Welche Decke wann im Offenstall?

4 Antworten

Offenstallhaltung mit geschorenem Pferd und Decke könnte schwer werden. Vor allem da ja der Ein- und Ausdecker auf die Wittterung reagieren muss.

Meine habe ich die letzen beiden Winter eindecken müssen - ungeschoren. Da war von dünner Regendecke, bis 400gr Füllung alles dabei - super nervig die Decken immer der Witterung anzupassen. Eshänt ja auch von der Witterung ab. Es gibt Tage da ist es auf Grund der Sonne und Co. gefühlt sehr warm obwohl das Thermometer -10°C anzeigt

Meine Stute stand letzten Winter noch in einer Außenbox, im kommenden Winter in einer "offenstallähnlichen" Paddockbox (d.h. in der Box ist es nicht wärmer als draußen).

Außerdem war sie letztes Jahr teilweise geschoren, worauf ich dieses Jahr hoffentlich verzichten kann..

Bei Wind / Nässe hatte sie eine ungefütterte Regendecke drauf, wenn es unter 10° hatte, 100g, unter 4/5° 250g und wenns richtig kalt ist (tagsüber unter -5°) 350g. Damit sind wir ganz gut gefahren. 

Allerdings variiert das natürlich von Pferd zu Pferd, das darf man nicht vergessen. Schwitzen darf das Pferd aber keinesfall unter der Decke!

Außerdem brauchst du jemanden, der notfalls umdecken kann - häufig ist es ja nachts bitterkalt und tagsüber wirds in der Sonne richtig warm.

Ein geschorenes Pferd im Offenstall ist sehr schwierig da müsste man ja 3-4 mal am Tag kommen um eine andere Decke drauf zu machen. Meine Pferde bekommen bei 7-8 Grad und weniger mit Regen (Nässe) eine Regendecke. Mein fast 30 Jahre alter Hafi hat letzten Winter mal eine 100 Gramm Decke drauf gehabt, das war es aber auch schon.

Problem mit Abschwitzdecke im Offenstall

Mein Pferd steht in einem Offenstall, genauer gesagt in einem Paddock-Trail. Ich reite es so oft wie möglich. Danach ist es manchmal ziemlich verschwitzt. Ich möchte ihm dann eine Abschwitzdecke auflegen, damit er sich keine Erkältung einfängt. Wenn ich ihn aber mit Abschwitzdecke in den Offenstall lasse, geht er wahrscheinlich mit seinen Kumpfels zur Wälzstelle oder auf die Weide. Wenn er sich dann wälzt, ist das ja nicht gerade toll. Und wenn es regnet bringt die Decke ja auch nichts.

Wie soll ich das machen? Soll ich ihm gleich seine Outdoordecke auflegen? Oder doch die Abschwitzdecke?

...zur Frage

Abschwitzdecke oder Winterdecke?

Hey Leute ! Ich habe eine Frage. Folgene Situation: Draußen ist es ziemlich kalt. Das Pferde wurde nass geritten. Normaler Weise stellt man das Pferd mit einer Abschwitzdecke in die Box,nicht wahr? Aber wenn das Pferd in Offenstallhaltung lebt und NICHT geschoren ist,was dann? Eine Abschwitzdecke wäre doch sicher zu kühl,aber mit einer Winterdecke könnte das Pferd nicht so gut trocken werden. Was denn jetzt? Abschwitzdecke oder Winterdecke drauf? Mir wurde der Tipp gegeben,Abschwitzdecke drauf zu machen und darüber die Winterdecke,dann kann man nachher die Abschwitzdecke einfach drunter weg ziehen. Was meint ihr dazu?

GLG

...zur Frage

Pony verträgt sich mit neuen Offenstallpartnern nicht?

Hallo, mein Pony (Stute) ist vor ein paar Tagen in einen neuen offenstall umgezogen. Dort steht sie mit 3 anderen Stuten. Die 3 Stuten verstehen sich gut, aber mit meinem Pony nicht so ganz. Sie fingen zuerst an sich zu beißen und zu treten und alles. Jz hat das denke ich aufgehört aber sie stehen Trz immernoch in Gruppen ( die 3 Stuten zsm und mein Pony) wenn mein Pony im Unterschlupf steht, und die anderen dann zum Heu und dem Unterschlupf wollen, trabt mein Pony sofort weg.

Also ich denke mal das ist normal dass sie sich zuerst nicht so gut verstehen. Was denkt ihr wie lange das noch dauert? Kann ich da irgendwas machen, dass sie sich besser verstehen? (2 von den Stuten, die bei meinem pony stehen reite ich auch öfter mal)

Habt ihr eine Idee oder soll ich ihnen einfach Zeit geben?

Lg :)

...zur Frage

Welche Winterdecke auf geschorenes Pferd?

Hallo, meine Stute wird im Winter komplett geschoren, um ihr die tägliche Arbeit und das Springen zu erleichtern. (Ich möchte hier auch keine Diskussion zum Thema scheren starten)!! Sie steht in einer Innenbox mit Fenster, das wenn es sehr kalt ist, geschlossen wird. Im Stall ist immer eine frische Luft, also es ist nicht stickig oder sehr warm. Natürlich soll sie eine Decke aufbekommen und nun meine Fragen:

  1. Wie viel Gramm sollte die Decke haben?
  2. Reichen 250g (hatte mein Pony immer) oder mehr (350g?)?

3.Könnt ihr bestimmte Decken oder Marken empfehlen? 4. Habt ihr Erfahrungen mit Equiline Stalldecken oder mit Dyon?

Ich möchte noch anmerken, dass die Decke nicht wasserfest sein muss, ich hätte gerne ein mit Rückennaht nur für den Stall/Führmaschine (da sie für aufs Paddock/ Koppel eine dementsprechend wasserdichte Decke aufbekommt) Danke für eure Hilfe:) (habe noch eine Umfrage dazu gemacht, würde mich freuen wenn ihr abstimmt welche Marke ihr habt bzw. mit was ihr gute Erfahrungen gemacht habt!:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?