Welche Cola ist gesünder?

13 Antworten

Den geringsten Schaden verursacht meiner Meinjng nach die Cola ohne Koffein oder Zucker in den goldenen Flaschrn, leider fördert Süßstoff das Krebsrisiko. Es gibt auch noch die Cola Life mit Stevia, Süßstoff aus einer Pflanze der eine ungewohnte, für viele wiederliche  Süße hat, besitzt viel weniger Kalorien als Zucker und die Folgen sind noch nicht klar erforscht.

Wenn eine Cola mit Traubenzucker herauskommen würde, dann wäre die zu einem gewissen Maße sogar gesund, abgesehen von dem Phosphat.

Im 18. Jahrhundert wurde Cola ja mit einer Komplett anderen Rezeptur als Medizin verkauft und bekam um den Kaffee Geschmack usw zu überdecken ekne Menge Zucker, ob die noch gegen Bauchschmerzen etc hilft ist fraglich.

Mit freundlichen Grüßen 

Ja du sagst es schön es ist alles Schwachsinn. Künstlicher Süßstoff ist genauso wenig wie Zucker für den Körper gut mit dem Unterschied dass du Zucker in gewissen Mengen brauchst für deine Gehirnaktivität.

Alle Leute die denken ich trinke Cola light und lebe gesund das ist echt der größte blödsinn auf Erden.

Die einzige Cola die ich "empfehlen" würde ist diese grüne hier Cola life oder wie die heißt weil da kommen ja 50% der süße aus Stevia und das schädigt zumindest die Zähne nicht und ist besser als Unmengen an Glucose. Stevia ist zwar so gesehen auch Süßstoff aber besser für den Körper als künstliche. Also die Cola geht, meiner Meinung nach schmeckt die auch zu 0% anders als normale, andere meinen die schmeckt anders aber finde ich gar nicht.

Alle andern Cola Ausführungen sind reine Werbung. Das ist sowas von egal ob die rot schwarz Silber oder grün kaufst das sind halt alles neue Produkte und die bringen alle Geld, im Endeffekt ist überall der gleiche Mist drin :-)

In Bezug auf Cola würde ich überhaupt nicht von "gesund" sprechen. Neben Zucker, oder dessen Ersatzstoffen ist ein nicht unerheblicher Phosphat-Gehalt ein Problem. 

Was möchtest Du wissen?