Welche Chancen auf eine Schadensregulierung habe ich beim Steinschlagschaden am Fahrzeug?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

... abwarten, was die Versicherung dazu sagt und dafür wird angefordert die Akte der Polizei und wenn von der LP Spuren am Fahrzeug zu finden sind, wird der Fahrer fällig sein, da bin ich mit ganz sicher.

Normalerweise bleibt man bei Steinschlag auf dem Schaden sitzen, da es sich um ein unabwendbares Ereignis nach § 17 Abs. 3 StVG handelt und in dem Fall unterstellt werden kann, dass Du zu dicht aufgefahren bist. 

Ansonsten solltest Du unbedingt Deinen Anspruch der gegnerischen Versicherung melden (damit in Sachen Regulierung etwas angestoßen wird) und bei der zuständigen Staatsanwaltschaft schriftlich Antrag auf Verfahrensauskunft nach § 406d Abs. 1 StPO stellen (sonst hörst Du von der Sache nichts mehr).

Falls Du eine Rechtschutzversicherung hast, dann mache eine Deckungsanfrage.

Warte doch erstmal die Ermittlungen der Polizei ab. Der Firmenchef(?) kann Dir viel erzählen.

Im schlimmsten Fall bleibst Du auf dem Steinschlag an der Motohaube sitzen, die Frontscheibe ersetzt Dir jedenfalls die Teilkasko.

Abzüglich der SB.

0

Was möchtest Du wissen?