Welche C-haltigen Stoffe gehören nicht zur Organischen Chemie?

5 Antworten

CO₂ (folglich auch Carbonate, aber nicht andere Derivate) und CO werden von so gut wie jedermann der anorganischen Chemie zugeschlagen, CS₂ und COS auch.

Ansonsten ziehen die Leute die Grenzen leicht unterschiedlich. HCN, (CN)₂ und HOCN passen in die Organische Chemie (Ameisensäurenitril, Oxalsäurenitril, Kohlensäuremononitril), aber auch in die anorganische (als Pseudohalogene). Ansichtssache.

An meiner Uni lebte ein Anorganik-Prof der der Meinung war, alles sei anorganisch wenn es keine C–C-Bindungen hat. Folglich kochte seine Arbeitsgruppe Cyanursäure (nein, das ist kein Witz!). Damit ist er wohl ein echter Extremist, viel weiter kann man die Grenze nicht mehr schieben, für ihn waren Harnstoff, Phosgen oder sogar 1,3,5-Pyrazin anorganische Verbin­dun­gen. Und, etwas inkonsequent, auch Diethylsulfat.

Die organische Chemie ist die Chemie der Kohlenstoffe - soweit der Grundsatz, aber....

Carbonate z.B. kann man schwerlich dazu zählen.

Natriumcarbonat beispielsweise: Na²CO³

Natrium - (Chemie, organische Chemie)

Kohlenmonoxid CO und Kohlendioxid CO2 sind anorganische Kohlenstoffverbidnungen.

...des weiteren Carbonate, Cyanwasserstoff und Cyanide, Cyanate, Schwefelkohlenstoff, Kohlenoxysulfid, Thiocyanate, im Zusammenhang mit CO und HCN zahlreiche Carbonyl- und Cyanokomplexe...

1

Was möchtest Du wissen?