welche coils für UD gozilla 2?

1 Antwort

Moin,

immer noch nicht das passende gefunden?
Auch wenn ich Heizdraht von der Rolle für besser halte (bist flexibler was Innendurchmesser und Anzahl der Windungen betrifft), hier mal ein Beispiel was in Deinen RDA passt:

https://www.intaste.de/vorgefertigte-kanthal-a1-wicklungen-0-3-mm.html

Was Du bei der Auswahl bedenken musst:
- dass die Coils nicht zu dick sind, also keine fetten Aliens & Co., sonst wird es im Pluspol zu eng
- dass die Enden lang genug sind, der Godzilla ist ja kein kleiner und ein Ende (das zu Pluspol) muss lang genug sein
- wenn Du drei Coils einbauen willst, achte auf ausreichend Widerstand. Die Coils aus dem Beispiel mit 0,8 Ohm kommen dann auf 0,267 Ohm zu dritt (zzgl. Eigenwiderstand VD)

also kann ich die coils, deren link in deiner antwort ist, verwenden?

0

Ja, kannst Du.
Praktisch kann die Drahtstärke auch etwas dicker (0,4 oder 0,5mm) sein. Die Öffnungen in den Posts sollen 2,5mm fassen können.
Aber auf den Widerstand achten, willst Du drei Coils einbauen, kommst Du auf 1/3 des Widerstands einer Coil (die Hälfte bei Dual Coil), 0,5 Ohm / Coil wären auch möglich, 0,3 Ohm grenzwertig (nicht empfehlenswert), da Du am Minimum bist, was die Alien kann und eine unnötige Belastung für die Akkus ist.
Alternative zu dem ersten Beispiel:

https://www.intaste.de/vorgefertigte-twisted-kanthal-a1-wicklungen-0-25-mm.html

1

Twisted hat ggü. rund etwas mehr Oberfläche.

Mehr Oberfläche = mehr Kontakt Watte / Wicklung
Mehr Kontakt = mehr Liquid wird verdampft / mehr Dampf

Deshalb sind fette Clapton‘s, Alien V2 & Co. bei Cloud Chasern sehr beliebt, passen nur leider nicht in Deinen Godzilla.

0

Was möchtest Du wissen?