Welche Dauer eines Anfahrtwegs zur Arbeit ist zumutbar?

12 Antworten

"Kinder zum Kindergarten zu fahren ist ein privates Problem ( Wo der Gesetzgeber keine Rücksicht darauf nehmen muss ) " ?-- Aber die Steuer und Sozialabgaben der Kinder wenn die mal Erwachsen sind, die will dieser heuchlerische Staat samt dem Richter in Verantwortung aber haben? Schlimm ist, das die Elementaren Zusammenhänge in diesem Staat nicht wirklich berücksichtigt werden, das macht uns auf Dauer kaputt


Wenn man Single ist, sind wohl auch 2 Stunden kein Problem. Der Normal und Standardfall muss aber aus Familien oder Alleinerziehenden Perspektive betrachtet werden, da schaut es mitunter ganz anders aus.


Wenn ich das immer lese: "andere haben einen längeren Weg und deswegen ist das zumutbar" Das ist als ob man auf die Frage: "Darf ich ein kleines Auto klauen?" Antwortet: "Natürlich darfst Du ein kleines Auto klauen, andere klauen ja auch LKW's" Hier wurde nach einer rechtlichen Grundlage gefragt und das Gesetzt sieht vor, dass 3 Stunden Pendlerzeit zumutbar sind.

Na, wo ist das Problem? Andere benötigen für eine Tour 2 Stunden und mehr, also mindestens 4 Stunden täglich. Natürlich sind 45 Minuten zumutbar.

Weg zu einer anderen Filiale gleich Dienstweg bzw. Arbeitszeit?

Ich arbeite seit 3 Jahren in einem medizinischen Labor. Seit ein paar Wochen werde ich in unsere Zweigstelle in einen anderen Ort geschickt, was für mich bedeutet, dass mein Arbeitsweg nun länger ist und ich dadurch immer eine dreiviertel Stunde eher los muss. Als ich nachfragte, ob man mir die dreiviertel Stunde gutschreiben kann, habe ich ein Nein als Antwort bekommen. Allerdings werde ich doch von meinem Chef da hin geschickt und so wie ich es verstehe ist es dann ein Dienstweg, der in die Arbeitszeit fällt!? Oder täusche ich mich da? Auch sagte er mir er müsse mir die Kosten für den weiteren Weg nicht erstatten. Stimmt das? Ich sagte ihm dann, dass ich dann nicht mehr in die Zweigstelle gehen werde. Aber laut meinem Chef bin ich dazu verpflichtet, weil in meinem Vertrag steht:" Der Arbeitgeber ist berechtigt, wenn es das Gechäftsinteresse erfordert, dem Arbeitnehmer eine andere, angemessene Tätigkeit zuzuweisen." Also andere Tätigkeit bedeutet gleich auch anderer Ort??? Zum Arbeitsort steht in meinem Vertrag ansonsten nichts. Ich bin davon ausgegangen, dass nur das Hauptlabor mein Arbeitsort ist, da diese Adresse auch in meinem Arbeitsvertrag unter vertrgsschließende Parteien steht. Hat mein Chef da bei allem recht und muss ich das alles so hinnehmen????

...zur Frage

zählt eine stunde täglich zu hause auf dem hometrainer zu ausdauersport?

ich fahr mit einem hometrainerrad eine stunde am tag... bringt es auf die dauer was und kann man es als ausdauertraining anrechnen?

...zur Frage

Lohnt es sich auf Dauer mit dem Auto zur Arbeit zu fahren?

Ich fahre täglich mit Hin- und Rückweg zusammen ca. 100 km mit dem Auto. Lohnt sich das wegen den Spritpreisen? Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist es doof, da man oft über eine Stunde warten muss bis der Zug oder Bus kommt.

...zur Frage

Netzteil: 150W/ Stunde? Minute?

Hallo :)

Mal angenommen das Netzteil würde wirklich die gesammten 150W brauchen.. wird es dann pro Stunde verbraucht? Minuten?

Mit freundlichen Grüßen :)

...zur Frage

Minijob: Versetzungsklausel?

Kann eine Versetzungsklausel für den Arbeitnehmer bei einem Minijob zum Verhängnis werden? Dort wäre intuitiv die "Zumutbarkeit" weit mehr zu Gunsten des Arbeitnehmers auszulegen, da ein Minijob eher etwas nebensächliches ist. Für einen Vollzeitjob wäre eine Versetzung um, sagen wir mal 50 km, im Allgemeinen noch eher zumutbar. Oder sehe ich das falsch?

Rechtfertigt eine Versetzung eine außerordentliche Kündigung, oder müsste man nach den gesetzlichen Kündigungsfristen dann einen Monat am neuen Arbeitsort arbeiten? Auch wenn dieser Ort zwar im rechtlichen Sinne zumutbar, aber aus Sicht des Arbeitnehmers trotzdem eine Belastung ist?

Ich hoffe ihr könnt mich aufklären :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?