Welche Daten sollen in ein Mietvertrag rein wenn ein Person auszieht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vereinbarung zum Mieterwechsel:

Die nachstehend als „ausscheidender Mieter", Vermieter und Mieter bezeichneten Parteien sind sich über einen Mieterwechsel bei im Übrigen bestehen bleibendem Mietvertrag einig, und schließen diesbezüglich diese Vereinbarung ab:

Ausscheidender Mieter: .......................................(Voller Name, Adresse)

Vermieter: ......................................(Voller Namen, Adresse)

Mieter: .......................................(Voller Name, Adresse)

  1. Mietverhältnis:

Zwischen den vorgenannten Parteien besteht bezüglich des

Mietobjektes:.................................(genaue Bezeichnung)

der als Anlage zu dieser Vereinbarung beigefügte schriftliche Mietvertrag vom..............................(Datum). Die einzelnen Regelungen dieses Mietvertrages werden, soweit in dieser Vereinbarung keine anderslautenden Regelung enthalten ist, nicht geändert.

  1. Mietaufhebung:

Die unterzeichnenden Vertragsparteien sind sich darüber einig, dass der ausscheidende Mieter aus dem gegenständlichen Mietverhältnis mit Wirkung zum.............(Datum) als Vertragspartner ausscheidet.

3.Haftungsausschluss:

3.1. Der aus dem Mietverhältnis gemäß vorstehender Ziffer 2 ausscheidende Mieter verzichtet gegenüber dem Vermieter und dem Mieter auf alle gegenwärtigen oder zukünftigen Ansprüche aus dem Mietverhältnis, sowie auf alle etwaigen Ansprüche, die ihren Ursprung in dem aufgehobenen Mietverhältnis haben, gleich aus welchem Rechtsgrund.

3.2. Der Vermieter verzichtet gegenüber dem ausscheidenden Mieter auf alle gegenwärtigen oder zukünftigen Ansprüche aus dem Mietverhältnis, gleich aus welchem Rechtsgrund.

  1. Vertragsfortsetzung:

Mieter und Vermieter sind sich darüber einig, dass das vorstehend in Ziffer 1 bezeichnete Mietverhältnis zwischen Ihnen unverändert fortgeführt werden soll. Der Mieter tritt in den bestehenden Mietvertrag mit allen Rechten und Pflichten ein, dabei sollen beide Parteien rechtlich so gestellt sein, als ob dieser Mietvertrag zwischen Ihnen in dieser Form bereits von Anfang bestanden hätte.

Datum, Unterschriften aller beteiligten Personen

http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/l1/lebensgemeinschaft.htm

Perfekter kann man die Frage nicht beantworten.

0

vielen herzlichen Dank, ist sehr hilfreich !

0

Das Stichwort ist hier : Ergänzungsvereinbarung zum Mietvertrag

Darin steht - mit Bezug auf den bestehenden Mietvertrag - dass ab dem Zeitpunkt ZZ die Person XXX alleiniger Mieter ist. Wenn der Vermieter das mitmacht (muss er nicht, da er weniger Sicherheiten hat), ist das erst mal alles.

Ihr solltet dann noch eine Vereinbarung bzgl. Kaution und möglicher Haftung treffen. Also eine Haftungsfreistellung für denjenigen, der auszieht. Wenn dann am Ende der Mietzeit wegen Mängeln Teile der Kaution zurückgehalten werden, muss dieser nicht mehr dafür aufkommen. Wäre halt blöd wenn man nach Jahren streitet, dass der Schaden in der gemeinsamen Zeit entstanden ist. Oder Ihr regelt explizit, wie Ihr damit umgehen wollt.

Was möchtest Du wissen?