Welche Bücher haben euch geprägt?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Rudolf Steiner: Wendepunkte des Geisteslebens; Erich Fromm: Die Kunst des Liebens; Franz Kafka: Der Prozeß; Holger Strohm: Politische Ökologie; Gahlen u.a.: Volkswirtschaftslehre - eine problemorientierte Einführung; Thorwald Detlefsen: Schicksal als Chance; Thorwald Detlefsen/Rainer Dahlke: Krankheit als Weg; Erich Fromm: Ihr werdet sein wie Gott; C.W. Churchman: Der Systemansatz und seine "Feinde"; Paul Feyerabend: Erkenntnis für freie Menschen; G.E. Lessing: Die Erziehung des Menschengeschlechts; Jürgen Habermas: Technik und Wissenschaft als Ideologie; Rudolf Steiner: Theosophie; Rudolf Steiner: Aus der Akasha-Chronik; Rudolf Steiner: Die Geheimwissenschaft im Umriß; Rudolf Steiner: Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?; Rudolf Steiner: Die Kernpunkte der sozialen Frage; Karl Marx: Manifest der Kommunistischen Partei; Erich Fromm: Psychoanalyse und Ethik; Das Neue Testament in der Übersetzung vom Emil Bock; Josef Zehentbauer: Chemie für die Seele; Judith von Halle "Und wäre er nicht auferstanden..."; Hermann Keimeyer: Wie erkennt man die Meister in höheren Welten; Rudolf Mlaker: Geistiges Pendeln; Schirner: Pendel-Welten; SOFOS: Die Zahl - Dein Leben; Suzanne White: Neue Astrologie; Gisela Gorrissen: Die Astrosophie des Tierkreises und der Planeten; Bernd A. Mertz: Grundlagen der klassischen Astrologie; Penny McLean: Der Schattenspringer; E. Bulwer-Lytton: Vril oder eine Menschheit der Zukunft; E. Bulwer-Lytton: Zanoni; Astrid Lindgren: Pippi Langstrumpf; Walter Borchert: Gesamtausgabe; Hans-Magnus Enzensberger: Aussichten auf den Bürgerkrieg ....

All diese Bücher und noch einige mehr, haben mich sehr geprägt.

Ich finde das Buch "Helix" von Marc Elsberg sehr prägend.

Es geht um Biotechnik, neuste Erfahrungen aus dieser und wie sie unsere Zukunft schreiben kann.

Na na, ich mag ja Verschwörungstheorien - und man soll wirklich immer kritisch sein und nicht alles glauben, was der Mainstream sagt - aber das gilt eben auch für die Verschwörungstheorien selber.... ;) Mal zu deiner Frage: Rene Zeyers "Bank, Banker, Banrott" hat mich in gewissem Sinne so wie dich geprägt - nur zielt meine Abneigung gegen die Hochfinanz und sogenannte Finanzspezialisten, Analysten etc., nicht gegen die Ärzte wie bei dir ;)

Klingt auch sehr interessant :) Ps das war eine Enthüllug keine Verschwörung.

0

Harry Potter and the Cursed Child Lesen?

Ich bin eine riesiger Harry Potter Fan und liebe die Bücher und die wundervoll tiefen Charaktere über alles! Jetzt frage ich mich, ob ich 'The Cursed Child' lesen soll. 

An sich hätte ich es mir sofort geholt und verschlungen, aber irgendwie war ich ein bisschen 'misstrauisch' und habe mich im Internet darüber schlau gemacht.Was ich dort gelesen habe hat mich zutiefst entsetzt und verstört! 

Wie bitte können Bellatrix (mein absoluter Lieblingscharakter __) und der Dunkle Lord ein Kind haben?! Wie?! Das zerstört mir das komplette Bild von den Charakteren! (und dann noch der Name! Delphini!?!) 

Und, dass angeblich auch gezeigt wird, wieviel Gutes in Snape steckt... Und seine letzten Worte, dass er stolz darauf ist, dass Albus Serverus so heißt wie er! kotz Ich liebe Snape (Bester Charakter nach Bella), aber ich liebe den unangenehmen, fetthaarigen, kalten Snape (weiß grad nicht, wie ich ihn beschreiben soll). Und ich liebe seine Ende in Band 7! Es ist komplett vollkommen und perfekt so. Unglaublich traurig, zerbricht mein Herz jedes Mal aufs Neue, aber einfach vollkommen. 

Oder wie?! Wie bitte konnte Cedric zu einem Todesser werden?! Nie im Leben! Nein!! Das geht nicht einfach nicht! 

Deshalb habe ich jetzt irgendwie Angst, dass wenn ich dieses 'Buch' (ich weiß, dass es ein Skript ist) lese, die wundervollen Charaktere und die tolle Story für mich zerstört werden! Ich mein, dass mit Delphini klingt doch extrem nach der typischen Fanfiktion ala 'Kind von Bellatrix Lestrange...' 

Würdet ihr mir raten, es trotzdem zu lesen, oder würde es das perfekte Ende der Geschichte sein nur beschmutzen? Was meint ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?