Große Umbruch“ [8], das Schwab gemeinsam mit dem Ökonomen  Thierry Malleret verfasst hat, enthält eine umfassende Bestandsanalyse sowie daraus abgeleitete Prognosen als Grundlage des „Reset“-Konzeptes.

https://de.wikipedia.org/wiki/The_Great_Reset

1
@Spielwiesen
Pass mal auf, ich bin im Garten.

Und was ändert das? Auch im Garten kann man lesen...

Lies richtig

Mache ich. Ich habe ja nicht auch eine "entweder..., oder..."-Frage mit "Nein" geantwortet...

und spalte hier nicht Haare,

Ich spalte keine Haare, die haben mir ja nichts getan

1
Monika Vorberg (die Partei)

Von den hier genannten eindeutig Monika Vorberg von der PARTEI. Die macht auch irgendwo einen sympathischen Eindruck. Ansonsten aber finde ich nach wie vor Sarah Wagenknecht mit Abstand am besten.

Die anderen hier genannten Politikerinnen finde ich allesamt furchtbar, unsympathisch und einheitsbreiisch, insbesondere die von SPD und Grüne. Unsympathischste Partei ist natürlich die CDU/CSU, aber da wurden ja hier keine angegeben.

Gruß NicoFFFan

Die Annegret Kramp-Karrenbauer finde ich gar nicht so schlimme. Aber hier sollte es nur um `linke´ Politikerinnen gehen.

2
Annalena Baerbock (Grüne)

Die Baerbock halte ich für überaus intelligent und schlagfertig ist sie auch. Leider wird die Frau derzeit noch vielfach unterschätzt. Es war sehr weise von dem Habeck, ihr den Vortritt zu lassen, finde ich.

Das heisst aber nicht, dass ich nun die Grünen in ihrer Gesamtheit gut finde. Bei Leuten wie Hofreiter, der Löhrmann (ex-Bildungsministerin in NRW) oder dem Kretschmann wird mir irgendwie schlecht und bei dem Joschka Fischer muss ich gleich kotzen. LOL!

Die Esken von der SPD sehe ich immer noch in der roten Trainingshose vor mir, in der sie nach ihrer Wahl als Parteivorsitzende vor die Öffenlichkeit trat (der erste Eindruck!), LOL Was spielt sich bei der Frau eigentlich so im Kopf ab???

Keine der Genannten (komisch, die momentan Führende kenne ich nicht mal). Für mich ist es ganz klar Sahra Wagenknecht, nur ist sie leider in der falschen Partei und somit nicht wählbar.

Susanne Hennig-Wellsow (Linke)

Gut ausgebildet, sehr erfahren und politisch zuverlässig.

Woher ich das weiß:Hobby

Was möchtest Du wissen?